Eine spannende Zeit

Das Naturschutzgebiet Beltringharder Koog in Nordfriesland // Foto: Ralph Kerpa

Spannende Zeiten an der Westküste

In den letzten Tagen fegt ein Sturmtief nach dem nächsten über die Westküste. Es scheint, als würde die Natur ein kleines Kräftemessen veranstalten. Aber nicht nur der Wind hat Fahrt aufgenommen, auch wir.

Seitdem wir an der Westküste leben, verändert sich unser Leben zusehends. Nicht nur die Art unserer Beiträge hat sich in letzter Zeit verändert, sondern auch unser aktives Leben. Wir können endlich (mit-)gestalten und uns mit unseren Ideen austoben. Es macht unendlich viel Spaß Dinge in Bewegung zu bringen. Von daher wirbeln wir gerade an mehreren Fronten, so dass wir uns selber schon wie ein kleines Sturmtief vorkommen – im positiven Sinne natürlich.

Einfach mal machen

Diese drei Worte purzeln in den letzten Wochen immer öfters über unsere Lippen, denn genau das ist, was wir derzeit machen. Einfach mal machen, loslegen und gucken was sich aus den angestoßenen Vorhaben entwickelt. Und anscheinend haben wir gerade eine kleine Lawine losgetreten, denn ist erstmal ein Stein ins Rollen gekommen, folgt auch schon der nächste. Besonders schön ist es, wenn sich die Ideen und Projekte miteinander verknüpfen lassen und aus vielen kleinen Bestrebungen plötzlich ein großes Miteinander wird.

Grenzenløs-Arbeittreffen in Langenhorn im Atelier MeerART

Ein Beispiel ist unsere Veranstaltungsreihe „Abends im Atelier“. Unser Ziel sind gesellige, kleine Runden in gemütlicher und heimeliger Atmosphäre. Einfach mal abtauchen aus dem Alltag und dabei neue, spannende Leute kennenlernen. Es ist noch gar nicht lange her, da haben wir darüber gesprochen, dass es doch eine schöne Sache wäre, wenn wir solche Abende auch bei uns im Atelier anbieten. Und schwups, nun hatten wir schon den ersten Abend und er war ein toller Erfolg. Was uns dabei am meisten berührt hat ist, dass zu diesem Abend nicht nur Personen gekommen sind, die uns durch MeerART kennen, sondern auch welche aus unserem Dorf. Genau das ist es, was wir erreichen möchten. Ein schönes Miteinander aus Einheimischen und Zugereisten, privaten und geschäftlichen Kontakten. Das macht die Abende für uns so spannend und vielfältig.

Coworking / Hoffice / Workshops im Atelier

Der Bedarf, sich sowohl beruflich als auch privat auszutauschen, ist definitiv vorhanden. Das merken wir nicht nur an uns, sondern auch an den vielen Mitmenschen, die sich über derartige Angebote gerade im ländlichen Raum sehr freuen. Darum sind wir inzwischen schon einen Schritt weitergegangen und bieten in unserem Atelier auch Termine für Coworkings – und zeitnah auch Workshops – an. Nähere Details dazu erfahrt ihr natürlich auf unserer Atelierseite.

Grenzenløs-Arbeittreffen in Langenhorn im Atelier MeerART

Wir möchten unseren Teil dazu beitragen, dass sich noch mehr Menschen an der Westküste vernetzen können. Dass wir gemeinsam so viel mehr erreichen können, merken wir jetzt schon an unserem bestehenden Westkküsten-Netzwerk „WeitVÆRK“. Inzwischen treffen wir uns regelmäßig und hecken gemeinsam viele spannende Projekte aus. Eines davon wird das „Drievels-Festival“ sein.

Grenzenløs-Arbeittreffen in Langenhorn im Atelier MeerART

Drievels-Festival

Die Idee zu dem Festival hatte Inga Wiele (gezeitenraum) und diese beim letzten Beachcamp vorgestellt. Was anfangs beinahe noch unmöglich schien, versuchen wir nun gemeinsam auf die Beine zu stellen. Eben einfach mal machen. Noch in diesem Sommer gibt es an fünf Terminen, fünf unterschiedliche Themenschwerpunkte, in denen wir zeigen möchten, wie attraktiv das Leben an der Westküste ist. Auch wenn viele die Digitalsierung gerne noch verfluchen, sie eröffnet gerade uns Freiberuflern jede Menge neue Chancen und Jobperspektiven.

Grenzenløs-Arbeittreffen in Langenhorn im Atelier MeerART

Eine Veranstaltung wird übrigens auch bei uns in Langenhorn stattfinden, und zwar am 21. Juni 2019. Den Termin könnt ihr euch schon mal vormerken. 😉 Wir werden uns mit dem Thema „Medien und Lebensgestaltung“ auseinandersetzen und stecken mitten in den Planungen. Ihr dürft also gespannt sein.

„Moin Lieblingsland“, und zwar grenzenløs

Wie ihr wisst, ist das eine Herzensangelegenheit von uns. In einigen Beiträgen haben wir euch schon über unsere Aktivitäten und den Austausch an der deutsch-dänischen Grenzregion informiert. Auch hier rollt die Lawine unaufhörlich weiter. Manchmal schon so, dass es mir Angst macht, denn so schnell komme(n) ich/wir gar nicht mit dem Dänischlernen hinterher. Überhaupt habe ich gerade das Gefühl, ich werde diese Sprache nie lernen, aber das ist wohl normal, wenn man nach wie vor am Anfang steht.

Coworking the International Edition lll in der Mindfactory by ecco

Tatsächlich kommen immer mehr Interessierte hinzu, denen ebenfalls etwas an der Stärkung und dem Zusammenhalt an der deutsch-dänischen Grenzregion liegt. Es ist wirklich spannend und aufregend, denn wie ihr euch vorstellen könnt, sind es manchmal nicht nur die sprachlichen Barrieren, sondern auch die Kultur, die ein Zusammenwirken vor besondere Herausforderungen stellt. Wir lassen diese Lawine einfach mal weiter rollen und sind gespannt, wo sie uns eines Tages hinführt. Wie ihr seht, da geht was in unserem „Moin Lieblingsland“, und zwar grenzenløs. 😉

Kennst du schon mein neues Buch?

Frau sein. Mensch sein, glücklich sein ... // Autor: Claudia Kerpa

Frau sein, Mensch sein, glücklich sein…

Claudia Kerpa

12,99 €

ISBN-13: 9783749484966

Paperback / 152 Seiten
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 23.09.2019

2 Kommentare zu „Eine spannende Zeit“

  1. Moin liebe Nordlichter,
    super spannend, was da alles bei Euch los ist! Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß beim Ideen verwirklichen und einfach richtig schöne und spannende Zeiten.
    Liebe Grüße in den hohen Norden
    Martina

    1. Moin liebe Martina,

      du sagst es. Hier geht gerade einiges und es macht riesigen Spaß mitzuwirken oder zu gestalten. 😉

      Ganz liebe Grüße in den Westen,
      Claudia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //

Ein Schattenbeet neu anlegen // Foto: MeerART

Ein Schattenbeet neu anlegen

In unserem heutigen Beitrag dürft ihr mir über die Schulter gucken, wie ich in unserem Garten ein neues Schattenbeet mit einigen meiner Lieblingsstauden anlege.

weiterlesen »
Kultur erleben in Schleswig an der Schlei // Foto: MeerART

Kultur erleben in Schleswig

Anzeige: Heute möchten wir euch Schleswig mal von einer ganz anderen Seite zeigen, denn kulturell hat die Wikingerstadt so einiges zu bieten. Kommt mit uns

weiterlesen »
Ein Neuanfang im Ort des Glücks // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Ein Neuanfang im Ort des Glücks

Agnes Husar hatten wir euch bereits in unserer Homestory „Ein Bullerbü-Paradies mitten in Nordfriesland“ vorgestellt. Damals saß sie quasi schon auf gepackten Koffern und Umzugskartons

weiterlesen »