Startschuss zum 825. Hafengeburtstag

Die St. Pauli Landungsbrücken im Hamburger Hafen // Foto: MeerART

Es wird bunt in der schönsten Stadt der Welt

Jetzt sind es nur noch wenige Stunden bis der Startschuss zum 825. Hafengeburtstag fällt.
Die ersten Schiffe sind eingelaufen, die Buden sind aufgebaut, fehlt nur noch die Sonne. So wie es aussieht scheint der Wettergott auf offener See zu bleiben, aber das hindert keinen Hamburger daran, fröhlich und ausgelassen das Fest am Hafen zu feiern.

Gestartet (14 Uhr) wird ganz besinnlich mit einem ökumenischen Eröffnungsgottesdienst in der Hamburger St. Michaelis Kirche. Kurz danach gibt es dann die offizielle Eröffnung auf dem Museumsschiff Rickmer Rickmers. Nach der Eröffnungsrede von Olaf Scholz wir die Schiffsglocke des Museumsschiffs geläutet. Anschließend begrüßt die Rickmer Rickmers mit drei Typhonsignalen die schwimmenden Gäste und die drei Tage andauernde Party ist nicht mehr aufzuhalten.

Hamburg ist nicht nur das Tor zur Welt – es ist vor allem tolerant. Von daher verwundert es nicht, das es in diesem Jahr noch bunter wird als sonst. Mit der „Harbour Pride“ – neben der Fischauktionshalle – werden in diesem Jahr erstmals Lesben und Schwule feiern und weiter für den Abbau von Vorurteilen werben.

Zum „HafenGAYburtstag“ gehören eine Bühne mit Musikern aus der Szene, Travestie-Künstlern und maritimen Burlesque-Gruppen sowie ein „Gay Village“ mit viel Unterhaltung, Gastronomie und Informationen.

So etwas gibt es nur in Hamburg 😉

Wir wünschen allen Hamburgern und Gästen ganz viel Spass und gute Laune.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //

Dachbodenfunde - Handgewebtes, antikes Leinen // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Antikes Leinen von Hand gewebt

Heute möchten wir euch einen ganz besonderen Schatz aus unserem Atelier vorstellen, und zwar Produkte, die aus antikem Leinen entstehen. Leinen, welches nicht nur sehr

weiterlesen »
Zu Besuch im sAIL.aRT.sTUDIO bei Inès Neumann // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Zu Besuch im sAILaRTsTUDIO

Viele haben schon die kunstvollen alten Segel bei uns im Atelier bewundert. Zeit die begnadete Künstlerin einmal selbst vorzustellen. Dafür haben wir Inés Neumann in

weiterlesen »