Mehr Kreative für Hamburgs Speicherstadt

Alte Lagerhäuser in der Hamburger Speicherstadt // Foto: MeerART

Kreative und Künstler schaffen Räume, sie bewegen und polarisieren auch Mal, auf alle Fälle sind sie eine Bereicherung für unsere Gesellschaft. Wie öde und grau würde es mancherorts ohne den Einfallsreichtum der Kreativarbeiter wohl aussehen?! Diesmal aber schaffen andere Räume, die Hamburger Kreativ Gesellschaft und der Verein Ateliers für die Kunst setzten sich dafür ein, dass ab 2016 Kreativnutzer kostengünstige Arbeitsräume bekommen. Was könnte dafür passender sein als Hamburgs historische Speicherstadt?!

Wer schon einmal diese Räume betreten durfte, weiß was dort für ein fantastisches Flair herrscht. Allein die Geschichte der Speicher beflügelt einen. Der achtstöckige Speicher am Sandtorkai 27 soll genau für diesen Zweck ausgebaut und an Künstler, Kreative und Kulturarbeiter vermietet werden. Der Clou an der Sache ist, dass die Räume sogar bezahlbar sind. Das ist einfach genial.

Der Dar-es-Salaam-Platz beim Brooktorhafen in der HafenCity von Hamburg // Foto: MeerART

Bevor die nutzerspezifischen Umbauten vorgenommen werden, wird geprüft ob der Bedarf überhaupt da ist. Interessierte könnten sich ein eigenes Bild von den Flächen machen, dafür sind drei Termine für Sammelbesichtigungen angesetzt. Alle Kultur- und Kreativarbeiter sollen zunächst, bis zum 7. März 2014, der Hamburg Kreativ Gesellschaft ihr Interesse an Flächen im Block M27 und ggf. besondere Bedarfe übermitteln.

Alte Lagerhäuser in der Hamburger Speicherstadt // Foto: MeerART

Um möglichst geringe Mietpreise (5,33€/m² für I-VI. Boden, 7€/m² für DG und 9€/m² für EG, je inkl. MwSt.) ermöglichen zu können, soll der Speicher unter Einbeziehung des Denkmalschutzamtes zu einem Minimalstandard hergerichtet werden: Zur Verbesserung der Belichtungssituation, werden die Fenster teilweise vergrößert, das Dachgeschoss erhält zusätzlich Licht durch neue Oberlichter. Elektrizität, Heizungen und Wasseranschlüsse werden gelegt und unter anderem neue Sanitäranlagen und ein Aufzug eingerichtet. Grundsätzlich bleibt der Charakter des Speichers aber in seinem ursprünglichen Sinne erhalten.

Die Masterplanung für die Entwicklung der historischen Speicherstadt sieht vor, dass mittelfristig rund 10.000 m² zu günstigen Konditionen für Künstler und Akteure aus kulturellen und kreativwirtschaftlichen Bereichen zur Verfügung gestellt werden.

Nach Vorgesprächen zwischen der HHLA und der Kulturbehörde, soll in einem ersten Schritt, der gesamte Speicherblock M27 mit acht Böden (gesamt ca. 5.200 m²) für diese Nutzungen ausgebaut und vermietet werden. Der Speicher, direkt am Fleet am Sandtorkai 27 gelegen, wird nach Umbau und Sanierungsmaßnahmen durch die HHLA voraussichtlich ab Mai 2016 zur Verfügung stehen.

Eure Ansprechpartnerin für Immobilien und Projekte:

Hamburg Kreativ Gesellschaft mbH
Kirsten Bätzing
Telefo:n 040/879 79 86 11
Email: Kirsten.Baetzing[at]kreativgesellschaft.org

Für weitere Informationen steht darüber hinaus auch der AfdK e.V. zur Verfügung:

Ateliers für die Kunst e.V.
Sylvia Henze
Klosterwall 15
20095 Hamburg
Telefon: 0174/416 37 47
Email: buero[at]afdk.de

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Die Hafenstadt Husum kurz vor dem alljährlichen Krokusblütenfest // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Frühling in Nordfriesland

Unser erster Frühling in Nordfriesland Eigentlich ist der Frühling noch gar nicht um, aber es ist schon wieder so viel Aufregendes passiert, dass ich mich heute Morgen einfach mal hinsetzen wollte, um schon ein paar Zeilen aufzuschreiben.

Weiterlesen »
Impressionen aus der Hansestadt Stade in Niedersachsen an der Unterelbe // Foto: MeerART

Stade: Von der Kogge bis zum Containerschiff

Warum aus Bremerhaven Stade wurde… Wenn man östlich von Hamburg wohnt, ist es eh schon immer ein anstrengender Turn an die Nordsee zu fahren, ganz besonders, wenn es nur ein Tagesausflug werden soll. Was uns heute passierte, setzte dem ganzen noch die Krone auf.

Weiterlesen »
Impressionen aus der HafenCity in Hamburg vom 29.06.2016 // Foto: MeerART

Und, was geht ab in der HafenCity?!

Ein kleines Hopping zwischen den einzelnen HafenCity Quartieren Lange waren wir nicht mehr hier und gefühlt hat sich auch eine Ewigkeit nicht wirklich was getan. Das stimmt so natürlich nicht, denn gearbeitet wird immer. Allerdings fühlt es sich oft wie Stillstand an, wenn zwischen Abriss und Neubau so viel Zeit vergeht. Aber was geht denn nun ab in der HafenCity?

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Suche

BUCHTIPP//

Erscheinungsdatum: 13.12.2023
Autoren: Claudia Kerpa, Ralph Kerpa
Preis: 45,00 EUR
E-Book: 17,99 EUR
Gebundene Ausgabe: 134 Seiten
ISBN-13: 978-3758309694
Verlag: Books on Demand

Buch bestellen bei:
BoD oder Amazon

NEUSTE BEITRÄGE //

Fotostrecke - Zartes Frühlingserwachen // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Lust auf Frühling

Es ist deutlich zu spüren, nicht nur die Tage werden länger, sondern auch die Kraft der Sonne nimmt zu. Das macht richtig Lust auf Frühling.

weiterlesen »
MeerART Shirtladen - Shirts und Hoodies mit Meer-Sprüchen
Rabattaktion bis zum 29.02.24

20%

Auf alles im Shop. Nicht mit anderen Gutscheincodes kombinierbar.

Hol dir die fangfrischen Neuigkeiten mit unserem Newsletter!

Verpasst keine Neuigkeit und holt euch die MeerART // Flaschenpost. Einmal im Monat halten wir euch so über alle Aktivitäten rund um MeerART auf dem Laufenden.
Detailtiere Informationen zum Versand unseres Newsletter, findet ihr in den Datenschutzhinweisen. Ihr habt natürlich jederzeit die Möglichkeit das Abonnement mit nur einem Klick wieder zu kündigen.