Rezept-Tipp: Spaghetti mit Nordseekrabben

Spaghetti mit Nordseekrabben, Apfel und Lauch // Foto: MeerART

Lecker Spaghetti mit fangfrischen Nordseekrabben

Italienische Lebensart trifft auf norddeutsche Raffinesse. Es macht uns besonders viel Spaß, beim Kochen verschiedene Kulturen zu mischen. So entstand dann auch dieses Gericht.

Zutaten (für zwei Personen):
Spaghetti
200 g Nordseekrabben
250 ml Sahne
1 Bund Lauchzwiebeln
3-4 Knoblauchzehen
3-4 getrocknete Chilischoten
1-2 Äpfel
1 Zitrone
Indischer Curry (Farben von Jaipur) mein absolutes Lieblingsgewürz
Meersalz, Pfeffer
Olivenöl
Dill

Zubereitung:
Das Wasser für die Nudeln mit ca. 2 TL Meersalz zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln und die Äpfel (mit Schale) waschen und in kleine Würfel schneiden. Beides in einer Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen. Knoblauch und Chilischoten ebenfalls klein schneiden und zusammen mit den Krabben zu den Lauchzwiebeln geben. Einen guten TL von dem Currygewürz und Pfeffer nach Geschmack hinzugeben. Gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt. Die Zitrone auspressen und mit dem Saft die Krabbenmischung ablöschen. Sahne hinzu und umrühren.

Wenn die Spaghetti „al dente“ sind, abgießen und ebenfalls mit zu den Krabben geben. Ordentlich umrühren, mit Dill verfeinern und auf den Tellern anrichten.

Tipp: Dazu passt ein trockener Weißwein besonders gut.

Das Nordseeheilbad Büsum // Foto: MeerART

Übrigens: Da Krabben zu den empfindlichen Lebensmitteln gehören, werden sie direkt nach dem Fang auf dem Kutter gekocht.

Verfasser: Claudia Kerpa


4 Kommentare zu „Rezept-Tipp: Spaghetti mit Nordseekrabben“

  1. Hallo Claudia,
    Spaghetti und Krabben machten mich neugierig. Habe heute alle Zutaten besorgt. Werde über Erfolg oder Misserfolg berichten.
    Viele Grüße
    Dieter

    1. Hallo Dieter,

      oh das freut mich. Ich hoffe, es schmeckt dir genauso gut wie uns. Freue mich auf deine Berichterstattung. 😉

      Guten Hunger,
      Claudia

  2. Hallo Claudia
    hatte gestern großen Erfolg beim Kochen. Die Zusammenstellung von Spaghetti und Nordseekrabben-Mischung ist sehr schmackhaft. Beim nächsten Mal muss ich jedoch die Schärfe reduzieren. Ein halber TL Chili-Flocken war wahrscheinlich zu viel.
    Viele Grüße
    Dieter

    1. Lieber Dieter,

      das freut mich sehr. Oh ha, das hört sich nach einem heißen Ritt für die Zunge an. Ich hoffe, es geht nun wieder besser. Ein halber TL ist wohl auch ein wenig „to much“, wenn man die Schärfe nicht so gewohnt ist.
      Viel Erfolg beim nächsten Mal.

      Liebe Grüße
      Claudia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //

Dachbodenfunde - Handgewebtes, antikes Leinen // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Antikes Leinen von Hand gewebt

Heute möchten wir euch einen ganz besonderen Schatz aus unserem Atelier vorstellen, und zwar Produkte, die aus antikem Leinen entstehen. Leinen, welches nicht nur sehr

weiterlesen »
Zu Besuch im sAIL.aRT.sTUDIO bei Inès Neumann // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Zu Besuch im sAILaRTsTUDIO

Viele haben schon die kunstvollen alten Segel bei uns im Atelier bewundert. Zeit die begnadete Künstlerin einmal selbst vorzustellen. Dafür haben wir Inés Neumann in

weiterlesen »