Heiligenhafen – Ein Ort für jeden Geschmack

Sonnenschirm am Strand // Foto: MeerART

Heute möchten wir Euch wenig über Heiligenhafen berichten. Die Kleinstadt liegt im Kreis Ostholstein, auf der östlichen Spitze der Halbinsel Wagrien. Es gibt nicht viele Orte an der deutschen Ostsee die, gefühlt, alles bieten was Urlauber so wünschen. Egal ob Sommer oder Winter, in diesem Örtchen ist immer was los.

Der Fischereihafen in Heiligenhafen // Foto: MeerART

Wir waren selber zu mehreren Jahreszeiten hier und können diesen Flecken Erde einfach empfehlen. Wenn man in den Ort rein kommt, fallen einem gleich die typischen Holsteiner Backsteinbauten auf oder der alte Salzspeicher, sowie die zahlreichen kleinen Gassen und der malerische Marktplatz. Sehr erfreulich ist auch der große Parkplatz, an dem man sein Auto abstellen und vor dort aus alles bequem zu Fuß erreichen kann. Eine Vielzahl von Geschäften, nette Restaurant, urigen Kneipen und Bars runden das Programm ab.

Beach Lounge am Strand in Heiligenhafen // Foto: MeerART

Wer sich Richtung See orientiert, dem wird gleich der große Yachthafen auffallen, der übrigens seit 2006 mit 5 Sternen ausgezeichnet ist. (Sieh mal an, bisher dachte ich Sterne gibt es nur für´s Kochen oder in der Hotelbranche) Die Marina verfügt über moderne Steganlagen, Grillplätze, einen Kinderspielplatz sowie ausreichend sanitäre Anlagen. An den meisten Stellen kommt man sogar als nicht Schiffseigner hin um sich von dem Flair der Segelbote und Yachten einfangen zu lassen.

Ferienhäuser an der Ostsee am Strand von Heiligenhafen/Graswarder // Foto: R. Kerpa

Von hier kommt man auch zu dem Fischereihafen, indem allmorgendlich die Fischkutter einlaufen und ihren frischen Fang direkt vom vom Kutter oder in der Fischhalle zu Kauf anbieten. Lecker…

Ferienhäuser an der Ostsee am Strand von Heiligenhafen/Graswarder // Foto: R. Kerpa

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es hier auch in Hülle und Fülle und für jeden Geldbeutel. Man kann zwischen Ferienwohnungen, Hotels oder auch bequem mit dem eigenen Wohnwagen auf dem Campingplatz nächtigen. In der Eichholzniederung am Binnensee gibt es sogar einen ganzen Ferienpark mit Restaurants, Geschäften, Fitness, Veranstaltungspavillon und Sauna sowie Wellnessangebote. Für Familien mit Kindern ist dies im Sommer bestimmt ein netter Ort. Wer es lieber ruhiger mag sollte sich ein anderes Plätzchen suchen oder aber im Winter her kommen. Da ist dann nicht ganz so viel los.

Die neue Seebrücke am Strand von Heiligenhafen // Foto: MeerART

Der 4 Kilometer lange Badestrand erstreckt sich von Steinwarder bis Graswarder und kann bequem auf der Promenade sowie direkt am Strand erkundet werden. Auch für Hundebesitzer und Freunde der FKK Kultur gibt es ausreichend Freiraum. Seit Juni 2012 kann man nun noch die neue Seebrücke bestaunen.

Touristen auf der neuen Seebrücke in Heiligenhafen // Foto: MeerART

Auf der 435 Meter langen Seebrücke gibt es diverse Sitz- und Liegemöglichkeiten, verglaste Abschnitte die vor Wind schützen, eine Meereslounge, ein Badedeck, Kinderspielbereiche sowie öffentliche Toiletten. Schon echt beeindruckend. Für die Romantiker unter euch, hier kann man sich natürlich auch trauen lassen.

Ferienhäuser an der Ostsee am Strand von Heiligenhafen/Graswarder // Foto: R. Kerpa

Aber nun kommen wir zu unseren Lieblingseindrücken von Heiligenhafen und zwar die tollen Ferienhäuschen am Graswarder. Die meisten sind wohl in Privatbesitz und für Urlauber nicht zugänglich, aber alleine das schlendern am Strand an den Häuschen vorbei lädt zu träumen ein. Wie romantisch muss das sein hier ein Domizil zu haben mit deinem eigenen privaten Strand.

Ferienhäuser an der Ostsee am Strand von Heiligenhafen/Graswarder // Foto: R. Kerpa

Keinen Straßenlärm, zur einen Seite die Ostsee und zur anderen Seite das Naturschutzgebiet mit den Salzwiesen. Für mich der Hammer. Natürlich habe ich auch hier ein Lieblingshäuschen was mich am meisten fasziniert.

Ferienhäuser an der Ostsee am Strand von Heiligenhafen/Graswarder // Foto: R. Kerpa

Ich mag das kleine Blaue so gern, es erinnert mich immer an ein kleines Hexenhäuschen und nur zu gern würde ich hier mal nächtigen. Selbst im Winter, wenn die See tobt und die Wellen bis an die Häuser schlagen.

Hmmm… träumen ist ja erlaubt.

Kleiner Tipp: Ein weiters schönes und romantischen Plätzchen ist „Am Ufer“. Hier gibt es die niedlichen Fischerbote einen Steinstrand und ganz viel Potenziel zum Träumen.

3 Kommentare zu „Heiligenhafen – Ein Ort für jeden Geschmack“

  1. Na, mich wundert, dass in diesem netten Bericht über “mein” Heiligenhafen, die Erwähnungen der grössten Hochseeangelflotte Europas fehlt. 6 Angelkutter laden jeden Morgen begeisterte Angler, solche die es werden wollen oder einfach nur Leute, die 8 Stunden über die Ostsee schippern wollen, ein. Die Besatzungen verwöhnen liebevoll jeden an Bord. Wer von den Touristen Lust bekommt, kann an Bord eine Angel bekommen. Abens dann den selbst gefangenen Fisch zubereiten, oder in einer Gaststätte zubereiten lassen – dies sind wichtige Kennzeichen von Heiligenhafen.

    1. Moin, vielen Dank für den Tipp, das haben wir nicht gewußt. Gib uns die Kontaktdaten und wir gucken ob wir einem Extra-Beitrag nur über die Hochseeangelflotte machen können. Viele Grüße und einen schönen Feierabend.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //

Dachbodenfunde - Handgewebtes, antikes Leinen // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Antikes Leinen von Hand gewebt

Heute möchten wir euch einen ganz besonderen Schatz aus unserem Atelier vorstellen, und zwar Produkte, die aus antikem Leinen entstehen. Leinen, welches nicht nur sehr

weiterlesen »
Zu Besuch im sAIL.aRT.sTUDIO bei Inès Neumann // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Zu Besuch im sAILaRTsTUDIO

Viele haben schon die kunstvollen alten Segel bei uns im Atelier bewundert. Zeit die begnadete Künstlerin einmal selbst vorzustellen. Dafür haben wir Inés Neumann in

weiterlesen »