Rezept-Tipp: Grünkohl-Pesto à la MeerART

Rezept-Tipp: Grünkohl-Pesto à la MeerART // Foto: Ralph Kerpa

Vitamin-Power gegen den Winterblues

Wer kennt ihn nicht, den Grünkohl. Die meisten aber wohl überwiegend in der klassischen Zubereitung mit Kassler und Kochwurst. Es gibt aber durchaus auch noch andere und richtig leckere Zubereitungsmöglichkeiten für diese gesunde Vitaminbombe. Eine Variante mit einem leicht mediterranen Einschlag ist diese hier.

Zutaten für vier Personen:

300-400 g frischen Grünkohl
100 g getrocknete Tomaten
6 frische Knoblauchzehen
1,5-2 TL Fleur de Sel (100% natives Meersalz)
ca. 100 g Parmesan
3 EL Sesamkörner
50 g Cashewnüsse
ca. 75-100 ml natives Olivenöl
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Den Grünkohl waschen und von den Stielen befreien. Anschließend einen Topf mit Wasser aufsetzen, den Grünkohl ins kochende Wasser geben und 1-2 Minuten kochen. Danach das Wasser abgießen und den Kohl in einem Sieb abtropfen lassen. In der Zwischenzeit einen kleinen Topf mit etwas Wasser zum Kochen bringen, die getrockneten Tomaten hineingeben und die Temperatur herunter drehen. Die Tomaten im heißen Wasser 2-3 Minuten ziehen lassen, dann abgießen.

Den Knoblauch schälen und anschließend klein hacken und beiseite stellen. Die Sesamkörner kurz in einer Pfanne leicht anrösten, währenddessen die Cashewnüsse in einen Mörser geben und grob zerkleinern. Danach den Parmesan reiben und ebenfalls beiseite stellen.

Nun den abgetropften Grünkohl und die Tomaten in feine Stücke hacken und in eine Schüssel geben. Die zerkleinerten Cashews, den Knoblauch, die Sesamkörner und den geriebenen Parmesan mit in die Schüssel geben und alles gut miteinander vermengen. Salz, Olivenöl und Pfeffer mit zu der Masse geben und nochmals alles gut durchmengen. Abschmecken … fertig.

Tipp: Man sollte das Pesto ruhig ein paar Stunden in der geschlossenen Schüssel im Kühlschrank ziehen lassen. Das Pesto schmeckt lecker mit Spaghetti oder einem ofenfrischen Riverside Baguette. Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken … 😉

Verfasser: Ralph Kerpa

4 Kommentare zu „Rezept-Tipp: Grünkohl-Pesto à la MeerART“

  1. Jau Ralph das könnte ich mir sehr gut auf meiner Pasta vorstellen
    Montag wird eingekauft und probiert
    Dankeschön das ist klasse. LIEBE GRÜßE

    1. Moin Gerti.

      Na dann wünsche ich dir viel Spaß beim probieren und hoffe das es dir genauso gut schmeckt wie uns … 😉

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Ralph

  2. leeeecker – das mache ich, sobald der grünkohlbauer wieder auf dem Markt ist. bei uns muss man Grünkohl suchen, ist im alpenländischen raum nicht bekannt. und ich liebe ihn so sehr, auch in allen Varianten – Smoothie, chips, Gemüse, sogar pürree. liebe wintergrüsse veronika

    1. Moin Veronika,

      das ist ja krass, gerade bei Grünkohl hätte ich das nicht gedacht. Man lernt nie aus. 🙂

      Bin gespannt wie es dir schmeckt, also ich lecker mir alle Finger danach. Mit Grünkohl kann man in der Tat so viel mehr machen als nur die klassische Variante, die ist eher nicht meins.

      Viel Spaß und Liebe Grüße,
      Claudia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //