Rezept-Tipp: Süßkartoffeln mit Äpfeln, Lauch und Schinkenröllchen

Süßkartoffel mit Apfel, Lauch und Schinkenröllchen // Foto: Ralph Kerpa

Glacierte Süßkartoffeln mit Äpfeln, Lauch und Schinkenröllchen mit Datteln

Wir hatten neulich irgendwie einen echten Janker auf Süßkartoffeln, nur gab unsere Speisekammer aber leider nichts her was wir hätten dazu essen können. So entstand dann diese echt leckere Kombi „Glacierte Süßkartoffeln mit Äpfeln und Lauchzwiebeln dazu Schinkenröllchen mit Datteln“. Das Gericht passt prima in die Jahreszeit, wenn ihr Lust habt, probiert es einfach mal aus.

Zutaten (2 Personen):
3 Süßkartoffeln
4 Äpfel (säuerliche Sorte)
3 Lauchzwiebeln
2-3 EL Butter
1 EL Rohrzucker
½ TL Zimt
3-4 EL Ahornsirup
2-3 EL natives Olivenöl
16 Scheiben geräucherten Schinken
16 getrocknete und entkernte Datteln
1-2 EL Zitronensaft
Pfeffer nach Belieben

Zubereitung:
Süßkartoffeln schälen und in nicht zu breite Spalten schneiden. Danach eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und die Süßkartoffeln hineingeben. Den Rohzucker und den Zimt miteinander vermengen,  über die Süßkartoffeln streuen und noch ein paar Butterflocken auf die Spalten legen. Im Anschluss den Ahornsirup darüber träufeln und für 30 Minuten bei 200°C in den vorgeheizten Backofen geben.

In der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln putzen und kleinschneiden. Die Äpfel schälen und ebenfalls in nicht zu große Spalten schneiden. Nun beides zusammen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl bei kleiner Hitze andünsten und dann beiseite stellen. Dann jede Dattel in eine Scheibe Schinken einwickeln und mit einem Zahnstocher fixieren.

Nach 30 Minuten die Auflaufform mit den Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen und mit einem Löffel vorsichtig duchrühren. Die angedünsteten Lauchzwiebeln und Äpfel mit zu den Süßkartoffeln geben und den Zitronensaft darüber träufeln. Alles zusammen für 15 Min. in den Ofen.

Währenddessen etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Schinkenröllchen mit den Datteln anbraten, dabei etwas frisch gemahlenen Pfeffer darüber geben.

Die Auflaufform aus dem Ofen nehmen und anrichten.

Verfasser: Ralph Kerpa


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //