Rezept-Tipp: Grünkohl-Crespelle

Rezept-Tipp: Grünkohl-Crespelle // Foto: Ralph Kerpa

Grünkohl: Friesenpalme trifft italienische Lebensart

Bevor die Grünkohl-Saison vorüber ist, haben wir hier noch eine richtig leckere, mediterrane Variante mit dem Superfood. Crespelles mal anders, mit Grünkohl und wirklich verdammt lecker. Ganz nebenbei ist es auch noch ein rein vegetarisches Gericht. Viel Spaß beim Nachkochen und Bon Appétit.

Zutaten für vier Personen:

Der Teig:
150 g Mehl
400 ml Milch
2 Eier
Fleur de Sel (100 % natives Meersalz)
30 g geriebenen Parmesan
2 EL Butter zum Ausbacken

Die Füllung:
400 g frischen Grünkohl
4 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
150 g Gorgonzola
250 g Ricotta
40-50 g Parmesan
1 getrocknete Chilischote
Muskatnuss
natives Olivenöl
Fleur de Sel
frisch gemahlener Pfeffer

Zum Anrichten:
200 g Kirschtomaten
Pinienkerne nach Belieben

Zubereitung:

Einen Topf mit Wasser aufsetzen. In der Zwischenzeit den Grünkohl waschen, von den Stielen befreien und ins kochende Wasser geben. Ca. 1-2 Minuten kochen. Danach das Wasser abgießen, den Kohl in einem Sieb abtropfen lassen und mit einem Messer in feine Stücke schneiden.

Zwei mittelgroße Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Beides in einer heißen Pfanne mit etwas Olivenöl 1-2 Min. andünsten. Die Chilischote klein hacken und mit in die Pfanne geben. Den Grünkohl mit hinzugeben und alles zusammen noch 3-4 Min. bei schwacher Hitze dünsten lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Gorgonzola in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Ricotta in einer Schüssel gut vermengen. Den geriebenen Parmesan mit zu der Masse geben und unterrühren. Im Anschluss den abgekühlten Inhalt der Pfanne mit zu der Käsemasse geben und noch einmal alles gut vermengen. Mit Muskatnuss, Fleur de Sel und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken, beiseite stellen und noch etwas ziehen lassen.

Mehl, Milch, Eier und eine Prise Fleur de Sel zu einem glatten Teig verrühren. Den geriebenen Parmesan unterrühren und im Anschluss ca. 30 Min. ruhen lassen. Den Teig jetzt noch einmal gut durchrühren und in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butter nach und nach zu 8 dünnen Crespelle ausbacken. Die fertigen Crespelle dann auf einen Teller legen.

Den Backofen auf 200° vorheizen und eine große Auflaufform mit Butter einfetten. Nun die Käse-Grünkohlmasse auf die ausgebackenen Crespelle verteilen, zusammenrollen und in die gefettete Auflaufform legen. Etwas geriebenen Parmesan darüber streuen und noch einige Kirschtomaten mit in die Auflaufform geben. Die Crespelle für etwa 20 Min. auf der untersten Schiene in den Ofen schieben. Ein paar Pinienkerne (nach Belieben) in einer Pfanne anrösten und später beim Anrichten über die fertigen Crespelles geben.

Tipp: So richtig lecker ist es, wenn man noch einen frischen Eisbergsalat in schmale Streifen schneidet und beim Anrichten über die Crespelles und die Tomaten gibt.

Verfasser: Ralph Kerpa

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //