Das Wasserschloss in der Speicherstadt

Das Wasserschloss ist wohl eines der schönsten und meistfotografierten Gebäude in der Speicherstadt.

Erbaut wurde das historische Gebäude vermutlich unter der architektonischen Leitung von Bernhard Georg Hanssen und Wilhelm Emil Meerwein.
Anfang des 20. Jahrhunderts diente das  Gebäude als Unterkunft und Werkstatt für Hafenarbeiter. Diese gingen hier als Windenwärter und -wächter ihrer Arbeit nach. Sie waren u.a. für die Wartung und Reparatur von Winden verantwortlich, welche zum Befördern der Importgüter zu den Lagerböden in den Speichern genutzt wurden. Noch heute kann man viele dieser alten Winden in der Speicherstadt bewundern.

Heute ist in dem historischen Gebäude eine Gastronomie und Handelskontor für Tee untergebracht. Die Kunden können sich im Restaurant mit frisch zubereiteten kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Im Teekontor duftet es nach Tee und Delikatessen, die hier gelagert und auch verkauft werden.

Das Wasserschloss liegt auf einer Halbinsel zwischen zwei Fleeten, in der Dienerreihe 4, eine Straße, die den Alten Wandrahm und den Brooktorkai harmonisch miteinander verbindet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //

Dachbodenfunde - Handgewebtes, antikes Leinen // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Antikes Leinen von Hand gewebt

Heute möchten wir euch einen ganz besonderen Schatz aus unserem Atelier vorstellen, und zwar Produkte, die aus antikem Leinen entstehen. Leinen, welches nicht nur sehr

weiterlesen »