Europäischer Queller

Queller im Watt vor St. Peter-Ording // Foto: R. Kerpa

Wem sind sie beim Wandern durchs Watt nicht schon einmal aufgefallen, die kleinen fleischigen Pflänzchen die irgendwie nichtssagend und doch interessant aus dem Boden kommen.
Es sind einjährige Queller die das Watt bei Ebbe ein wenig wie eine Mondlandschaft aussehen lassen. Aufgrund seiner hohen Überflutungs- und Salztoleranz kann der Meeresspagel – wie er auch genannt wird – am weitesten meerseits vordringen. Er ist ein sogenannter Erstbesiedler der Verlandungszonen und trägt somit zur Befestigung  dieser bei. Er ist sehr häufig im Anschluss an Salzwiesen zu finden.

Die Queller (Salicornia europaea agg.), auch Kurzähren-Queller genannt, gehört zu den Fuchsschwanzgewächsen und erreicht eine Wuchshöhe zwischen 5 und 45 Zentimetern. Erst ist er grün und später im Herbst verfärbt er sich so langsam ins rötliche, was so langsam auch zu absterben der Pflanze führt. Die Blütezeit ist von Juni bis September.

Salzwiesen an der Nordseeküste im Naturpark Wattenmeer vor Westerhever // Foto: MeerART

Und jetzt kommt der Clou, man kann sie Essen. Es ist nämlich ein Wildgemüse mit leicht pfeffrigem Geschmack und kann als Rohkost oder blanchiert gegessen werden. Man muss die Pflanze allerdings im Mai von Hand ernten und darf nur die Spitzen verarbeiten. Der Queller enthält viele wichtige Nährstoffe wie Natrium, Magnesium, Kalium, Schwefel, Kalzium, Eisen, Zink, Phosphor, Mangan und Kupfer. Ebenso ist er ein wichtiger Jodlieferant.

Also uns hat dies neugierig gemacht und wir werden im nächsten Jahr ganz bestimmt etwas Meeresspagel ernten und diesen probieren. 😉

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Meerzeit und Durchatmen an der Küste bei Dagebüll // Foto: Ralph Kerpa

Warum wir die Stille brauchen

Gestern Abend saßen Ralph und ich bei uns auf der Terrasse und genossen den lauen Sommerabend. Vor allem haben wir eines ganz bewusst genossen, die Stille. Aber warum ist die Stille so wichtig für uns?

Weiterlesen »
Impressionen von einem Strandabschnitt bei Wulfen (Wulfener Hals) auf der Ostseeinsel Fehmarn // Foto: MeerART

Urlaub zwischen Baggern und Baumaschinen

Dunkle Wolken ziehen über unsere Trauminsel Unsere geliebte Sonneninsel in der Ostsee sorgt in letzter Zeit nicht nur für Furore was den Tourismus angeht. An allen Ecken und Enden wird an der Insel gezerrt. Sei es der Bau der Fehmarnbeltquerung zwischen Dänemark und Deutschland, damit sich Fahrzeiten verkürzen oder das damit verbundene 15 Hektar große Industrieareal, was auf deutscher Seite entstehen soll, und nun auch noch die Fehmarnsundbrücke, die maroder sein soll als gedacht. Wen wundert es bei der täglichen Belastung. Es ist wie ein Albtraum, aus dem man nicht

Weiterlesen »

Ein letzter Gruß vor der Winterpause

Ihr Lieben, Morgen haben wir den 24. Dezember und damit steht nicht nur Weihnachten vor der Tür, sondern auch unsere Winterpause. Doch bevor wir uns in die Zeit der Stille begeben, möchten wir uns noch mit ein paar Zeilen zum Jahresausklang von euch verabschieden.

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Suche

BUCHTIPP//

Erscheinungsdatum: 13.12.2023
Autoren: Claudia Kerpa, Ralph Kerpa
Preis: 45,00 EUR
E-Book: 17,99 EUR
Gebundene Ausgabe: 134 Seiten
ISBN-13: 978-3758309694
Verlag: Books on Demand

Buch bestellen bei:
BoD oder Amazon

NEUSTE BEITRÄGE //

MeerART Shirtladen - Shirts und Hoodies mit Meer-Sprüchen
Rabattaktion bis zum 06.04.24

20%

Auf alles im Shop. Nicht mit anderen Gutscheincodes kombinierbar.

Hol dir die fangfrischen Neuigkeiten mit unserem Newsletter!

Verpasst keine Neuigkeit und holt euch die MeerART // Flaschenpost. Einmal im Monat halten wir euch so über alle Aktivitäten rund um MeerART auf dem Laufenden.
Detailtiere Informationen zum Versand unseres Newsletter, findet ihr in den Datenschutzhinweisen. Ihr habt natürlich jederzeit die Möglichkeit das Abonnement mit nur einem Klick wieder zu kündigen.