Rezept-Tipp: Drømmekage – dänischer Traumkuchen

Rezept-Tipp: Drømmekage - dänischer Traumkuchen // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Der dänische Traumkuchen (Drømmekage) ist der Klassiker in Dänemark. Wir durften ihn zum ersten Mal bei unserer deutsch-dänischen Kaffeetafel kennenlernen und fanden ihn so lecker, dass wir uns gleich das Rezept dafür besorgt haben.

Eine kleine Besonderheit hat das Rezept, denn ihr braucht dafür Brun Farin, eine Zuckermischung, die es nur in Dänemark bzw. in Geschäften gibt, die dänische Produkte vertreiben. Falls ihr diesen nicht bekommt, könnt ihr auch eine Mischung aus Rohrzucker und braunem Sirup verwenden.

Zutaten für den Drømmekage:

250 g Mehl
200 ml Milch
250 g Zucker
50 g Butter
15 g Backpulver
10 g Vanillezucker
4 Eier
1 Prise Salz

Zutaten für den Belag:

250 g Brun Farin
15 g Butter
75 ml Milch
100 g Kokosraspeln

Zubereitung:

Als erstes könnt ihr euren Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein kleines Backblech mit Backpapier auslegen und es für später bereitstellen. Nun geht es an den Teig. Dafür mischt ihr Mehl, Vanillezucker, Salz und Backpulver in einer Schüssel. Dann erwärmt ihr die Milch und lasst die Butter darin schmelzen, stellt es beiseite und lasst es ein wenig abkühlen.

Als nächstes Eier und Zucker mit dem Mixer schlagen, bis die Masse schön schaumig ist. Nun abwechselnd die Milch-Butter-Mischung und die Mehl-Mischung unterrühren. Das Ganze rührt ihr so lange, bis ihr einen richtig schönen glatten Teig habt. Den Teig auf dem Backblech verteilen und auf der untersten Schiene im Backofen ca. 20 Minuten backen. Dann nehmt ihr den Kuchen aus dem Ofen und lasst ihn ein wenig abkühlen. Der Ofen bleibt aber noch an, denn der wird gleich nochmal gebraucht.

In der Zeit, in der der Teig für den Drømmekage im Ofen backt, könnt ihr den Belag vorbereiten. Dafür erhitzt ihr in einem Topf Butter, Brun Farin und Milch unter ständigem Rühren, bis es fast kocht. Dann fügt ihr noch die Kokosraspeln hinzu und lasst diese – ebenfalls unter ständigem Rühren – heiß werden. Nun verteilt ihr die Kokosmasse in kleinen Portionen auf dem noch warmen Drømmekage. Den Kuchen schiebt ihr nun nochmal für fünf bis zehn Minuten bei 225 Grad in den Ofen, bis sich eine leichte Kruste gebildet hat.

Den fertigen Drømmekage abkühlen lassen und dann in Portionen schneiden und vernaschen.

Velbekomme!

Verfasser: Claudia Kerpa

6 Kommentare zu „Rezept-Tipp: Drømmekage – dänischer Traumkuchen“

  1. wow, was für eine wundervolle Website!
    Bin gerade wieder in meine alte Heimat Schleswig-Holstein gezogen und also dem Meer wieder nahe!
    Viele Grüße
    aus Eutin
    von Brigitte

    1. Moin liebe Julia,

      das reicht völlig. Ich habe den Kuchen selber gebacken. Mehr Butter wäre nur fettig, aber alles ist Geschmacksache. Probiere einfach wie es dir gefällt.

      Liebe Grüße
      Claudia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //