Pelzerhaken – Darf´s ein bisschen Hawaii sein?

Pelzerhaken – Darf´s ein bisschen Hawaii sein // Foto: MeerART

So nah und doch so fern. Im Laufe unseres Lebens waren wir wohl schon an fast jedem Ostseestrand Schleswig-Holsteins, doch Pelzerhaken?

Keine Ahnung ob es am Namen lag oder ob wir uns von den vielen Campingplätzen – die hier gerade in Rettin vorgelagert sind – hatten abschrecken lassen. Dieser Strandabschnitt ist uns jedenfalls irgendwie durchgeflutscht. Dabei ist der einzige Südstrand in der Lübecker Bucht doch der Inbegriff für jeden Wassersportler. Ja sogar eines der besten Stehreviere, traumhafte Wassersport-Bedingungen für Kiter, Surfer und Segler. Aber was sag ich da, dass wisst ihr eh besser als wir. Aber wusstet ihr auch, dass Hawaiianisches Lebensgefühl auf Ostseefrische trifft?

Pelzerhaken – Darf´s ein bisschen Hawaii sein // Foto: MeerART

Wir parkten am Dünenweg und waren Richtung Strandpromenade unterwegs. Auch hier wurde wieder gebaut und aufgerüscht wie fast in jedem Seebad. Ist ja auch kurz vor der Saisoneröffnung, dachte ich noch so bei mir. Unbedacht und neugierig schlenderten wir am Strand entlang. Der ist übrigens echt klasse, feinster weißer Sandstrand, fast wie in der Karibik.

Der Blick in Richtung Ostsee war noch sehr diesig, aber im Kopf konnte man sich sehr gut ausmalen wie traumhaft es sein muss, sich hier in die Sonne zu schmeißen oder die Sonnenuntergänge zu genießen.

Pelzerhaken – Darf´s ein bisschen Hawaii sein // Foto: MeerART

Diese Bucht ist fast wie ein perfekter Garten, du siehst etwas, aber um es genauer zu betrachten musst du schon näher hingehen, denn hinter jeder Kurve versteckt sich ein neuer Strandabschnitt mit ganz eigenen Reizen. Von weitem sahen wir schon den Leuchtturm und angezogen wie von einem Magnet liefen wir automatisch weiter in diese Richtung.

Ein Eldorado für Wassersportler

Unweit davon sah man schon die ersten Wassersportler. An dem Tag vor allem Kiter, die schwerelos durch die Lüfte zu fliegen schienen.

Pelzerhaken – Darf´s ein bisschen Hawaii sein // Foto: MeerART

Ich finde das immer völlig faszinierend und es reizt einen geradezu selber mit dem Sport anzufangen. Allerdings die Vorstellung bei den derzeitigen Temperaturen ins Wasser zu steigen, während wir hier noch mit dicker Jacke am Strand herumliefen, fiel mir dann doch schwer. Aber auch das ist wieder ein Beweis dafür, dass die Nebensaison absolut traumhaft ist.

In der Wassersportschule Sail & Surf kann jeder den Einstieg in die Welt des Wassersports erlernen. Übrigens ist Sail & Surf nicht nur eine der größten Wassersportschulen in Deutschland, sondern auch das erste Naish Pro Center.

Pelzerhaken – Darf´s ein bisschen Hawaii sein // Foto: MeerART

Nach jeder sportlichen Betätigung ist auch der Hunger da – zumindest bei mir. Auch dafür haben wir an der Strandpromenade eine süße Gelegenheit gefunden, das Strandpicknick. Chillen, relaxen, hang loose, das alles sind schon Begriffe für das ultimative Strandleben – Hawaiifeeling pur eben. Aber es geht noch besser. Als wir an der Strandpromenade zurückgingen, sahen wir das neu erstellte hawaiianische Feriendorf „Kailua Lodge“.

Pelzerhaken – Darf´s ein bisschen Hawaii sein // Foto: MeerART

Wir fanden, das ist voll der Knaller, auch wenn es noch nicht ganz fertig ist. Wir haben diese Häuser zwar nur von außen gesehen, aber sie sind ein Traum – ein echter Hingucker. Die Anlage sieht wunderschön aus und macht richtig Lust auf Meer. Urlaub mal mit einem ganz anderen Flair. Zu Hause musste ich dann gleich mal gucken, wer dahinter steckt und, wie es aussieht, ist es mal kein großer Konzern, sondern jemand (Bossi), der sich und seinen Gästen einen Traum erfüllt hat. Großartig. Wir würden sogar gleich komplett einziehen wollen. 😉

Pelzerhaken – Darf´s ein bisschen Hawaii sein // Foto: MeerART

Wem das ein wenig zu abgehoben scheint – obwohl ich mir das eigentlich nicht vorstellen kann – für den sind vielleicht die Strandhäuser am Leuchtturm etwas. Auf 10.000 Quadratmetern ist ein Feriendorf mit 36 Ferienhäusern entstanden, die alle richtig gemütlich und kuschelig eingerichtet sind. Es kann zwischen sieben verschiedenen Haustypen gewählt werden. Wenn ich mir das Prospekt so ansehe, wird hier sehr viel Wert auf familiäre Atmosphäre gelegt. Die Häuser sind alle komfortabel und elegant eingerichtet. Von dem Ambiente kann so manch einer zu Hause nur träumen.

Pelzerhaken – Darf´s ein bisschen Hawaii sein // Foto: MeerART

Aber egal ob hawaiianisch oder dänisch, ich finde es super, dass diesen ganzen Hotelburgen endlich mal abgeschworen wird, denn diese kleinen Häuser passen nicht nur besser in das Landschaftsbild, sie sorgen auch für ein Stück mehr Privatsphäre und Ungezwungenheit.

Der Leuchtturm von Pelzerhaken

Völlig geflasht von diesen Eindrücken – und das habe ich von Pelzerhaken echt nicht erwartet – ziehen wir auf der Strandpromenade weiter Richtung Leuchtturm.

Pelzerhaken – Darf´s ein bisschen Hawaii sein // Foto: MeerART

Dieser hat auch schon eine lange und bewegte Geschichte hinter sich. Der erste Turm wurde in den Jahren 1842 und 1843 unter dänischer Vorherrschaft erbaut. In dem angeschlossenen Haus des Leuchtturmwärters war bis 1876 ein Lotsenquartier untergebracht, denn die Wärter hatten auch die Funktion eines Zollassistenten. 1936 wurde der Turm von zwölf auf 19,4 Meter aufgestockt. Seitdem ziert auch ein Reichsadler die Vorderseite.

Pelzerhaken – Darf´s ein bisschen Hawaii sein // Foto: MeerART

Auf dem Weg Richtung Auto musste ich mich noch einmal umdrehen. Das war ganz bestimmt nicht das letzte Mal das wir hier waren.

13 Kommentare zu „Pelzerhaken – Darf´s ein bisschen Hawaii sein?“

  1. Das hätte ich nicht gedacht. Eigentlich wollte ich nie wieder nach Pelzerhaken, da ich es von früher als unwirklich und uncharmant in Erinnerung habe. Nach diesem Bericht steht fest, da fahre ich demnächst hin.

    Vielen Dank für diesen tollen Bericht.

    1. Vielen Dank für die lieben Worte. Es macht richtig Freude sich die ganzen positiven Veränderungen anzugucken und wenn wir es dann noch schaffen andere zu motivieren dort wieder hin zu fahren ist das ein großes Kompliment. 😉

  2. Mein Pelze, mein Pelle, mein Pelzerhaken! Hier habe ich als Kind, Jugendliche und junge Erwachsene jedes Wochenende und jede Ferien verbracht. Damals, wo jetzt das Feriendorf steht, war hier der “Campingplatz am Leuchtturm” und meine Eltern hatten dort einen Jahresplatz. Dort kenne ich jeden Strauch, jede Ecke und ich habe eine wunderschöne Kindheit dort verbracht.

    Hintern dem Surfrevier beginnt der FKK-Strand, dann kommt der gemischte Strand und dann wieder die Freiheit Richtung Rettin mit Hundestrand und allem, was das Herz begehrt.

    Sowie die Sonne scheint und ich an die Ostsee will, fahre ich nach Pelzerhaken. Ich parke immer auf dem großen Parkplatz beim Naish Surf & Sail und gehe dann immer entweder links herum Richtung Rettin zum Hundestrand oder rechts herum Richtung Leuchtturm / Pelzerhaken. Bis zur Steilküste kommen nämlich auch drei Hundestrände.

    Hier ist noch Ostsee pur, kein Schickimicki, kein Sehen und Gesehen Werden, sondern Sonne und Erholung. Man kann übrigens die Strandpromenade bis zur Steilküste laufen, dann die hinauf (sind nur ein paar Stufen) und dann an der Steilküste bis nach Neustadt laufen. Immer am Wasser entlang. Rechts die verbliebenen 3 von damals 8 Campingplätzen, dann das Ehrenmal Kap Arkona, dann die Ostseeklinik Neustadt und dann ist man schon in Neustadt.

    Ein Muss für Erholungssuchende.

    Danke für den schönen Bericht. Schau auch gern mal auf meinem Blog, da habe ich 2 oder 3 Berichte über Pelzerhaken (Stichwort Ostsee oder Ausflug).

    LG Sabine

    1. Liebe Sabine,

      da haben wir wohl Deinen Geschmack getroffen, das freut uns sehr. Ehrlich gesagt, bin ich auch etwas traurig diesen Ort nicht früher wahr genommen zu haben. Aber besser spät als nie. 😉 Es hat uns hier richtig gut gefallen und wir werden sicherlich alle Jahreszeiten durchlaufen, um uns ein noch besseres Bild zu machen. Aber ein Termin steht schon ganz bald fest und zwar das Surf-Festival, vermutlich sind wir aber schon eher wieder hier. Einfach am Strand sitzen und den Sportlern zugucken, ein paar Bilder machen und genießen.

      Deine Berichte schaue ich mir auf alle Fälle an – vielen Dank für den Tipp.

      Liebe Grüße zurück von Claudia

  3. Martina Johann

    Herzlichen Dank das hat mir ein bisschen Vorstellung gegeben was mich dort erwartet das ist für mich genau richtig nicht so viel los wie in Touristen Hochburgen wenn ich Trubel möchte dann setze ich mich aufs Fahrad tja und Du hast mich auch zu einer Fahrt nach Fehmarn inspiriert eure Fotos von dort sind so schön das ich auch dort mal sehen möchte wie es in Natura ist ganz lieben Dank nochmal an euch beide Du siehst Fotos und Texte können etwas bewiercken Mann bekommt Lust es sich anzusehen so nun wünsch ich euch eine schöne sonnige Woche ich fahr nach Hollan für eine Woche ☀️

    1. Liebe Martina,
      gern. Es freut mich, wenn wir dich ein wenig inspirieren können.
      Ich kann dich sehr gut verstehen, wir mögen den Trubel auch überhaupt nicht. Für uns ist das keine Erholung. Aber jeder wie er will und es gibt für alle was. Bin gespannt wie es dir gefällt, vor allem, wenn ihr einen Abstecher nach Fehmarn macht. Es lohnt sich wirklich dort abseits der Pfade zu gucken.
      Ganz viel Spaß in Holland und erholt euch gut.
      Herzliche Grüße,
      Claudia

  4. Was für wunderschöne Bilder! Ich habe Pelzerhaken erst vor kurzem kennengelernt, weil wir uns dort eine Ferienwohnung gekauft haben. Aber ich mag den ganz eigenen Charme auch sehr.

    Liebe Grüße
    Anja

    1. Moin liebe Anja,

      vielen Dank, das freut uns.
      Leider ist unser Aufenthalt schon wieder eine Weile her. Inzwischen dürfte sich dort noch mehr geändert haben.
      Ferienwohnung.. super, dann bist du ja in Zukunft wohl öfters dort. Ganz viel Freude beim weiteren Erkunden.

      Liebe Grüße,
      Claudia

      1. Moin liebe Claudia und vielen lieben Dank,

        ja, wir werden in Zukunft bestimmt noch öfter da sein. Das erste „Probewohnen“ findet im März nach der Übergabe der Wohnung statt und wir freuen uns schon riesig darauf.

        Liebe Grüße
        Anja

      2. Moin liebe Anja,

        das klingt ja echt aufregend. Hab auch mal bei dir geluschert, muss ja eine tolle Wohnung sein, die ihr da habt. Allein die Dachterrasse – ein Traum.
        Wünsche euch ganz viele tolle Stunden dort.

        Liebe Grüße,
        Claudia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //