Grenzenløs Daag 2020

Aktion im Rickelsbüller Koog beim „Grenzenløs Daag 2020“ // Foto: MeerART

Heute möchten wir euch von einer tollen Aktion berichten, die wir nicht nur gerne unterstützen, sondern auch dabei helfen möchten, diese bekannt zu machen. Die Rede ist vom grenzenløs Daag.

Ganz neu ist der grenzenløs Daag nicht, denn alles hat vor einigen Jahren mit dem Nordfriesland Daag begonnen. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere, denn auch damals hatten wir schon über den Tag berichtet. Niels Christiansen hatte den Nordfriesland Daag ins Leben gerufen mit dem Ziel, dass Unternehmen und ihre Mitarbeiter*innen sich einen Tag für gemeinnützige Zwecke engagieren, um die Region zu stärken.

Aktion im Rickelsbüller Koog beim „Grenzenløs Daag 2020“ // Foto: MeerART

Aus Nordfriesland Daag wird grenzenløs Daag

Als wir damals davon erfuhren, waren wir total begeistert von der Aktion und haben bereits mitgemacht, obwohl wir da noch gar nicht nach Nordfriesland umgezogen waren. Inzwischen sind wir in Nordfriesland heimisch und darüber hinaus auch noch grenzenløs aktiv. Aus zeitlichen Gründen pausierte der Nordfriesland Daag, aber dafür meldet er sich nun doppelt so stark zurück. Nicht nur an der Westküste möchten sich Unternehmen für die Region stark machen, sondern auch an der Ostküste und das alles sogar grenzübergreifend. Darum freuen wir uns riesig darüber, dass aus dem einstigen Nordfriesland Daag inzwischen der grenzenløs Daag geworden ist.

Aktion im Rickelsbüller Koog beim „Grenzenløs Daag 2020“ // Foto: MeerART

Welche Idee steckt hinter dem grenzenløs Daag?

Die Idee vom grenzenløs Daag ist ganz einfach! Unternehmen und ihre Mitarbeiter*innen engagieren sich einen Tag für gemeinnützige Zwecke in der deutsch-dänischen Grenzregion. Durch diesen grenzüberschreitenden Aktionstag soll das Engagement von Unternehmen und ihren Mitarbeitenden gefördert und sichtbar gemacht werden. Ziel ist es, einen aktiven Beitrag zum Aufbau von Partnerschaften zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Einrichtungen in der deutsch-dänischen Grenzregion zu leisten, den gemeinnützigen Einrichtungen der Region eine höhere Sichtbarkeit zu verschaffen und gesellschaftsbezogene Themen und Umweltherausforderungen stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Aktion im Rickelsbüller Koog beim „Grenzenløs Daag 2020“ // Foto: MeerART

Als wir mit unserer Arbeitsgruppe Anfang des Jahres zusammensaßen, um die einzelnen Projekte zu besprechen und zu planen, ahnte noch keiner etwas von der Corona Pandemie. Von daher mussten wir aufgrund der Hygine- und Abstandsregeln ziemlich spontan umplanen. Darum lag der Schwerpunkt für 2020 auf Outdooraktionen.

Aktion im Rickelsbüller Koog beim „Grenzenløs Daag 2020“ // Foto: MeerART

Unternehmen packen’s an!

Letzten Freitag war es dann so weit. 18 Unternehmen aus der deutsch-dänischen Grenzregion tauschten erstmals ihren Arbeitsplatz gegen gemeinnützige Projekte. An Nord- und Ostsee, von Kappeln bis Højer haben engagierte Unternehmen ihre Schreibtische gegen Arbeitshandschuhe, Müllsäcke und Gartengeräte eingetauscht.

Aktion im Rickelsbüller Koog beim „Grenzenløs Daag 2020“ // Foto: MeerART

Sie haben sich in verschiedenen Projekten unter freiem Himmel für soziale- und Umweltbelange stark gemacht und zum Beispiel Deiche und Strände von Plastik und anderen Unliebsamkeiten befreit oder den Garten der Kinder- und Jugendwohngruppe Butenkieker in Flensburg auf Vordermann gebracht.

Gemeinsam stark

Die Idee, uns für eine grenzübergreifende Müllsammelaktion im Rickelsbüller Koog zu engagieren, kam uns im letzten Jahr, als wir mit meiner Freundin Jeanette dort einen Spaziergang am Deich machten und jede Menge Müll vorfanden. Aber nicht nur der Müll hat uns geärgert, sondern auch der sich bereits im Bau befindliche Wildschweinzaun. Für uns ein Ärgernis, denn er trennt Deutschland und Dänemark symbolisch erneut.

Aktion im Rickelsbüller Koog beim „Grenzenløs Daag 2020“ // Foto: MeerART

Von daher passte das so gut, als uns Niels Ende letzten Jahres ansprach, ob wir nicht gemeinsam wieder aktiv werden wollten. Auch von Corona und den damit verbundenen Grenzschließungen wollten wir uns nicht aufhalten lassen. Wir hatten zwar dann das Glück, dass kurze Zeit vorher sogar wieder die kleinen Grenzen geöffnet wurden und wir es so natürlich leichter hatten, unser Vorhaben durchzuführen. Somit waren zwei deutsche und zwei dänische Unternehmen an dem Cleanup im Rückelsbüller Koog beteiligt und das hat uns riesig gefreut.

Aktion im Rickelsbüller Koog beim „Grenzenløs Daag 2020“ // Foto: MeerART

Im nächsten Jahr wird der grenzenløs Daag fortgeführt. Wir freuen uns über weitere Unternehmen, die dann mit ihrer Arbeitskraft gemeinnützigen Organisationen tatkräftig unter die Arme greifen.

Weitere Informationen zum grenzübergreifenden Aktionstag sowie die beteiligten Unternehmen finden Sie unter www.grenzenloes-daag.org.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //