Rezept-Tipp: Bratapfel mit Ziegenkäse

Rezept-Tipp: Bratapfel mit Ziegenkäse und Walnüssen // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Lecker: Bratapfel mit Ziegenkäse und karamellisierten Walnüssen

Ein Winter ohne Bratapfel ist kaum vorstellbar, genau wie der Schnee gehört auch er dazu. Hier möchten wir euch mal eine herzhafte Variante vorstellen. Die ist nicht nur extrem lecker, sondern hat auch lange nicht so viele Kalorien.

Zutaten für zwei Personen:

4-5 Äpfel (etwas säuerlich)
1 Handvoll ganze Walnüsse
150-200 g Ziegenkäse möglichst cremig
Ahornsirup
Akazienhonig
1 TL Thymian frisch oder getrocknet
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Als erstes den Backofen auf 200° C vorheizen. Die Äpfel waschen und einen Deckel, wie auf dem Bild, abtrennen. Nun die Äpfel entweder mit einem Apfelstecher oder einem Messer vom Kerngehäuse befreien. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es mit einem spitzen langen Messer auch ganz einfach geht. Anschließend werden die Äpfel mit dem Ziegenkäse gleichmäßig gefüllt und in eine ofentaugliche Form gestellt.

Wieviel Ahornsirup und Honig ihr nehmt, hängt davon ab, wie süß ihr es mögt. Ich nehme pro Apfel einen EL Honig und ca. zwei EL Ahornsirup. Nun noch den Thymian darüber streuen und eine Walnuss in den Ziegenkäse drücken, Deckel drauf – fertig. Die restlichen Walnüsse einfach mit in die Form geben, die werden durch die Ahornsirup- und Honigmischung schön karamellisiert.

Die Bratäpfel kommen nun für ca. 20 Minuten in den Backofen. Dann behalten sie gut ihre Form und haben noch etwas Biss. Wem das zu fest ist, der lässt sie etwas länger im Ofen. Anrichten und genießen.

Tipp: Dazu passt unser Riverside Baguette ganz gut oder ein kleiner Feldsalat mit Walnussöl und Granatapfelkernen.

Verfasser: Claudia Kerpa

 

6 Kommentare zu „Rezept-Tipp: Bratapfel mit Ziegenkäse“

    1. Moin Gerti,

      das freut uns. Die Idee zu diesem Gericht ist uns ganz spontan gekommen und wir finden diese herzhaftere Variante vom Bratapfel richtig lecker.

      Liebe Grüße,
      Claudia

  1. Liebe Claudia,
    hm, hört sich sehr lecker an. Habe ich mir gleich ausgedruckt und werde ich demnächst machen. Eure Spaghetti mit Mango und Lachs gehören mittlerweile zu meinem Repertoire, das ich regelmäßig koche, weil es einfach und super köstlich ist. 🙂
    Aus DK habe ich einen Apfelausstecher von Stelton, der kommt bei Bratäpfeln immer zum Einsatz. Soll ich Dir aus dem nächsten Urlaub einen mitbringen?
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Ihr Lieben!
    Martina

    1. Moin liebe Martina,

      oh das freut mich, dass unsere Eigenkreationen so ankommen. 🙂

      Hm,… also wenn ihr dort mal wieder Urlaub macht und daran denkt, sehr gern. Normalerweise würde ich wohl verzichten, aber so hat es wieder ganz was Besonderes und wäre eine tolle Erinnerung. Natürlich bezahle ich den auch.

      Euch ebenfalls ein wundervolles weißes Wochenende.

      Herzliche Grüße,
      Claudia

  2. Martina Johann

    Bratapfel so mit Zigenkäse habe ich noch nicht gegessen nur klassisch werde ich mal versuchen letzte Tage habe ich die Sauerkrautsuppe gehabt die war sehr lecker und morgen gibt es die Apfeltart nicht nur Berichte und Fotos sondern auch ganz tolle Rezepte ihr seid so toll Danke

    1. Liebe Martina,

      das glaube ich, denn das haben wir uns ausgedacht. 😉

      Klasse, dass das mit den Rezepten so gut ankommt. Wir hatten erst Sorge, ob es überhaupt passt, da es eigentlich nicht so zu den Themen von MeerART passt. Es sind ja nicht nicht typischen norddeutschen Gerichte, sondern unsere ganz eigene „Cross-Over-Küche“.
      Zukünftig wird es hier aber auch noch mehr regionales geben, wir haben uns da schon was feines ausgedacht. 😉

      Liebe Grüße,
      Claudia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //