Leuchtturm Dahmeshöved – Der Weg ist das Ziel

Start der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerART

Der Weg zum Leuchtturm Dahmeshöved verführt zum Träumen

In diesem Fall hätte ich es nicht passender ausdrücken können, denn der Weg zum Leuchtturm Dahmeshöved verführt aufgrund der Klippenlage definitiv zum Träumen.

Start der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerART

Mittlerweile ist es gut zehn Jahre her, dass wir den Weg zum Leuchtturm Dahmeshöved gegangen sind. An der Romantik hat sich nichts geändert, an den Objekten schon. Aber nun mal ganz von vorn, denn noch standen wir an der Deichpromenade und waren begeistert von dem plötzlichen Wetterumschwung.

Start der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerARTStart der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerART

Wie ich im vorherigen Beitrag bereits schrieb, konnten wir den Wetterwechsel am Strand von Dahme hautnah miterleben.

Ab zum Leuchtturm Dahmeshöved

Das Wasser stieg aufgrund der angekündigten Sturmflut immer mehr und Teile vom Strand waren inzwischen kaum noch zugänglich.

Start der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerART

Bei unserem letzten Aufenthalt, der mittlerweile schon gut zehn Jahre her ist, konnten wir hier noch unten an der Klippe gehen. Daran war heute gar nicht zu denken. Die Gischt peitschte nur so ans Ufer.

Start der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerART

Für die Möwen war das auflaufende Wasser jedenfalls ein Festmahl. Sie zogen ohne weitere Anstrengung eine Muschel nach der anderen aus dem Wasser und knackten sie an Land. Bon appétit.

Start der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerART

Ein Wohntraum nach dem anderen

Um zum Leuchtturm zu kommen, nahmen wir nun den Weg oberhalb der Klippen. Ziemlich zu Anfang kommt gleich ein Haus, das wir schon mal im TV gesehen haben und für uns ein echter Wohntraum wäre.

Start der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerART

Was für eich Träumchen das doch wäre jeden Morgen mit so einer Aussicht aufwachen zu dürfen. Im Film, ich weiß gar nicht mehr welcher das war, jedenfalls sollte das Haus auf Fehmarn stehen. Schon ulkig, wie wir von denen immer in die Irre geführt werden.

Start der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerART

Aber auch viele der anderen Häuser sind angesichts dieser fantastischen Lage natürlich ein Traum. Manches haben wir auf den ersten Blick gar nicht wiedererkannt, denn viele wurden anscheinend abgerissen und komplett neu errichtet.

Start der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerART

Wow, wie gerne wäre ich jetzt die Nacht hiergeblieben, um die herannahende Sturmflut mitzuerleben. Wenn ich ehrlich bin, ein ganz klein wenig Neid kommt da schon auf. 😉

Das Licht der Freiheit

Der denkmalgeschützte Leuchtturm von Dahmeshöved steht an einem Küstenvorsprung auf halbem Wege von Fehmarn nach Travemünde und dient der Schifffahrt in der Mecklenburger und Lübecker Bucht als Orientierungsfeuer. Auch uns blinkte er zu, als wir im Hotel Bene am Südstrand auf Fehmarn übernachteten. Ein richtig heimeliges Gefühl geht von so einem Leuchtfeuer aus.

Start der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerART

Zu Zeiten der deutsch-deutschen Teilung hatte der Leuchtturm in Dahmeshöved eine besondere Bedeutung, denn er diente den DDR-Bürgern als Orientierungspunkt bei Fluchten über die Ostsee, als sogenanntes „Licht der Freiheit“. Leider haben nicht alle das rettende Ufer erreichen können.

108 Stufen bis zum Glück!

Wer träumt nicht von einer Hochzeit auf einem Leuchtturm. Auch in Dahmeshöved gibt es die Möglichkeit sich in 30 Metern Höhe das Ja-Wort zu geben. Traumblick inklusive. Die Terminvergabe für Eheschließungen im Leuchtturm erfolgt ausschließlich über das Standesamt Grömitz (Tel. 04562-69237).

Start der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerART

Auch Führungen sind möglich. Am besten einen Termin vereinbaren: Von April bis Oktober, jeweils Sonntag – Donnerstag.  Von April bis Oktober: 15.00, 15.30, 16.00, 16.30 Uhr; Tel. 0 43 64 / 49 20-0.

Start der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerARTStart der Nebensaison an der Ostseeküste in Dahme // Foto: MeerART

Schade, wir hatten leider Pech und so blieb uns nur so langsam wieder den Rückweg anzutreten. Lust nach Hause zu fahren hatte keiner von uns, aber alles Schöne geht bedauerlicherweise irgendwann zu Ende.

6 Kommentare zu „Leuchtturm Dahmeshöved – Der Weg ist das Ziel“

  1. Moin Ihr Lieben, was für einen wundervollen Bericht und super schöne Fotos. Mir persönlich ist ja die Nordsee lieber,aber Euer Fotobericht macht Lust auf Ostsee , obwohl es wahrscheinlich nicht mehr zu realisieren ist
    Es ist einfach zu weit.Nordsee ist fast schon zu weit , weil Autofahrten geht bei meinem Mann nicht mehr
    Aber ich will ans Meer und ich werde es schaffen. Liebe Grüße und vielen Dank

    1. Moin liebe Gerti,

      vielen Dank. Wir freuen uns immer riesig über so liebe Zeilen.
      Glaub mir, auch die Ostsee hat so ihre Reize, nicht umsonst können wir uns nie für eines der Meere entscheiden, sondern genießen die Vorzüge, die sie für uns bereit halten.

      Wir drücken dir feste die Daumen.

      Herzliche Grüße,
      Claudia

  2. Hallo Ihr Lieben,
    ach, ist das ein wunderschöner Bericht und noch schönere Bilder.

    Ja, so ein Haus am Meer würde ich sofort nehmen, wenn es mir jemand schenken würde (ein Lottogewinn würde ich auch nehmen). Was für eine Ruheoase, aber wer weiß, was das Leben noch so mit uns vor hat… 🙂

    Liebe Grüße
    Martina

    1. Moin meine Liebe,

      Dankeschön. 🙂
      Oh ja, wem sagst du das. Das wäre ein Traum – ein echter Wohntraum am Meer. Dann wüssten wir genau, wo mir morgens den Tag mit einem Kaffee beginnen und abends den Tag bei einem Vino ausklingen lassen würden.

      Liebe Grüße,
      Claudia

  3. Mooiiin ihr Zwei,
    das sagt ja einfach alles: SehnS.U.C.H.T. nach “Sonne und Meer“ = Licht der Freiheit! …naja, oder so 🙂
    + immer angenehm, wenn es auch noch einen Weg obenrum gibbet 😉

    Herzliche Grüsse zu Euch
    Christa

    1. Moin meine Liebe,

      du sagst es. Koffer packen uns los. Wir würden uns fühlen wie im Märchen. 😉
      Man könnte auch sagen… wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg… oder so. 😉

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Claudia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //

Dachbodenfunde - Handgewebtes, antikes Leinen // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Antikes Leinen von Hand gewebt

Heute möchten wir euch einen ganz besonderen Schatz aus unserem Atelier vorstellen, und zwar Produkte, die aus antikem Leinen entstehen. Leinen, welches nicht nur sehr

weiterlesen »
Zu Besuch im sAIL.aRT.sTUDIO bei Inès Neumann // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Zu Besuch im sAILaRTsTUDIO

Viele haben schon die kunstvollen alten Segel bei uns im Atelier bewundert. Zeit die begnadete Künstlerin einmal selbst vorzustellen. Dafür haben wir Inés Neumann in

weiterlesen »