Das Fährhaus Missunde an der Schlei

Das Fährhaus Missunde mit seinen „Schlei-Suiten“ und dem „Yachtclub Royal“ mit seine idyllischen Lage direkt an der Schlei // Foto: MeerART
Anzeige

Traditionsbewusst und unvergleichlich schön

Das Fährhaus Missunde liegt direkt am Ostseefjord Schlei, und zwar an der Missunder Enge. Hier ist nicht nur die schmalste Stelle an der Schlei und das gegenüberliegende Ufer zum Greifen nahe, man munkelt sogar, es sei der schönste Flecken am Fjord. Ob das so ist sei mal dahingestellt. Fakt ist aber, dass es hier einen Ort gibt, an dem man sich fühlen kann wie Gott in Schleswig-Holstein.

Zugegeben, das mag anfangs ein wenig abgedroschen klingen, doch nur so lange, bis man dem Charme des Fährhaus Missunde erlegen ist. Wie schnell das geht möchten wir euch heute zeigen. Es ist nicht nur immer wieder schön, faszinierende Landschaften zu entdecken, sondern auch Orte an denen der Urlaub zu einem tollen Erlebnis werden kann.

Das Fährhaus Missunde mit seinen „Schlei-Suiten“ und dem „Yachtclub Royal“ mit seine idyllischen Lage direkt an der Schlei // Foto: MeerART

Orte, die einen in eine andere Welt entführen und den Alltag völlig vergessen lassen. Kaum angekommen, fängt dich dieser Flecken mit seiner himmlischen Ruhe auf. Lediglich die Schleifähre, die ihre Mitfahrer von einem Ufer zum anderen bringt, sorgt noch für emsiges, aber gemütliches Treiben. Es heißt ja immer, die Uhren ticken hier oben ein wenig langsamer und es stimmt. Viel mehr noch, man möchte sie sogar anhalten.

Das Fährhaus Missunde mit seinen „Schlei-Suiten“ und dem „Yachtclub Royal“ mit seine idyllischen Lage direkt an der Schlei // Foto: MeerART

Das Fährhaus Missunde gibt es bereits seit 1805, doch seit seinem Umbau 2014 ist es zu einer wahren Perle an der Schlei geworden. Bewährtes besser machen, das ist das Bestreben vom Fährhaus Missunde, sowohl beim Raumdesign als auch beim Essen. Kein Wunder also, dass für die Küche nur frische, regionale Produkte verwendet werden, sondern der Küchenchef und sein Team unterschiedliche Welten zusammen bringen und aus Klassikern neue Geschmackserlebnisse zaubern. Ganz nach unserem Geschmack.

Das Fährhaus Missunde mit seinen „Schlei-Suiten“ und dem „Yachtclub Royal“ mit seine idyllischen Lage direkt an der Schlei // Foto: MeerART

Um diese zu genießen, stehen dem Gast drei in Einrichtung und Atmosphäre unterschiedliche Bereiche zur Verfügung. Ob man sich für den Ballsaal, den Yachtclub Royal oder für die geräumige Außenterrasse entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen. Platz ist genügend vorhanden und jedes dieser Örtlichkeiten besticht durch seinen eigenen Charme.

Das Fährhaus Missunde mit seinen „Schlei-Suiten“ und dem „Yachtclub Royal“ mit seine idyllischen Lage direkt an der Schlei // Foto: MeerART

Genau wie die vier Schlei-Suiten, die es übrigens erst seit Ende 2015 gibt. Mit ihrer liebevollen Ausstattung laden sie geradezu zum Verweilen ein. Egal für welche der Schlei-Suite man sich auch entscheidet, eines ist garantiert – Urlauben wie Gott in Schleswig-Holstein. Jede Suite hat ihr eigenes Thema und alle haben uns beeindruckt, sowohl von der Größe als auch von der stilvollen Einrichtung.

Das Fährhaus Missunde mit seinen „Schlei-Suiten“ und dem „Yachtclub Royal“ mit seine idyllischen Lage direkt an der Schlei // Foto: MeerART

Wir haben uns für euch in der Suite 1 „Hamtons“ näher umgesehen. Die für uns persönlich neben der Suite 3 „Dream for two“ zu den schönsten der vier Schlei-Suiten gehören. Ganze 60 m² Wohnfläche stehen dem Gast zur Verfügung. Durch die Aufteilung hat man das Gefühl in einer kleinen Wohnung zu sein. Zur Schlei-Suite gehört sogar eine eigene Terrasse, die von außen kaum einsehbar ist.

Das Fährhaus Missunde mit seinen „Schlei-Suiten“ und dem „Yachtclub Royal“ mit seine idyllischen Lage direkt an der Schlei // Foto: MeerART

Nur zu schade, dass es noch so kalt war. Hier zu sitzen, abgeschirmt vom Rest und doch mitten drin, muss einfach großartig sein. Vielleicht noch mit einem Gläschen Wein in der Hand den Abend ausklingen lassen. Hach… ein Grund mehr im Sommer wiederzukommen!

Das Fährhaus Missunde mit seinen „Schlei-Suiten“ und dem „Yachtclub Royal“ mit seine idyllischen Lage direkt an der Schlei // Foto: MeerART

Aber auch in der kalten Jahreszeit lässt es sich hier prima aushalten. Der große Tisch mit der gemütlichen Sitzbank laden ebenso zum Verweilen ein wie das Sofa mit der Kuscheldecke. Diese gemütliche Atmosphäre ist nicht nur ganz nach unserem Geschmack, wir fühlten uns auch richtig geborgen. Maritimes Flair wie in den Hamptons und doch an der Schlei. Das ist nicht nur Abtauchen in eine andere Welt, man möchte die Koffer eigentlich gar nicht wieder packen müssen.

Das Fährhaus Missunde mit seinen „Schlei-Suiten“ und dem „Yachtclub Royal“ mit seine idyllischen Lage direkt an der Schlei // Foto: MeerART

Wie es sich für Schlei-Urlaube gehört, darf auch der Wassersport nicht zu kurz kommen. Seit über 40 Jahren gehört zum Fährhaus Missunde auch ein Yachthafen mit 110 Liegeplätzen. Also, warum nicht gleich mit dem Boot anreisen. Egal ob man nur auf der Schlei schippern oder sogar Törns in Richtung Ostsee oder Dänische Südsee plant, der Yachthafen besticht durch seine Lage inmitten der Natur.

Blick auf das Fährhaus Missunde direkt an der Schlei // Foto: MeerART

Es gibt sie eben doch, die kleinen Paradiese am Ostseefjord Schlei.

Fährhaus Missunde
Restaurant & Yachthafen / Schlei-Suiten
Missunder Fährstraße  33
24864 Brodersby
Tel: 04622 626
E-Mail: info[at]faehrhaus-missunde.de

Öffnungszeiten vom Restaurant Fährhaus:
Täglich von 12:00 Uhr – 22:00 Uhr

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Fährhaus Missunde.

10 Kommentare zu „Das Fährhaus Missunde an der Schlei“

  1. Hi ihr beiden,

    wie schnuckelig können Zimmer sein. In die Schlei-Suiten habe ich mich sofort verliebt. Hier möchte ich mal meinen Urlaub verbringen. Da kann einem auch das typische Wetter S-H nichts anhaben. Danke für die schönen Einblicke in die unterschiedlichsten Häuser.

    1. Liebe Celine,

      du sagst es. Richtig zum Wohlfühlen.
      Das Wetter spielt wirklich keine Rolle, ganz im Gegenteil. Wir sind ja eh Liebhaber der Nebensaison, da es dann noch nicht so voll ist. Doch wenn ich mir die Schlei-Suiten mit den Terrassen bzw. Balkonen angucke, dann würden selbst wir im Sommer wieder kommen. 😉
      Wir drücken euch die Daumen für euren Urlaub.

      Herzliche Grüße,
      Claudia

  2. Und ich dachte schon, ich kenne Schleswig-Holstein. Weit gefehlt. Erst durch eure Berichte auf diesem Blog bekommt man einen Eindruck, wie schön es in unserem Land ist. Und dann auch gleich mit den passenden Unterbringungsmöglichkeiten. In diesem Sommer geht es mit Sicherheit wieder nach S-H und wenn es klappt, in das Fährhaus Missunde.

    1. Lieber David,

      Schleswig-Holstein ist so vielfältig, dass selbst wir immer wieder neue Ecken entdecken oder altbekannte im neuen Licht sehen, wie das Fährhaus Missunde. Das ist nach dem Umbau richtig schön geworden.

      Wir drücken euch feste die Daumen, dass es mit eurem Urlaub klappt.

      Sonnige Grüße,
      Claudia

  3. Hallo ihr Zwei,

    wow, was für ein schönes Anwesen an der Schlei und die Suiten erst, da möchte man ja sofort hin. 😉

    Wie gut, dass ich euch gefunden habe, ihr habt immer so tolle Tipps. Die Einblicke, die man bei euch bekommt sind viel schöner als auf den gängigen Buchungsseiten oder bei den Tourismuszentralen. Man bekommt einfach eine bessere Vorstellung von der Region und den Unterbringungsmöglichkeiten. Danke dafür.

    Liebe Grüße,
    Natalie

    1. Liebe Natalie,

      wow, sehr gern. Vielen Dank für dieses tolle Kompliment. Da wird man glatt ein wenig rot. 😉

      Dabei machen wir eigentlich nichts Besonderes. Wir lieben das Land zwischen den Meeren und möchten einfach nur zeigen wie schön es hier ist. Da wir selber auch bei den Unterkünften sehr viel Wert auf einen gehobenen Anspruch legen – man möchte sich ja wohlfühlen –, stellen wir natürlich auch die Domizile vor, in denen wir selber Urlauben würden.

      Ganz liebe Grüße,
      Claudia

  4. Lange Zeit habe ich die „einheimische“ Küche abgelehnt, weil langweilig und ungesund. So habe ich es eben empfunden. Wenn man jetzt aber mitbekommt, wie abwechslungsreich und wohlschmeckend heute damit umgegangen wird, dann habe ich wieder Lust auf unser maritimes, einheimisches Essen.

    Hier werde ich beim nächsten Besuch der Küste einkehren.

    1. Liebe Inga,

      das ging uns auch so. Wir haben die heimische Küche für lange Zeit sogar nicht mehr ausstehen können. Alles war so langweilig und oft zerkocht.
      Da wir auch auf Nachhaltigkeit sehr viel Wert legen, haben wir irgendwann angefangen die heimische Küche z.B. mit exotischen Gewürzen aufzupimpen, oder sie einfach mal anders zuzubereiten. Uns freut richtig, dass viele Restaurant diesen Trend auch erkannt haben. Natürlich ist das nach wie vor nicht jedermanns Sache, aber wenn man sich die Karte vom Fährhaus Missunde anguckt, sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Bewährtes besser machen ist ein schöner Grundsatz, den wir sehr gerne unterstützen.

      Ich bin mir sicher, dass es euch hier gefallen und richtig gut schmecken wird.

      Sonnige Grüße,
      Claudia

  5. Guten Morgen Ihr Lieben,
    einfach wunderschön! Sowohl das Fährhaus Missunde als auch Dein herzlicher Bericht. Ach, könnte ich doch nur ganz, ganz viel Urlaub haben.
    Die Wunschliste wird immer länger! Aber das ist auch ein perfekter Ort für einen Zwischenstop Richtung DK 😉
    Eine sonnige Woche wünsche ich Euch!
    Liebe Grüße
    Martina

    1. Guten Morgen liebe Martina,

      vielen lieben Dank. Da hast du absolut Recht, dort wäre ein Zwischenstopp für eine Weiterreise nach Dänemark perfekt. Dazu noch die tollen Schlei-Suiten und die Terrassen. Die Weiterfahrt dürfte euch dann wohl allerdings schwer fallen. 😉

      Dieser Flecken Erde an der Schlei ist einfach zauberhaft. So viel Natur und aufgrund der Lage wohl auch niemals wirklich überlaufen. Dort könnten wir uns sogar vorstellen zu wohnen.

      Dir noch eine zauberhafte Woche.
      Herzliche Grüße,
      Claudia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //

Dachbodenfunde - Handgewebtes, antikes Leinen // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Antikes Leinen von Hand gewebt

Heute möchten wir euch einen ganz besonderen Schatz aus unserem Atelier vorstellen, und zwar Produkte, die aus antikem Leinen entstehen. Leinen, welches nicht nur sehr

weiterlesen »