Besondere Übernachtungsmöglichkeiten auf Fehmarn

Anzeige

Start in die Saison am Südstrand auf der Sonneninsel Fehmarn // Foto: MeerART

Hotel und Ferienwohnung kann irgendwie jeder. Manchmal juckt es einem in den Fingern und man möchte etwas ganz Verrücktes tun. Etwas, das man so schnell nicht vergisst und sei es nur für eine Nacht oder für einen besonderen Anlass. Auf der Sonneninsel Fehmarn haben wir uns mal nach außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten umgeschaut.

Anfangen möchten wir gleich mit einer ganz besonderen und neuen Idee, die mit dem Wow-Effekt. Die Rede ist von einem sleep Cube – das sleeperoo. Die gleichnamige Firma sleeperoo bietet deutschlandweit nachhaltige Pop-up Erlebnisübernachtungen an. An coolen Orten, wie zum Beispiel das FehMare am Südstrand von Fehmarn.

Start in die Saison am Südstrand auf der Sonneninsel Fehmarn // Foto: MeerART

Komfortables Übernachtungswunder mit Nachhaltigkeitsanspruch

Das Verrückte daran, ihr seid ganz allein in dem Schwimmbad, denn sobald der letzte Badegast gegangen ist, gehört euch das Bad allein. Ihr dürft bis auf wenige Ausnahmen sogar alles benutzen, also Duschen, Schwimmbad, Whirlpool etc. Ein cooles Erlebnis für alle, die immer schon mal davon geträumt haben, sich heimlich irgendwo einsperren zu lassen, nur hier ist es ganz offiziell. Und Wasserratten kommen dabei ganz besonders auf ihre Kosten, denn sie haben ein ganzes Schwimmbad nur für sich allein.

Außergewöhnliche Schlafmöglichkeiten auf der Sonneninsel Fehmarn // Foto: MeerART

Der sleep Cube ist in einem gläsernen Gang zwischen dem Meerwasser-Wellenbad und dem Erlebnisbereich aufgestellt, so dass ihr den fantastischen Blick auf den Südstrand und die Ostsee in vollen Zügen genießen könnt. Einziger Wermutstropfen, in diesem Bereich ist es tierisch warm. Also nichts für Kaltschläfer.

Außergewöhnliche Schlafmöglichkeiten auf der Sonneninsel Fehmarn // Foto: MeerART

Momentan ist der sleeperoo noch in einer Testphase, die aufgrund der guten Nachfrage (übrigens jeden Alters) aber schon bis zum 23. Mai 2018 verlängert wurde. Bereits jetzt gibt es Gespräche, ob der sleeperoo dauerhaft im FehMare einziehen wird. Stephan Pospischil, dem Geschäftsführer vom FehMare, schwebt da schon eine Idee im Kopf herum, nämlich den sleep Cube oben auf der Dachterrasse zu platzieren. Das wäre der absolute Hammer.

Außergewöhnliche Schlafmöglichkeiten auf der Sonneninsel Fehmarn // Foto: MeerART

Was uns noch sehr gut gefallen hat ist, dass das Unternehmen „sleeperoo“ sehr auf Nachhaltigkeit bedacht ist. So ist nicht nur der sleep Cube mit nachhaltigen Materialien ausgestattet, also Matratzen, Decken, Kissen und die Innenausstattung, sondern auch die Chill Box. Jeder Schlafgast bekommt eine sogenannte Chill Box, eine Verpflegungsbox, die mit witzigen, aber vor allem nachhaltigen Produkten gepackt wurde.

Eine Übernachtung ist ab 90,00 Euro zu haben und kann direkt über sleeperoo erfolgen.

Der Schlafstrandkorb

Bestimmt habt ihr schon vom Schlafstrandkorb gehört. Wir natürlich auch. Wer träumt nicht davon mal gemütlich am Strand zu schlafen, den Wellen zu lauschen und morgens von dem Möwen geweckt zu werden. Allein die Vorstellung macht schon Lust auf Urlaub. Aber sind die Strandschlafkörbe auch gemütlich? Sie sind. Definitiv.

Außergewöhnliche Schlafmöglichkeiten auf der Sonneninsel Fehmarn // Foto: MeerART

Wir Mädels haben das mal getestet. 😉 Die sind wirklich kuschelig und ganz anders als die üblichen Strandkörbe, die man sonst vom Sonnenbaden kennt. Okay, wir waren zu dritt und ein wenig aufgedreht, denn der Strandkorb wurde gerade ganz frisch wieder aufgestellt. Zu Zweit hat man auf alle Fälle genügen Platz, um sich dem besonderen Übernachtungserlebnis hinzugeben.

Start in die Saison am Südstrand auf der Sonneninsel Fehmarn // Foto: MeerART

Matthias Haltermann von der Strandkorbvermietung verriet uns noch, dass er den Bereich um den Schlafstrandkorb noch besonders herrichten möchte. Unter anderem soll er mit Bohlen eingerahmt werden, damit der Schlafgast auch die nötige Privatsphäre bekommt und es wird noch Sitzplätze geben. Da kommt bestimmt leichtes V.I.P.-Feeling auf. 😉 Für Duschen und Toiletten ist an der Promenade ebenfalls gesorgt, so dass ihr euch jederzeit frisch machen könnt.

Start in die Saison am Südstrand auf der Sonneninsel Fehmarn // Foto: MeerART

Sollte mal keine Nachtbuchung für den Schlafstrandkorb anstehen, dann möchte Matthias Haltermann seinen Gästen auch ermöglichen, diesen tagsüber anzumieten. Das fanden wir eine ganz tolle Option.

Eine Übernachtung kostet 59,90 Euro. Buchen könnt ihr den Schlafstrandkorb entweder bei der Strandkorbvermietung Haltermann oder beim Tourismus Service Fehmarn.

Strandhäuser am Niobe

Wer uns kennt weiß, dass Campingplätze so gar nichts für uns sind. Aber beim Campingplatz am Niobe am Gammendorfer Strand haben wir komfortable Strandhäuser für euch entdeckt. Schon vom Deich aus haben uns die kleinen Holzhäuschen angelacht, die allesamt einen atemberaubenden Blick auf die Ostsee haben.

Außergewöhnliche Schlafmöglichkeiten auf der Sonneninsel Fehmarn // Foto: MeerART

Auf rund 30 Quadratmetern befindet sich ein Wohn- und ein Schlafzimmer, sowie Bad und Küche. Im Runddach, welches die Strandhäuser sehr geräumig wirken lässt, befinden sich auch die Alkoven mit jeweils zwei Matratzen. Dort, wäre ich noch mal Kind, hätte ich garantiert meinen Schlafplatz gehabt. Sehr angenehm ist, dass man im Gegensatz zum normalen Campingurlaub autark ist was die öffentlichen Waschräume angeht. Genau wie in einem Ferienhaus eben. Zu jedem Strandhaus gehört auch eine eigene Terrasse.

Außergewöhnliche Schlafmöglichkeiten auf der Sonneninsel Fehmarn // Foto: MeerART

Aber, und das muss ich auch sagen, stehen sie nach wie vor auf einem Campingplatz d.h. nicht in absoluter Alleinlage. Wer dort Urlaub machen möchte, sollte sich im klaren sein, dass er sich mit den Geräuschen, die ein Campingplatz so mit sich bringt, arrangieren sollte. Also in der Saison nichts für Ruhesuchende. Für Familien mit Kindern aber definitiv ein Hit, denn für sie wird auf dem Campingplatz der Familie Mackeprang zur Saison viel geboten.

Außergewöhnliche Schlafmöglichkeiten auf der Sonneninsel Fehmarn // Foto: MeerART

Anne Mackeprang verriet uns, dass die Strandhäuser so gut gebucht sind, dass sie schon planen, weitere aufzustellen.

Je nach Saison liegen die Übernachtungspreise zwischen 65,00 bis 110,00 Euro pro Nacht. Buchen könnt ihr die Strandhäuser direkt bei der Familie Mackeprang.

Hausboote – Romantikträume auf dem Wasser

Wer auf eine Insel fährt, der liebt das Meer und die Wellen. Könnte es etwas Schöneres geben, als sich genau von diesen in den Schlaf wiegen zu lassen. Möglich ist das in Burgtiefe auf Fehmarn, und zwar auf einem Hausboot.

STERN Hausboote im Yachthafen Burgtiefe auf Fehmarn // Foto: MeerART

Drinnen erwartete uns eine helle und freundliche Ausstattung, geradezu liebevoll bis ins Detail. Zur Ausstattung des Sundecks 400/13 gehören zwei Schlafräume, ein Wohn-/Essbereich mit zusätzlichem Schlafsofa, eine komplett ausgestattete Küchenzeile, ein Duschbad und ein separates WC. Und von wo man auch guckt, sieht man den Hafen und die See. Als ich die Koje mit dem Doppelbett sah, wäre ich am liebsten sofort reingehüpft. Ein ganz besonderer Clou ist die im Boden eingelassene Scheibe. Dort kann man das Leben im Wasser tags wie nachts perfekt beobachten, denn Strahler erleuchten die See unterm Boot.

STERN-Hausboot an ihrem Liegeplatz // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Der Hammer ist natürlich die große Dachterrasse. Wie genial ist das denn, oben auf dem Dach des Bootes den Abend bei einem Glas Wein ausklingen zu lassen. Oder den Tag auf einer Liege vor sich hinzudösen. Bei dem leichten Hin- und Hergeschaukel des Bootes wäre ich vermutlich von morgens bis abends nur am Chillen.

Die Übernachtung auf einem STERN Hausboot z.B. „Sundeck“ könnt ihr schon ab EUR 65,- pro Tag buchen.

Start in die Saison am Südstrand auf der Sonneninsel Fehmarn // Foto: MeerART

Na, haben wir euch zu viel versprochen?! Urlaub kann und darf auch mal ganz besonders sein. 🙂

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Tourismus Service Fehmarn.

6 Gedanken zu „Besondere Übernachtungsmöglichkeiten auf Fehmarn

  1. Moin Ihr Lieben,
    super Beitrag mit ganz tollen Übernachtungsmöglichkeiten! Den Sleeperoo finde ich cool, der kann auch in einem Stadium oder in einem Museum zum Einsatz kommen (oder wo auch immer). Ich finde auch ein Hausboot total romantisch und idyllisch. Aufwachen und aufs Wasser gucken…
    Liebe Grüße
    Martina

    1. Moin du Liebe,

      vielen Dank. Ja, das ist total spannend was heute alles möglich ist.
      Den sleeperoo kann man in der Tat flexibel aufstellen. Genau das ist deren Programm. 😉
      Das Hausboot ist nach wie vor auch immer noch mein Favorit. Muss ich als Küstenliebhaberin ja ganz ehrlich zugeben.

      Euch einen schönen Abend.
      Herzlichst,
      Claudia

  2. Moin liebe Claudia

    Das sind ja mal tolle Übernachtungstipps, danke für den tollen Bericht! 😉
    Am Strand oder auf dem Hausboot zu schlafen/chillen ist schon lange ein Traum von mir, dieses Sleeperoo wäre mir wohl eher zu warm…aber dennoch eine witzige Idee.
    Momentan bin ich froh, wenn ich am Abend in mein eigenes Bett schlüpfen darf. Ist ganz schön anstrengend jeden Tag das Haus voller Handwerker zu haben und gesundheitlich noch nicht so auf dem Damm zu sein. Aber es geht voran und wir sind guter Dinge. Wir wurden übrigens total nett und herzlich hier aufgenommen und sind uns sicher, dass wir uns hier heimisch fühlen werden. Und wenn unser Nest erstmal fertig ist, werden wir sicher etliche Tipps von euch umsetzen….:-)

    Herzliche Grüsse aus der Wikingerstadt Schleswig
    Sabina

    1. Moin du Liebe

      freut mich, dass dir der Beitrag gefällt. 🙂
      Also, das Hausboot wäre auch mein Favorit… könnte ich mir sogar dauerhaft vorstellen. Das mit dem Sleeperoo ist auch witzig und sollte er tatsächlich auf die Dachterrasse ziehen an die frische Luft, dann könnte ich mir das für eine Nacht auch sehr gut vorstellen. Nur in der Halle nicht, da ist es definitiv zu warm.

      Aber wie du schon sagst, am liebsten doch im eigenen Bettchen und das nicht nur zur Renovierungszeit. Hört sich aber an, als würdet ihr voran kommen. Ganz im Gegensatz zu uns. Hier stockt gerade alles und zum Teil dürfen wir sogar einige Rückschläge hinnehmen. Eben zum Beispiel gab es ein Unwetter mit derartigem Platzregen, dass uns das Wasser durchs Kellerfenster in den Keller gelaufen ist. Und draußen im Garten hat der Regen all unsere Arbeit der vergangenen Tage mitgenommen. Ralph ist seit Tagen mit einem Kumpel und unserem Elektriker dabei bei unseren Garagen den Strom wieder in Gang zu kriegen. Frag lieber nicht, was uns dort für Überraschungen erwartet haben, die wir nun mit viel Kosten und Zeitaufwand fixen dürfen. Dazu zählt auch, dass einiges vom Garten wieder zum Opfer fiel, was ich gerade so mühevoll angelegt hatte.
      Und heute hat der Platzregen aus unserem Garten sogar eine Seenlandschaft gemacht (ungelogen, hier schwimmt alles) und meinen Mutterboden und die frische Rasensaat mit sich gerissen und einmal quer durch die Garagen geschoben. Natürlich durch alle Gerätschaften, die da stehen. Alles steht unter Wasser und sieht aus wie sau. Jegliche Arbeit war auch umsonst und darf wieder neu gefixt werden. Momentan scheint der Wurm drinnen zu sein und es fühlt sich an, als würden wir gerade kein Stück vorwärts kommen, weder drinnen noch draußen.

      Ich freue mich aber sehr zu lesen, dass ihr liebevoll aufgenommen wurdet und ich hoffe, dass euch keine weiteren unliebsamen Sachen über den Weg laufen.

      Ganz liebe Grüße von der Westküste,
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine neusten Beiträge bewerben

* Die Checkbox fuer die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich habe verstanden und stimme zu.