Aktiv sein an den Natur-Stränden der Ostsee

Steilküste an einem Strandabschnitt an der Ostsee bei Waabs // Foto: MeerART
Anzeige

Auch an Natur-Stränden gibt es viele Möglichkeiten aktiv zu sein

Strände haben wir in der Vergangenheit schon häufiger vorgestellt und ganz ehrlich, genug kriegen wir nie davon, denn wir haben so tolle Natur-Strände im Norden. Ganz besonders die Ostsee geizt nicht damit und was man dort alles erleben kann, möchten wir euch heute zeigen.

Steilküste an einem Strandabschnitt an der Ostsee bei Waabs // Foto: MeerART

Auf der Halbinsel Schwansen und an der Geltinger Bucht gibt es fantastische und zum Teil richtig verwunschene Steinstrände. Zugegeben, zum Baden und in der Sonne liegen nicht immer unbedingt bequem, aber dafür bieten sie ganz viele andere Möglichkeiten.

Impressionen von der "Panoramatour" entlang der Ostseeküste bei der Geltinger Bucht // Foto: MeerART

Eine ist natürlich das Steinesammeln. Ich glaube, da stimmen mir ganz viele von euch zu, wenn ich behaupte, dass dieser Leidenschaft schon viele verfallen sind. Wir eingeschlossen. Oft dienen sie einfach nur als Urlaubsmitbringsel, manche werden zu Kunstwerken verarbeitet, andere wiederum werden gleich vor Ort zum Figuren- und Türmchenbauen verwendet.

Idyllische Naturstrände an der Ostseeküste bei Waabs // Foto: MeerARTIdyllische Naturstrände an der Ostseeküste bei Waabs // Foto: MeerART

Eine weitere Möglichkeit haben wir vor kurzem wiederentdeckt. Kennt ihr von früher noch das Ditschen mit Steinen? Diese runden, flachen Steine, mit denen man versucht hat möglichst viele Hüpfer auf dem Wasser hinzubekommen. Als Kind haben wir das zuhauf gemacht und das war immer ein riesen Spaß.

Idyllische Naturstrände an der Ostseeküste bei Waabs // Foto: MeerART

Aktiv sein am Strand

Ihr wisst, wir lieben es euch unsere Region näher zu bringen, von daher saugen wir auch alles auf was es an Möglichkeiten gibt, um sie euch in unserem Blog vorzustellen. Dabei sind wir nun auf eine ganz neue Veranstaltung aufmerksam geworden. Dieses Jahr findet in Waabs zum ersten Mal die Meisterschaft im Steineditschen statt. Was für eine coole Idee, denn die vielen Steinstrände laden gerade dazu ein.

Strandkörbe an einem Strandabschnitt an der Ostsee bei Langholz // Foto: MeerART

Also haben wir uns aufgemacht, um uns vor Ort die Natur-Strände, die dafür infrage kommen, genauer anzusehen. Klaro, dass selbst wir, so ganz inkognito, unser Können unter Beweis stellen wollten. Steine sind ja in Massen vorhanden und so ging das Feilschen um den perfekten Stein für den besten Ditsch gleich los.

Idyllische Naturstrände an der Ostseeküste bei Waabs // Foto: MeerART

Puh… da denkst du, du nimmst mal eben einen Stein in die Hand und die Sache flutscht nur so, aber Pustekuchen. Den ersten habe ich dann gleich mal wie so einen Mehlsack versenkt. Ralph kam beim ersten Wurf wenigstens auf einen Hüpfer. Peinlich berührt setzten wir unsere Übungsversuche lieber an einem anderen Strandabschnitt fort. Genug davon gibt es hier ja. 😉

Idyllische Naturstrände an der Ostseeküste bei Waabs // Foto: MeerART

Ähnlich wie das Steinesammeln kann dies ganz schön zur Sucht werden. Nach unzähligen Versuchen und jeder Menge Spaß merkten wir beinahe den herankommenden Schauer nicht. Hinter uns wurde der Himmel plötzlich ganz schwarz und wir suchten schnell Unterschlupf unter einem Blätterdach. Wie gut, dass es hier so viele Wanderwege mit Bäumen gibt unter die man sich schnell unterstellen kann. Während wir warteten bis der Sommerguss vorbeizog, sinnierten wir über unsere Ditschversuche. Ein Meister war mit uns jedenfalls nicht vom Himmel gefallen.

Idyllische Naturstrände an der Ostseeküste bei Waabs // Foto: MeerART

Veranstaltungs-Tipp:

Und was ist mit euch? Wenn ihr fitter seid als wir und ihr euer Können gerne unter Beweis stellen möchtet, dann kommt am 4. September 2016 zur Ditsch WM in Waabs. In verschiedenen Disziplinen gilt es, den Titel des Norddeutschen Meisters im Steineditschen zu gewinnen. Die Veranstaltung ist übrigens kostenlos und für die ganze Familie gedacht. Es gibt zwei unterschiedliche Disziplinen und Altersgruppen. Das Anmeldeformular findet ihr online unter www.ditsch-wm.de.

Idyllische Naturstrände an der Ostseeküste bei Waabs // Foto: MeerART

Wusstet ihr, dass das Steineditschen als Zeitvertreib schon im antiken Griechenland bekannt gewesen ist? Also ran an den Speck. Und wenn ihr, wie wir, erstmal üben möchtet, dann können wir euch die Strände von Langholz, Waabs und Booknis, aber auch die an der Geltinger Bucht wärmstens empfehlen.

Veranstaltungsort der Ditsch WM

Ostsee-Campingplatz Heide
Strandweg 31
24369 Waabs

Der Wettbewerbsstrand ist vom Parkplatz zu Fuß über den Campingplatz erreichbar.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Ostseefjord Schlei GmbH.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //

Ein Schattenbeet neu anlegen // Foto: MeerART

Ein Schattenbeet neu anlegen

In unserem heutigen Beitrag dürft ihr mir über die Schulter gucken, wie ich in unserem Garten ein neues Schattenbeet mit einigen meiner Lieblingsstauden anlege.

weiterlesen »
Kultur erleben in Schleswig an der Schlei // Foto: MeerART

Kultur erleben in Schleswig

Anzeige: Heute möchten wir euch Schleswig mal von einer ganz anderen Seite zeigen, denn kulturell hat die Wikingerstadt so einiges zu bieten. Kommt mit uns

weiterlesen »
Ein Neuanfang im Ort des Glücks // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Ein Neuanfang im Ort des Glücks

Agnes Husar hatten wir euch bereits in unserer Homestory „Ein Bullerbü-Paradies mitten in Nordfriesland“ vorgestellt. Damals saß sie quasi schon auf gepackten Koffern und Umzugskartons

weiterlesen »