Kalender-Tipp: Hamburger Hafen

Die Freie und Hansestadt Hamburg und ihr Hafen (Monatskalender, 14 Seiten, ISBN 9783660233070, Calvendo) // Autor: R. Kerpa

Die Freie und Hansestadt Hamburg und ihr Hafen

Der Hamburger Hafen ist der größte deutsche Seehafen und bedeutet für nicht wenige Menschen auch das Tor zur Welt. Die Begriffe wie, Wandel, Handel, Spannung, Träume, Fernweh u.v.m. werden hier untrennbar miteinander verbunden. (Monatskalender, 14 Seiten)

Das Containerschiff "CARLOTTA START" - IMO 9210050 // Foto: MeerART

Der Tidehafen der Freien und Hansestadt Hamburg liegt an der Unterelbe. Er ist über verschiedene Routen mit 900 anderen Häfen verbunden. Er kann auf eine 825-jährige und sehr bewegte Geschichte zurückblicken.

Containerterminal "EUROGATE" im Hamburger Hafen // Foto: MeerART

Der Hafen inmitten der Großstadtmetropole an der Elbe mit dem gigantisch anmaßenden und automatisierten Containerhafen, den Überseeterminals für Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt, den Landungsbrücken von St. Pauli, dem Fischmarkt, der malerischen Speicherstadt und der HafenCity mit ihrer modernen Architektur, ziehen Einheimische und Touristen gleichermaßen in seinen Bann.

Containerschiffe am Terminal "EUROGATE" und "BURCHARDKAI" im Hamburger Hafen // Foto: R. Kerpa

Der Hamburger Hafen ist ein Ort des stetigen Wandels, der großen Container- und Kreuzfahrtschiffe, spannender Geschichten, menschlicher Schicksale und natürlich des Fernweh. In den 70er Jahren verloren die bis dahin typischen Stückgutfrachter immer mehr an Bedeutung und die Containerschiffe mit ihren „bunten Schachteln“ hielten nach und nach Einzug. Bereits Ende der 60er Jahre wurde schließlich am Buchardkai die erste Containerbrücke aufgebaut. Das Bild des Hafens veränderte sich zusehends. Heute sind die großen Containerbrücken schon von weitem zu sehen.

Die Freie und Hansestadt Hamburg und ihr Hafen (Monatskalender, 14 Seiten, ISBN 9783660233070, Calvendo) // Autor: R. Kerpa

Monatskalender (14 Seiten, ISBN: 9783660233070), erhältlich in A5, A4, A3 und A2 beim Kalenderhaus.

Es gibt auch noch einen weiteren Kalender über Hamburg, der ebenfalls im Kalenderhaus erhältlich ist.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

"Hallo Frau Nachbar" Weihnachtsmarkt im Oberhafen in der Hamburger HafenCity // Foto: MeerART

Hallo Frau Nachbar Weihnachtsmarkt

Erst sah es ja so aus als würde das Sturmtief Xaver dem Weihnachtsmarkt einen kompletten Strich durch die Rechnung machen, denn die Sturmflut drückte jede Menge Wasser in den Hafen. Freitag konnte der Markt aus Sicherheitsgründen deshalb auch nicht statt finden. Doch so schnell wie das Wasser kam verschwand es auch wieder und der Weg war frei. Man musste zwar an der einen oder anderen Stelle noch über jede Menge Treibgut steigen, (man soll sich wundern was alles so angeschwemmt wird) ansonsten stand dem bunten Treiben auf dem Weihnachtsmarkt nichts

Weiterlesen »
Der Hamburger Hafen feiert seinen 827. Hafengeburtstag // Foto: MeerART

Feuerschiffe: mobile Leuchttürme

In der Vergangenheit haben wir euch schon öfters verschiedene Leuchttürme von der Nord- und Ostseeküste etwas genauer vorgestellt. Neben den fest installierten gibt es aber auch sogenannte mobile Leuchttürme, und zwar sind das Feuerschiffe.

Weiterlesen »
Suche

BUCHTIPP//

Erscheinungsdatum: 13.12.2023
Autoren: Claudia Kerpa, Ralph Kerpa
Preis: 45,00 EUR
E-Book: 17,99 EUR
Gebundene Ausgabe: 134 Seiten
ISBN-13: 978-3758309694
Verlag: Books on Demand

Buch bestellen bei:
BoD oder Amazon

NEUSTE BEITRÄGE //

MeerART Shirtladen - Shirts und Hoodies mit Meer-Sprüchen
Rabattaktion bis zum 06.04.24

20%

Auf alles im Shop. Nicht mit anderen Gutscheincodes kombinierbar.

Hol dir die fangfrischen Neuigkeiten mit unserem Newsletter!

Verpasst keine Neuigkeit und holt euch die MeerART // Flaschenpost. Einmal im Monat halten wir euch so über alle Aktivitäten rund um MeerART auf dem Laufenden.
Detailtiere Informationen zum Versand unseres Newsletter, findet ihr in den Datenschutzhinweisen. Ihr habt natürlich jederzeit die Möglichkeit das Abonnement mit nur einem Klick wieder zu kündigen.