Ein Wohntraum an der Ostsee mit Weitblick

Ein Wohntraum an der Ostsee und ein energetisches Zukunftsprojekt, das Landleben neu definiert // Foto: MeerART / Ralph Kerpa
Anzeige //

Wir sind total entzückt, euch diesen Wohntraum an der Ostsee vorstellen zu dürfen. Nicht nur, weil wir uns in dieses Haus schockverliebt haben, sondern auch, weil hinter alldem eine großartige Geschichte steht.

Im vorherigen Beitrag haben wir euch die Ferienimmobilie „Elsas Enkel“ vorgestellt. Dieses Ferienhausensemble ist an sich schon ein Wohntraum. Dahinter steckt aber noch viel mehr als nur ein Urlaubsparadies auf Zeit. In Klein Waabs ist etwas entstanden, das als Modellprojekt für viele kleine Dörfer auf dem Land interessant sein könnte.

Wie aus Heimatliebe ein Zukunftsprojekt mit Weitblick wurde

Alles begann 2007, als Frederike von ihrer Großmutter eine Koppel vererbt bekam. Eine Koppel, die nicht nur für viele Jahre die Heimat der Islandpferde war, sondern mit der auch viele Kindheitserinnerungen verbunden sind. Die schönen Jahre ihrer Kindheit trägt Frederike bis heute in ihrem Herzen und so entstand in ihr der Wunsch, diesen Teil der Vergangenheit zu bewahren und daraus etwas Neues zu schaffen, das sie mit anderen teilen wollte. Gepaart mit dem Glück, dass ihr Mann Holger von Beruf Architekt ist und beide einen respektvollen Umgang mit dem, was die Vorfahren geschaffen haben, pflegen, entstand eine Vision.

Ein Wohntraum an der Ostsee und ein energetisches Zukunftsprojekt, das Landleben neu definiert // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Wie uns die beiden verrieten, spielte am Anfang auch Glück eine große Rolle. Wäre da nicht Holgers beruflich bedingte Neugier gewesen, was man aus dem Grundstück machen könnte, wäre dieses Herzensprojekt wohl nie zustande gekommen. Denn wie sich herausstellte, hatten die beiden nur 14 Tage Zeit, um eine Bauvoranfrage zu stellen. Sonst wäre die Koppel baurechtlich als Grünland ausgewiesen worden. In den Jahren 2011 bis 2012 entstand auf der Koppel ein Ferienhaus, das Frederike und Holger für sich und ihre Familie bauten, um dort die Wochenenden und Ferien fernab der Großstadt zu verbringen. Das war der Grundstein für ein verantwortungsvolles Zukunftsprojekt.

Bei der Verwirklichung ihres Wohntraums an der Ostsee legten beide nicht nur großen Wert auf gute Materialien, sondern auch auf eine nachhaltige Bauweise. So wurde bereits damals eine Erdwärmepumpe für das Objekt installiert, die später durch eine Photovoltaikanlage ergänzt wurde.

Ein Wohntraum an der Ostsee und ein energetisches Zukunftsprojekt, das Landleben neu definiert // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Der Beginn eines zukunftsweisenden Konzeptes

Mit der Nutzung einer Immobilie entstanden neue Ideen. Eine davon war dem Blick aus einem ihrer Fenster geschuldet. Dieser fiel auf einen Gewerbebetrieb, der in die Jahre gekommen war und daher nicht besonders einladend wirkte. Immer wieder hatte Frederike mit dem Gedanken gespielt, dass, wenn dieses Anwesen jemals zum Verkauf stehen würde, sie versuchen würden, dafür ein Gebot abzugeben. Ein paar Jahre später sollte dieser Wunsch tatsächlich in Erfüllung gehen. Und nicht nur das. Wie sich herausstellte, gehörte zu der in die Jahre gekommenen Gewerbeimmobilie auch das Geburtshaus ihrer Großmutter. Sie bekamen den Zuschlag und legten los.

Das idyllische Feriendomizil Elsas Enkel in Klein Waabs an der Ostsee / Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Im Januar 2017 begannen sie mit den Bauarbeiten für einen neuen Wohntraum. Das weiße Haupthaus wurde entkernt und komplett saniert. Es wurde auf den neuesten Stand der Technik gebracht, ohne den Charakter des Hauses zu verändern. Die baufälligen Nebengebäude wurden abgerissen. Dafür entstanden zwei neue Holzhäuser, die nicht nur modern und zeitgemäß, sondern auch kosten- und energieeffizient gebaut wurden, ohne dabei den Siedlungscharakter der dörflichen Baustruktur zu stören. Die Häuser sind von vornherein nicht als Ferienobjekte, sondern zur dauerhaften Vermietung gedacht. Mit dem Ziel den Menschen vor Ort einen modernen und zeitgemäßen Wohnkomfort zu bieten, so wie man ihn aus der Stadt kennt. „Wir möchten nicht, dass die dörfliche Struktur ausblutet. Uns ist es wichtig, den Menschen vor Ort oder denen, die aufs Land ziehen wollen, eine komfortable Perspektive zu bieten“, so das Ehepaar.

Zeit für Elsas Enkel

Es dauerte nicht lange, bis alle Häuser neue Mieter gefunden hatten, so dass man sich nun dem Geburtshaus von Frederikes Großmutter widmen und es zu neuem Leben erwecken konnte. Das historische Geburtshaus von Oma Elsa wurde bis auf die Grundmauern abgetragen und neu aufgebaut. Auch hier achtete das Ehepaar nicht nur auf eine exklusive, sondern auch auf eine nachhaltige Bauweise. So können die Ferienwohnungen mit Erdwärmepumpen und Photovoltaik nach modernen Standards autark betrieben werden. Auch eine Ladestation für Elektroautos ist vorhanden.

Das idyllische Feriendomizil Elsas Enkel in Klein Waabs an der Ostsee / Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Die Idee vom komfortablen Wohntraum am Meer fand bei den Feriengästen sofort Anklang, so dass sich das Ehepaar entschloss, 2019 auf dem Grundstück noch einen Neubau „Die Schmiede“ zu errichten. In der sogenannten Schmiede sind zwei weitere Ferienwohnungen mit höchstem Komfort ausgestattet worden. Der Neubau steht im Kontrast zum Geburtshaus und bildet doch eine Symbiose. Mit der Fertigstellung des Gartens ist ein Refugium entstanden, das das ganze Jahr über zum Entspannen und Genießen einlädt. Wenn man durch die einzelnen Wohnungen geht, verbreitet sich ein Gefühl, als würde man nach Hause kommen. Einfach traumhaft.

Von der Vision zum Herzensprojekt

Bei so viel Engagement für den Erhalt eines Dorfes gab es anfangs natürlich auch kritische Nachfragen und Bedenken, die sich mit der Zeit in Luft auflösten. Dass in Klein Waabs nicht nur Wohnträume für Feriengäste entstehen, sondern auch für Menschen, die in dem Dorf leben und arbeiten, hat sogar zu einem neuen Projekt geführt. Noch während der Bauphase für Elsas Enkel wurde das Ehepaar von einem Einheimischen gefragt, ob es nicht auch sein Haus kaufen und sanieren wolle. Aus Angst, sich zu übernehmen, lehnten Frederike und Holger das Angebot zunächst ab. Doch nach der Fertigstellung von Elsas Enkel gefiel ihnen der Gedanke, ein weiteres Objekt zu erwerben, so dass sie das Gespräch suchten und im Juli 2021 den Zuschlag erhielten.

Ein Wohntraum an der Ostsee und ein energetisches Zukunftsprojekt, das Landleben neu definiert // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Letztes Jahr, im April 2022, begannen die Sanierungsarbeiten. Auch hier war es dem Ehepaar wichtig, den ursprünglichen Charakter des Hauses zu erhalten. Im Haus selbst sind vier hochwertige Wohnungen entstanden, die auch dauerhaft vermietet werden. Beeindruckend und angesichts der aktuellen Diskussionen um das Erneuerbare-Energien-Gesetz durchaus ermutigend ist, dass das Haus trotz seines Alters den höchsten derzeit verfügbaren Energiestandard aufweist. So viel Engagement spricht sich herum. Alle vier Wohnungen sind bereits seit Mai 2023 vermietet.

Ein Wohntraum an der Ostsee und ein energetisches Zukunftsprojekt, das Landleben neu definiert // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

In allen dauerhaft zu vermietenden Objekten hat sich eine Mischung aus Einheimischen und Zugezogenen aller Altersgruppen entwickelt, die alle dazu beitragen, das Dorf Klein Waabs abseits der Großstadt weiter zu beleben. Was wir so großartig finden ist, dass alle Häuser mit sehr viel Herzblut saniert bzw. gebaut wurden, und zwar mit Materialien, mit denen sich die Bauherren selber gerne umgeben. Sie haben nicht einfach etwas gebaut, was zweckmäßig ist, sondern verantwortungsbewusst und nachhaltig. Natürlich konnten wir nicht alle Objekte von innen besichtigen, aber um einen Eindruck zu vermitteln, wie viel Engagement und Herzblut in die einzelnen Häuser geflossen sind, durften wir stellvertretend das Haus des Ehepaares besuchen und fotografieren.

Heimatliebe, die verbindet

Denn inzwischen wurde auch das eigene Ferienhaus erweitert. Ein komfortabler Anbau komplettiert das Ensemble. Denn nicht nur die neuen Mieter fühlen sich in Klein Waabs zu Hause. Auch Frederike und Holger bereiten sich darauf vor, hier ihren Lebensmittelpunkt zu haben. „Nach Hamburg zieht mich eigentlich nichts mehr“, sagt Frederike und schwärmt davon, wie gut Holger der Anbau und damit die Umnutzung des eigenen Hauses gelungen ist. Neben Möbeln, die das Paar gemeinsam angeschafft hat, finden sich im Haus viele Erbstücke von Frederikes Vater, der schon damals großen Wert auf hochwertige Möbel legte. Viele Möbel hat er in Kopenhagen gekauft, und die Qualität dieser Möbel hat sich bis heute bewährt. Auch das alte Klavier im Flur hat einen ehrenvollen Platz erhalten.

Wie schon eingangs erwähnt, haben wir uns in das Haus verliebt. Die offenen Fensterfronten, die das ganze Jahr über genügend Licht ins Haus lassen, sind ebenso ein Traum wie die offene Bauweise und die Galerie. Besonders gefällt mir, dass das Haus so viele Terrassentüren hat, so dass man überall im Haus einen Bezug zum Garten bekommt. Das Herz des Hauses ist natürlich die Küche, in der man viel Zeit mit Familie und Freunden verbringt.

Ein Wohntraum an der Ostsee und ein energetisches Zukunftsprojekt, das Landleben neu definiert // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Diesen Wohntraum würden wir am liebsten einpacken und bei uns daheim wieder auspacken. 😉
Liebe Frederike, lieber Holger, wir danken euch ganz herzlich für eure Gastfreundschaft und dafür, dass wir eure Geschichte mit unseren Lesern teilen dürfen.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Frederike Ebert von Elsas Enkel und Holger Meyer vom Architekturbüro Meyer Terhorst.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Suche

BUCHTIPP//

Erscheinungsdatum: 13.12.2023
Autoren: Claudia Kerpa, Ralph Kerpa
Preis: 45,00 EUR
E-Book: 17,99 EUR
Gebundene Ausgabe: 134 Seiten
ISBN-13: 978-3758309694
Verlag: Books on Demand

Buch bestellen bei:
BoD oder Amazon

NEUSTE BEITRÄGE //

MeerART Shirtladen - Shirts und Hoodies mit Meer-Sprüchen
Rabattaktion bis zum 06.04.24

20%

Auf alles im Shop. Nicht mit anderen Gutscheincodes kombinierbar.

Hol dir die fangfrischen Neuigkeiten mit unserem Newsletter!

Verpasst keine Neuigkeit und holt euch die MeerART // Flaschenpost. Einmal im Monat halten wir euch so über alle Aktivitäten rund um MeerART auf dem Laufenden.
Detailtiere Informationen zum Versand unseres Newsletter, findet ihr in den Datenschutzhinweisen. Ihr habt natürlich jederzeit die Möglichkeit das Abonnement mit nur einem Klick wieder zu kündigen.