Die Halbinsel Oehe-Maasholm

Impressionen aus Kronsgaard in Angeln // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Von der Maasholmer Seite aus hatten wir uns bereits an die Halbinsel herangepirscht. Da man von hier aber auch nur bis zu einem bestimmten Punkt im Naturschutzgebiet kommt – ein eingezäuntes Vogelschutzgebiet versperrt den Weg – und wir eh gerade Kronsgaard unsicher machten, pirschten wir uns nun von dieser Seite heran.

Impressionen aus Kronsgaard in Angeln // Foto: MeerART

Allein der Weg dorthin ist schon Genuss pur. Wer einen Blick für die schöne Natur hat, wird hier reichlich belohnt. Wir sind immer am Strand entlang, der ebenfalls feinsandig ist. Am Horizont sahen wir jede Menge Segelschiffe, die in die Schleimündung fuhren bzw. herauskamen. Man kann nun wirklich nicht mehr leugnen, dass die Segelsaison in vollem Gange ist.

Impressionen aus Kronsgaard in Angeln // Foto: MeerART

Auf einmal änderte der Strand sein Gesicht und wurde steiniger. Aber nicht nur der Strand, auch die Landschaft im Hintergrund wechselte ihr Bild. Statt Campingplätzen tauchten zwischen den Bäumen ein paar Mauern auf. Neugierig wie wir waren, verließen wir den Strand, um auf dem Weg, der direkt daran vorbeiführt zu erkunden, was sich hinter den Bäumen versteckt.

Impressionen aus Kronsgaard in Angeln // Foto: MeerART

Inmitten dieser idyllischen Natur tauchte das Gut Oehe vor uns auf. Was für ein gigantisches Anwesen in absoluter Alleinlage, dazu noch mit direktem Zugang zur Ostsee. Wow – was für ein Anwesen.

Impressionen aus Kronsgaard in Angeln // Foto: MeerART

Ein wenig geplättet wieder so ein schönes Anwesen in Schleswig-Holstein entdeckt zu haben, sind wir auf dem Weg immer weiter Richtung Schleimündung. Nun mussten wir uns aber sputen, wenn wir noch trockenen Fußes von dieser Seite bis zum eingezäunten Vogelschutzgebiet kommen wollten, denn was sich da am Himmel zusammenbraute, sah gar nicht gut aus.

Impressionen aus Kronsgaard in Angeln // Foto: MeerART

Doch wir hatten Glück. Das Wetter hielt sich noch so lange bis wir unser Auto, welches ja noch in Kronsgaard stand, wieder erreicht hatten. Dann öffnete der Himmel allerdings seine Schleusen und der Regen prasselte auf uns nieder.

Übrigens: Wer diese Alleinlage im Urlaub erleben möchte, im Gut Oehe gibt es Ferienwohnungen, die man mieten kann.

Mehr Infos zum Naturschutzgebiet „Schleimündung“ erfahrt ihr auf der Seite vom Naturpark Schlei. Wenn ihr euch über die tolle Arbeit der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein informieren wollt, könnt ihr das ebenfalls auf deren Seite.

Diese Beiträge könnten für dich auch interessieren:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

NEUSTE BEITRÄGE //

Weihnachtsgruß aus dem MeerART Atelier aus Langenhorn in Nordfriesland 2022 // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Alle Jahre wieder…

…. kommt die Zeit, wo sich das Jahr dem Ende neigt. Und wie jedes Jahr senden wir euch vor der Winterpause noch einen kleinen Gruß.

weiterlesen »