Die Halbinsel Oehe-Maasholm

Impressionen aus Kronsgaard in Angeln // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Von der Maasholmer Seite aus hatten wir uns bereits an die Halbinsel herangepirscht. Da man von hier aber auch nur bis zu einem bestimmten Punkt im Naturschutzgebiet kommt – ein eingezäuntes Vogelschutzgebiet versperrt den Weg – und wir eh gerade Kronsgaard unsicher machten, pirschten wir uns nun von dieser Seite heran.

Impressionen aus Kronsgaard in Angeln // Foto: MeerART

Allein der Weg dorthin ist schon Genuss pur. Wer einen Blick für die schöne Natur hat, wird hier reichlich belohnt. Wir sind immer am Strand entlang, der ebenfalls feinsandig ist. Am Horizont sahen wir jede Menge Segelschiffe, die in die Schleimündung fuhren bzw. herauskamen. Man kann nun wirklich nicht mehr leugnen, dass die Segelsaison in vollem Gange ist.

Impressionen aus Kronsgaard in Angeln // Foto: MeerART

Auf einmal änderte der Strand sein Gesicht und wurde steiniger. Aber nicht nur der Strand, auch die Landschaft im Hintergrund wechselte ihr Bild. Statt Campingplätzen tauchten zwischen den Bäumen ein paar Mauern auf. Neugierig wie wir waren, verließen wir den Strand, um auf dem Weg, der direkt daran vorbeiführt zu erkunden, was sich hinter den Bäumen versteckt.

Impressionen aus Kronsgaard in Angeln // Foto: MeerART

Inmitten dieser idyllischen Natur tauchte das Gut Oehe vor uns auf. Was für ein gigantisches Anwesen in absoluter Alleinlage, dazu noch mit direktem Zugang zur Ostsee. Wow – was für ein Anwesen.

Impressionen aus Kronsgaard in Angeln // Foto: MeerART

Ein wenig geplättet wieder so ein schönes Anwesen in Schleswig-Holstein entdeckt zu haben, sind wir auf dem Weg immer weiter Richtung Schleimündung. Nun mussten wir uns aber sputen, wenn wir noch trockenen Fußes von dieser Seite bis zum eingezäunten Vogelschutzgebiet kommen wollten, denn was sich da am Himmel zusammenbraute, sah gar nicht gut aus.

Impressionen aus Kronsgaard in Angeln // Foto: MeerART

Doch wir hatten Glück. Das Wetter hielt sich noch so lange bis wir unser Auto, welches ja noch in Kronsgaard stand, wieder erreicht hatten. Dann öffnete der Himmel allerdings seine Schleusen und der Regen prasselte auf uns nieder.

Übrigens: Wer diese Alleinlage im Urlaub erleben möchte, im Gut Oehe gibt es Ferienwohnungen, die man mieten kann.

Mehr Infos zum Naturschutzgebiet „Schleimündung“ erfahrt ihr auf der Seite vom Naturpark Schlei. Wenn ihr euch über die tolle Arbeit der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein informieren wollt, könnt ihr das ebenfalls auf deren Seite.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Die Fehmarnsundbrücke // Foto: MeerART

Die Sonneninsel Fehmarn

Fehmarn ist die einzige schleswig-holsteinische Ostseeinsel und eine Stadt in Schleswig-Holstein, die 2003, durch Fusion aller Gemeinden der Insel, gebildet wurde. Mit einer Fläche von 185 Quadratkilometern und rund 78 Kilometer Küstenlinie, ist Fehmarn nach Rügen und Usedom die drittgrößte Insel Deutschlands und nach Lübeck, die zweitgrößte Stadt in Schleswig-Holstein. Der Inselname geht auf „fe mer“, das ist slawisch und heißt „am Meer gelegen“ zurück. Fehmarn ist seit 1963 durch die Fehmarnsundbrücke im Süden, an das schleswig-holsteinische Festland angeschlossen.

Weiterlesen »
Dünen an einem Strandabschnitt an der Ostsee // Foto: MeerART

Küsten- und Dünenschutz

Was bedeutet eigentlich der Küsten- und Dünenschutz für uns? Jeder sieht sie, wenn er an den Strand geht, aber die wenigsten haben im Hinterkopf warum es sie eigentlich gibt. Oft werden sie eher als Hindernis gesehen, welches man erst umgehen muss, um an den Strand zu kommen.

Weiterlesen »
Impressionen aus Kronsgaard in Angeln // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Kronsgaard – Ja, sind wir schon in Dänemark?

Könnte man meinen, wenn man den Namen Kronsgaard hört oder liest. Mir geht es jedenfalls immer so. Doch weit gefehlt, Kronsgaard liegt ganz im Norden, direkt an der Ostsee und gehört zur Landschaft Angeln. Eine absolut verträumte Gemeinde mit einem genialen weißen Sandstrand.

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Suche

BUCHTIPP//

Erscheinungsdatum: 13.12.2023
Autoren: Claudia Kerpa, Ralph Kerpa
Preis: 45,00 EUR
E-Book: 17,99 EUR
Gebundene Ausgabe: 134 Seiten
ISBN-13: 978-3758309694
Verlag: Books on Demand

Buch bestellen bei:
BoD oder Amazon

NEUSTE BEITRÄGE //

Fotostrecke - Zartes Frühlingserwachen // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Lust auf Frühling

Es ist deutlich zu spüren, nicht nur die Tage werden länger, sondern auch die Kraft der Sonne nimmt zu. Das macht richtig Lust auf Frühling.

weiterlesen »
MeerART Shirtladen - Shirts und Hoodies mit Meer-Sprüchen
Rabattaktion bis zum 29.02.24

20%

Auf alles im Shop. Nicht mit anderen Gutscheincodes kombinierbar.

Hol dir die fangfrischen Neuigkeiten mit unserem Newsletter!

Verpasst keine Neuigkeit und holt euch die MeerART // Flaschenpost. Einmal im Monat halten wir euch so über alle Aktivitäten rund um MeerART auf dem Laufenden.
Detailtiere Informationen zum Versand unseres Newsletter, findet ihr in den Datenschutzhinweisen. Ihr habt natürlich jederzeit die Möglichkeit das Abonnement mit nur einem Klick wieder zu kündigen.