Dachbodenfunde, die kleinen Schätze mit Seele

Fotostrecke Dachbodenfunde - Dekoideen für Wohnen und Garten // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Wenn das Wetter mal wieder nicht so mitspielt wie erhofft, dann kann eine heimelige Wohlfühlatmosphäre ein echter Seelentröster sein. Aber was genau macht eine gute Atmosphäre aus?

Eine gute Wohnatmosphäre, in der wir uns geborgen fühlen, richtet sich nicht nach einem bestimmten Stil oder Design. Auch nicht nach den neuesten Trends oder wie viel Geld man besitzt. Sie hat viel mehr mit der Liebe und der Wertschätzung zu einzelnen Dingen zu tun. Und die geht von uns selbst aus. Menschen wie du und ich, die ihr Heim mit Leben füllen. Daher ist es wichtig nicht irgendeinem Trend zu folgen, sondern sich seinen persönlichen Bedürfnissen entsprechend einzurichten.

Das Atelier „MeerART för to Huus“ in Langenhorn an der Westküste (Nordfriesland) mit handgefertigten Wohn- und Gartenaccessoires sowie Rahmungen mit maritimen Motiven aus den Reportagen von den Küstenregionen an Nord- und Ostsee // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Unseren Grundstyle bezeichne ich immer liebevoll „norditerran“, denn wir mixen gerne den mediterranen Stil mit dem nordischen. Richtig harmonisch wird es für uns, wenn dann noch sogenannte Dachbodenfunde zum Einsatz kommen. Ein paar davon möchten wir dir gerne mal vorstellen und zeigen, wie du alte Schätze vom Dachboden oder Flohmarkt nutzen kannst, um eine heimelige Wohlfühlatmosphäre zu erzeugen.

Hingucker mit Seele

Wir Menschen lieben Geschichten und positive Erinnerungen. Das ist auch mit der Hauptgrund, warum viele Menschen – trotz zahlreicher Tücken – lieber in ein altes Haus ziehen als in einen Neubau. Egal ob Häuser oder Möbel, alte Dinge erzählen Geschichten von ihrem Vorleben, machen neugierig. Persönliche Gegenstände wecken zudem Emotionen und Erinnerungen.

Besonders reizvoll sind Gegenstände, die eine angenehme Haptik haben und schön altern. Das ist in der Tat entscheidend. Wenn etwas Patina angesetzt hat und trotzdem noch gut aussieht, erzeugt das viel mehr Wärme als eine perfekte, glatte Oberfläche. Die alte Petroleumlampe (Titelbild) hat längst ausgedient und dennoch ist sie mit ihrer rostigen Patina ein echter Hingucker. Statt mit Petroleum leuchtet sie nun mit einer kleinen LED-Lichterkette, die sich ganz einfach in das Glas einsetzen lässt. Auch die alte Holzleiter an der Wand hat eine LED-Lichterkette bekommen. Dies, in Kombination mit einigen Kerzen, sorgt für schöne Lichtstimmungen in der dunklen Jahreszeit. Die alte Getreideschaufel weckt Erinnerungen an alte Zeiten.

Landgang Fotostrecke - Dekoideen Dachbodenfunde - Heft01/23 // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Von alten Zeiten sprechen auch die nächsten beiden Objekte, die sich auf einem Dachboden in einer Brauttruhe befanden. Die alte Wärmflasche aus Messing braucht niemanden mehr zu wärmen, aber bestückt mit einer Kerze sorgt sie auch heute noch für wohlige Atmosphäre. Der alte Fotoapparat hat sogar einen ganz besonderen Stellenwert, denn er weckt nicht nur Erinnerungen an einen wunderbaren Menschen, sondern beim Anblick bekommt man richtig Lust, sich die alten Fotoalben vorzunehmen und darin zu stöbern. Ralph fand diesen damals als kleiner Junge in der Brautruhe seiner Mutter. Er gehörte seinem Onkel, der damit lange Zeit auf See unterwegs war. Mit diesem – immer noch funktionstüchtigen – Fotoapparat hat Ralph seine ersten Bilder geschossen und die Liebe zur Fotografie entdeckt.

Altes modern interpretiert

Alte Gegenstände können sowohl im Landhausstil, als auch in einer modernen Einrichtung ein echter Hingucker sein. In diesem Fall haben wir eine alte Ziegelform, die gibt es inzwischen auch als Nachbauten, mit antiken Glasflaschen, die wir tatsächlich kurz nach unserem Einzug hier bei uns im Garten gefunden haben. Sie haben sogar noch den Schriftzug Langenhorn drauf. Die Flaschen haben wir mit einer Christrose kombiniert. Im Winter bestücke ich das Arrangement gerne mit einer LED-Lichterkette. Da ist dann ein richtiger Hingucker. Das Kissen auf dem Stuhl habe ich aus einem alten Leinentuch gefertigt, welches ich vorher in meiner Lieblingsfarbe Türkis eingefärbt habe. Das bringt nicht nur frische Farbe in den Raum, sondern harmoniert farblich perfekt zu den alten Flaschen.

Landgang Fotostrecke - Dekoideen Dachbodenfunde - Heft01/23 // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Wie zu Omas Zeiten

Es gibt kaum einen sinnlicheren Ort als die Küche. Es duftet stets verführerisch nach Essen oder frisch gebackenem Kuchen. Egal wie groß oder klein der Raum auch ist, hier trifft man sich, tauscht sich aus, verweilt. Düfte wecken ebenso Erinnerungen wie die alten Gegenstände zu Omas Zeiten. Ob alte Tonkrüge, Holzlöffel und -brettchen, gerade in der Küche lassen sich viele Sinne ansprechen. Und das Schöne ist, die alten Utensilien sind auch heute noch einsetzbar. Viele Dachbodenfunde, die wir besitzen, sind mehr oder weniger zufällig in unser Leben getreten. Die wenigsten haben wir käuflich erworben, sondern immer vererbt oder geschenkt bekommen. Und ich liebe es einfach damit zu dekorieren. Egal ob drinnen oder draußen.

Landgang Fotostrecke - Dekoideen Dachbodenfunde - Heft01/23 // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Schau doch mal bei dir oder deinen Liebsten auf den Dachboden. Vielleicht befinden sich dort auch noch Dinge, die längst vergessen, zu neuem Leben erweckt werden können.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Das Atelier „MeerART för to Huus“ in Langenhorn (Nordfriesland) mit handgefertigten Wohnaccessoires und Rahmen mit maritimen Motiven // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Hereinspaziert in unser Atelier

Ein zauberhaftes Moin und willkommen im neuen Jahr ihr Lieben. Da wir aufgrund des Lockdowns nach wie vor unser Atelier nicht für euch öffnen dürfen, haben wir uns gedacht, wir kommen einfach mit ein paar Impressionen zu euch. Also hereinspaziert. 😉

Weiterlesen »
HUS29 - Nordisch Wohnen - Ein mit ganz viel Herzblut hergerichtetes Feriendomizil mitten auf Eiderstedt ganz in der Nähe von St. Peter-Ording // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Das Ferienhaus Hus29 in Tetenbüll

Anzeige // Wir sind total glücklich, dass uns wieder so ein feines Objekt mit Seele über den Weg gelaufen ist, welches wir euch an dieser Stelle vorstellen dürfen. Die Rede ist vom Hus29 in Tetenbüll auf der Halbinsel Eiderstedt.

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Suche

BUCHTIPP//

Erscheinungsdatum: 13.12.2023
Autoren: Claudia Kerpa, Ralph Kerpa
Preis: 45,00 EUR
E-Book: 17,99 EUR
Gebundene Ausgabe: 134 Seiten
ISBN-13: 978-3758309694
Verlag: Books on Demand

Buch bestellen bei:
BoD oder Amazon

NEUSTE BEITRÄGE //

MeerART Shirtladen - Shirts und Hoodies mit Meer-Sprüchen
Rabattaktion bis zum 06.04.24

20%

Auf alles im Shop. Nicht mit anderen Gutscheincodes kombinierbar.

Hol dir die fangfrischen Neuigkeiten mit unserem Newsletter!

Verpasst keine Neuigkeit und holt euch die MeerART // Flaschenpost. Einmal im Monat halten wir euch so über alle Aktivitäten rund um MeerART auf dem Laufenden.
Detailtiere Informationen zum Versand unseres Newsletter, findet ihr in den Datenschutzhinweisen. Ihr habt natürlich jederzeit die Möglichkeit das Abonnement mit nur einem Klick wieder zu kündigen.