Weihnachten – die hyggelige Zeit des Jahres beginnt

Weihnachtsmark auf den Gutshof Krusmølle in Sønderjylland // Foto: MeerART / Ralph Kerpa
Anzeige

Auf Weihnachtshygge-Tour in Sønderjylland

Für viele Menschen ist die Weihnachtszeit eine wundervolle Zeit. Das ist auch – oder gerade – in Dänemark so. Wie sich die Dänen auf Weihnachten einstimmen und welche Sehenswürdigkeiten ihr zur Adventszeit in Sønderjylland auf gar keinen Fall verpassen solltet, verraten wir euch hier.

Wer uns kennt weiß, dass wir mit Weihnachten bisher nicht allzu viel anfangen konnten. Doch dieses Jahr haben wir uns bewusst dazu entschieden, uns dem Thema Weihnachten auf eine ganz neue Art zu nähern. Mit dem Ziel Altlasten, die wir damit verbinden, abzubauen und uns Weihnachten noch einmal ganz neu zu nähern. Und wo könnte man sich besser auf Weihnachten einstellen, als bei den Hygge-Experten schlechthin.

Julehygge (Weihnachtshygge)

Was mir an der dänischen Mentalität besonders gut gefällt ist, dass die Dänen einfach nicht bereit sind, sich ihr emotionales Wohlbefinden von irgendwelchen Naturgesetzen diktieren zu lassen. Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, dann macht man es sich eben drinnen um so gemütlicher (hyggeliger). Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass für die Dänen in den Wintermonaten Hygge-Hauptsaison ist. Besonders intensiv wird dies in der Vorweihnachtszeit ausgelebt. Dann drehen sich sämtliche Planungen und Gedanken nur noch darum, wie Weihnachten unter dem Aspekt von Hygge gestaltet werden kann. Zu keiner anderen Jahreszeit wird das Wort Hygge oder hyggelig öfters in den Mund genommen als jetzt. Darum ist es auch nicht wirklich überraschend, dass es einen eigens kreierten Begriff dafür gibt: „Julehygge“ (Weihnachtshygge).

Weihnachtsmark auf den Gutshof Krusmølle in Sønderjylland // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Ein hyggeliges Weihnachten ist natürlich ohne die richtige Dekoration undenkbar. Man mag es kaum glauben, aber die Vielfalt ist hier sogar noch größer als beim Essen. Wie genau das aussehen kann, zeigen euch Nina und Henrik Loff, die mit ihrem Traumreich in Krusmølle als die Hyggeexperten gelten.

Krusmølle – Café und Butik

Mitten auf dem Land – gefühlt irgendwo im Nirgendwo – und nicht weit von Aabenraa liegt ein ehemaliges Bauernhofanwesen, das sich in den letzten 30 Jahren zu einem Lifestyleanwesen mit Hyggefaktor gemausert hat. Schon die Anfahrt an sich ist eine Augenweide, denn die schmale Straße zu dem gelben Anwesen schlängelt sich durch die hügelige Landschaft und gibt immer mal wieder den Blick auf die azurblaue Apenrader Förde frei.

Weihnachtsmark auf den Gutshof Krusmølle in Sønderjylland // Foto: MeerART

Obwohl wir noch recht früh sind, stehen schon die ersten Autos auf dem großzügigen Parkplatz vor dem Anwesen. Der Weg ins innere Gebäude ist gesäumt von einen Laubengang mit zahlreichen hyggeligen Outdoorsitzmöglichkeiten und Weihnachtsdeko so weit das Auge reicht. Das Schild am Eingang mit der Aufschrift „Velkommen til Jul på Krusmølle“ lässt erahnen, dass Weihnachtsfans hier voll auf ihre Kosten kommen.

Weihnachtsmark auf den Gutshof Krusmølle in Sønderjylland // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Verabredet waren wir mit Henrik, der uns den unteren Teil des Anwesens, in dem auch ihr nostalgisches „Mrs. Loff’s Café“ untergebracht ist, zeigt. Uns stechen sofort die rustikalen Möbel ins Auge, die alle von den Betreibern selbst konstruiert bzw. liebevoll ausgesucht worden sind und schon mal für den ersten Hyggefaktor sorgen. Dekoriert ist natürlich alles weihnachtlich, aber trotz der Fülle sehr geschmackvoll. Es sind unterschiedliche Räume, die auch außerhalb der Weihnachtssaison für allerlei Festivitäten gebucht werden können. Besonders Hochzeiten werden hier gerne gefeiert, verriet uns Henrik. Die Räumlichkeiten sind dafür auch mehr als perfekt.

Weihnachtsmark auf den Gutshof Krusmølle in Sønderjylland // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Während wir aus dem Staunen gar nicht herauskommen, kreuzt Nina unseren Weg. Nina ist für die Butik und die Weihnachtsdeko zuständig und nimmt uns auch gleich mit nach oben in das Reich der Weihnachtsträume. Auf dem Dachboden des Anwesens befindet sich der Stolz von Nina. Auf unfassbar 2000 Quadratmeter dreht sich alles nur um Weihnachtsdekoration, die sich jedes Jahr aufs Neue ändert.

Weihnachtsmark auf den Gutshof Krusmølle in Sønderjylland // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Driving home for christmas

Während unsereins im August noch voll im Sommermodus ist, wird hier bereits an dem Weihnachtswonderland gearbeitet, und zwar jedes Jahr aufs Neue. Es gibt wirklich alles was das Herz begehrt, ob klassisch oder modern, in den gängigen Trendfarben oder sogar um ein persönliches Statement zu setzen. Dieses Jahr steht für Nina „Driving home for christmas“ im Vordergrund, wie man an den vielen dafür ausgelegten Accessoires erkennen kann.

Weihnachtsmark auf den Gutshof Krusmølle in Sønderjylland // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Ganz ehrlich, in den Räumen dürfte jeder noch so große Weihnachtsmuffel weich werden und leuchtende Augen bekommen. Selbst wir konnten nicht widerstehen und haben ein paar Weihnachtswichtel für unser Atelier ergattert, die sich nun perfekt in unsere Adventshygge fügen.

Weihnachtsmark auf den Gutshof Krusmølle in Sønderjylland // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Es gibt aber nicht nur Weihnachtsdekoration, sondern auch eine Feinkostabteilung mit Produkten ausschließlich aus der Region Sønderjylland. Das können Köstlichkeiten von einer Schokoladenmanufaktur oder Käserei sein, aber auch hausgemachter Gløgg oder Gewürze. Selbst regionale Handwerkskünstler finden einen Platz, an dem sie ihre Produkte anbieten können. Alles in allem eine bunte Mischung, die das Shopping-Herz höher schlagen lässt und den Geldbeutel gefährlich schädigen kann.

Die Frokostplatte für den Gaumenhygge

Nach so viel Weihnachtsinspiration war uns definitiv nach einer Stärkung. Henrik hatte uns im Vorhinein schon einen Platz im Café reserviert, denn gleich würde es hier Schlag auf Schlag gehen. Es haben sich mehrere Gruppen angemeldet, die ihren Gaumen mit dem gewissen Etwas an Regionalität verwöhnen wollen.

Weihnachtsmark auf den Gutshof Krusmølle in Sønderjylland // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Jahr für Jahr kommen tausende von Gästen und dennoch ist den Betreibern wichtig, dass sie ihren Gästen Produkte von höchster Qualität servieren können. Damit dies gelingt, haben sie sich folgendes Konzept ausgedacht. Die Frokostplatte (dt. Mittagsteller) wird vorgegeben, d.h. der Gast kann nicht wählen, sondern bekommt, was der Gastgeber sich ausgedacht hat. Nur so ist es möglich, innerhalb kürzester Zeit vielen Gästen ein hochwertiges und regionales Essen mit dem gewissen Extra zu servieren. Und ja, wir können bestätigen, dass sich dieses Experiment lohnt, denn das was wir auf der Frokostplatte serviert bekommen haben, war ober lecker. Gaumenhygge pur. Wer mag kann hier auch ausgiebig brunchen oder einfach nur einen Kaffee trinken.

Krusmølle, Krusmøllevej 10, 6200 Aabenraa

Der Weihnachtsmarkt von Aabenraa

Der Weihnachtsmarkt von Aabenraa ist in jeglicher Hinsicht ein ganz besonders außergewöhnlicher, denn der steht noch für das, was Weihnachten einmal war. Ein Fest der Nächstenliebe – ganz ohne Kommerz.

Der Weihnachtsmark von Aabenraa in Sønderjylland // Foto: MeerART

Statt den typischen Weihnachtsbuden wurde hier mitten in der Innenstadt eine Miniatur-Weihnachtsstadt aufgebaut. Die rund 20 Gebäude sind Nachbauten von für Apernrade bekannte Bauten wie zum Beispiel das Rathaus, die Kirche oder der Bahnhof. Die Kosten für den Bau der einzelnen Nachbauten wurden von Unternehmern gespendet. Genau wie auch die angebotenen Lebensmittel und Produkte gespendet werden.

Der Weihnachtsmark von Aabenraa in Sønderjylland // Foto: MeerART

Ein Herz für alle // et hjerte for all

Betrieben wird der Weihnachtsmarkt ausschließlich von Freiwilligen, die es aus Nächstenliebe tun. Sie verteilen die Produkte an die Besucher kostenlos. Im Gegenzug dürfen die Besucher einen Geldbetrag spenden, der dann Familien zugute kommt, die es nicht so gut haben und so die Möglichkeit bekommen für sich und ihre Lieben, auch ein paar Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Wirklich beeindruckend ist, dass auch dieser Markt täglich geöffnet hat.

Der Weihnachtsmark von Aabenraa in Sønderjylland // Foto: MeerART

Wir waren etwas vor der eigentlichen Öffnungszeit (ab 14 Uhr) da. Auffällig war, dass überall auf den Tischen oder an den Gebäuden bereits zahlreiche Kerzen brannten. Typisch dänisch eben. Die Betreiber liefen in Trachten über den Markt und verbreiteten trotz der eisigen Kälte richtig gute Weihnachtsstimmung. Wie hyggelig muss es erst aussehen, wenn es richtig dunkel ist.

Der Weihnachtsmark von Aabenraa in Sønderjylland // Foto: MeerART

Von dem heutigen Tag haben wir viele neue Eindrücke mitgebracht, die Lust auf hyggelige Weihnachten machen. Und das Tolle ist, die Weihnachtsmärkte von Sønderjylland liegen alle unweit der Grenze. Perfekt für einen Abstecher mal ebenso zwischendurch.

Der Weihnachtsmark von Aabenraa in Sønderjylland // Foto: MeerART

Mehr Weihnachtsmärkte aus der Region findet ihr auf der Seite von der Destination Sønderjylland.

Den Weihnachtsmarkt in Aabenraa findet ihr im Zentrum der Stadt (Storetov).

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Destination Sønderjylland.

2 Kommentare zu „Weihnachten – die hyggelige Zeit des Jahres beginnt“

  1. Moin Ihr 2!
    Herzlichen Dank für diesen genialen Tipp!!
    Heute habe ich einen traumhaften Tag mit meiner Freundin dort verbracht. Ich hatte ihr eigentlich einen Tag in Sonderborg geschenkt, aber dorthin haben wir es gar nicht mehr geschafft. Wir waren so beseelt von den tollen Eindrücken, dass wir das nur in den süßen „Strandkörben“ genießen und dann so glücklich nach Hause fahren wollten.
    Wir können diesen fantastischenTipp nur weiterempfehlen!!!!!!!
    Liebe Grüße Moni

    1. Hallo du Liebe,

      oh wie schön, das freut mich aber, dass ihr so einen schönen Tag hattet.
      Ich hoffe, eure Geldbörse hat es halbwegs gut überstanden. 😉

      Ganz, ganz liebe Grüße,
      Claudia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //

Dachbodenfunde - Handgewebtes, antikes Leinen // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Antikes Leinen von Hand gewebt

Heute möchten wir euch einen ganz besonderen Schatz aus unserem Atelier vorstellen, und zwar Produkte, die aus antikem Leinen entstehen. Leinen, welches nicht nur sehr

weiterlesen »
Zu Besuch im sAIL.aRT.sTUDIO bei Inès Neumann // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Zu Besuch im sAILaRTsTUDIO

Viele haben schon die kunstvollen alten Segel bei uns im Atelier bewundert. Zeit die begnadete Künstlerin einmal selbst vorzustellen. Dafür haben wir Inés Neumann in

weiterlesen »