Die Altstadt ART in Lauenburg

Altstadt ART in Lauenburg am 11.+12.07.2015 // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Am vergangenen Wochenende fand wieder die Altstadt ART in Lauenburg statt und lockte hunderte Besucher in die Stadt. Wir waren als Aussteller mit dabei. Hier unser kleines Resümee…

Veranstaltet wurde die Altstadt ART vom Verein „Kunst und Genuss am Fluss“ und fand im Rahmen des Kultursommers am Kanal statt. Der Verein steht für die Förderung von Kunst, Kultur und Bildung des Allgemeinwohls, ganz besonders in der Region Lauenburg/Elbe.

Altstadt ART in Lauenburg am 11.+12.07.2015 // Foto: MeerART

Bei der Altstadt ART verwandelt sich die Elbstraße für ein Wochenende in eine Kunstmeile und genau darin liegt der Reiz, denn die alten Gebäude der Altstadt geben den Rahmen vor. Es ist eine Mischung aus Vollkommenheit und Improvisation.

Altstadt ART in Lauenburg am 11.+12.07.2015 // Foto: MeerART

Viele der historischen Häuser sind restauriert und bereits instand gesetzt, andere befinden sich derzeit noch mitten im Restaurierungsprozess und wieder andere scheinen aufgegeben und dem Verfall preisgegeben.

Altstadt ART in Lauenburg am 11.+12.07.2015 // Foto: MeerART

Doch für die Altstadt ART öffnen viele ihre Türen und stellen ihre Räume für Künstler und Kunstinteressierte zur Verfügung. Die Kunstmeile erstreckt sich über die ganze Elbstraße. Damit der Besucher die Gebäude, in denen ausgestellt wird findet, weisen  Schilder mit der Aufschrift „Kunst & Genuss am Fluss“ den Besuchern den Weg.

Altstadt ART in Lauenburg am 11.+12.07.2015 // Foto: MeerART

Das Haus, in dem wir ausgestellt hatten, gehört zu denen, die dem Verfall preisgegeben sind. Der Besitzer scheint wohl kein Interesse mehr an dem Haus zu haben, was auf der einen Seite verständlich ist und auf der anderen sehr schade, denn die Lage mit dem Blick auf die Elbe ist einzigartig.

Altstadt ART in Lauenburg am 11.+12.07.2015 // Foto: MeerART

Wie auch immer, die Herausforderung für uns war nun, diese Räumlichkeiten in ihrem aktuellen Zustand – ohne Strom und Wasser – in eine Galerie zu verwandeln. Das allein war schon sehr spannend und aufregend. Der Shaby-Chic des Hauses gab nun die Kulisse für unsere Bilder und Kunstwerke vor. Das Haus teilten wir übrigens mit Katharina Hahn, einer tollen Schmiedekünstlerin.

Altstadt ART in Lauenburg am 11.+12.07.2015 // Foto: MeerART

Unseren ersten Raum verwandelten wir in einen MeerART Raum, in dem wir viele Bilder von der Nord- und Ostsee gezeigt haben, die zum Teil auch schon aus unseren Beiträgen bekannt sind. In einem weiteren Raum stellten wir ebenfalls maritime Motive aus, allerdings aus einer ganz besonderen Sicht – der Sicht von „Inspired-Eyes“. D.h. diese Bilder wurden zu richtigen Kunstwerken verarbeitet und sind zum Teil auch Einzelstücke.

Altstadt ART in Lauenburg am 11.+12.07.2015 // Foto: MeerART

Das Aufhängen war bei den feuchten Lehmwänden gar nicht so einfach, denn viele unserer Objekte haben ein ganz schönes Eigengewicht. Ganz zu schweigen von den Lichtverhältnissen, denn wir mussten mit den Gegebenheiten klar kommen.

Altstadt ART in Lauenburg am 11.+12.07.2015 // Foto: MeerART

Da uns das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit sehr am Herzen liegt, hatten wir es uns nicht nehmen lassen den Flur für unsere Umweltwand zu nutzen. Dort haben wir auf die Plastikvermüllung der Meere aufmerksam gemacht.

Altstadt ART in Lauenburg am 11.+12.07.2015 // Foto: MeerART

Der ganze Müll, den wir hier ans Fischernetz geheftet hatten, stammt aus einem Fünf-Minuten-Spaziergang an der Elbe. Genau, das und die Art des Mülls hat die Besucher nachhaltig beeindruckt. Wir waren sehr erstaunt wie positiv dieses Thema aufgenommen wurde.

Altstadt ART in Lauenburg am 11.+12.07.2015 // Foto: MeerART

An dieser Stelle möchten wir uns noch ganz herzlich beim WDC, Project Blue Sea und Küsten gegen Plastik bedanken, die uns mit Flyern, Büchern und Postkarten zu diesem Thema unterstützt haben.

Altstadt ART in Lauenburg am 11.+12.07.2015 // Foto: MeerART

Es war wirklich eine tolle und spannende Erfahrung und mit Sicherheit nicht das letzte Mal, dass es MeerART zum Anfassen gibt.

Ein ganz dickes Dankeschön geht auch an meine Mom, die uns die ganzen Tage so tatkräftig unterstützt hat.  😉

6 Kommentare zu „Die Altstadt ART in Lauenburg“

  1. Martina Johann

    Mein Gott muss das schön gewesen sein ich liebe die Fotos wo Mann meint Mann ist irgendwo zwischen dem hier und eine andere Welt dieses verschwommene vernebelte die sind ein Traum dein Mann halt !!!! Und das es anstrengend war Mann sieht es nicht weil ihr alles so schön gemacht habt in so einem Haus aber es past wie Deckel auf Topf ihr seid ein tolles Team im nächsten Jahr frag ich vorher an ob ihr eine Ausstellung macht dann mach ich Urlaub wenn es passt das möchte ich gern sehen in Natura Danke für die tollen Bilder der Stadt Lauenberg Lg.Martina

    1. Liebe Martina,

      vielen Dank für so liebe Worte, das rührt uns total. Ich kann gar nicht oft genug betonen, wie spannend das alles war. Es war für uns die erste Ausstellung und wir haben ganz spontan zugesagt ohne zu Wissen was uns erwarten würde. Dafür ist das echt großartig gelaufen.

      Für die Zukunft wird es jedenfalls mehr geben. Die Köpfe rauchen schon. 😉 Es wird eine spannende Zeit werden.

      Ganz liebe Grüße,
      Claudia

  2. marita Sünder

    Hallo
    das
    sehr schöner Bericht mit tollen Bildern.Dickes Lob an Euch.Da habt Ihr mit Liebe eingrichtet. Auch fand ich toll die Menschen auf den Plastikmüll hinzuweisen.Man kann das nicht oft genug tun .Wäre gerne dabei gewesen.

    Wir werden auf jeden Fall dieses tolle Städtchen beschnuppern wenn wir in der Gegend sind.Bin neugierig geworden auf diese Schifferstadt.

    Lg. Marita

    1. Liebe Marita,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar direkt auf dem Blog. Darüber freuen wir uns riesig. Auch vielen Dank für das Lob zu der Art und Weise, wie wir die Ausstellung durchgeführt haben. Es war wirklich spannend und aufregend und sicherlich nicht das letzte Mal. Planungen für die Zukunft sind schon in vollem Gange. Bin so gespannt was alles passiert. 😉
      Ganz liebe Grüße,
      Claudia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine neusten Beiträge bewerben

BUCHTIPP //

NEUSTE BEITRÄGE //