Strandskulpturen in Groß Schwansee

Skurrile Skulpturen am Strand von Groß Schwanensee // Foto: MeerART

Die Natur formt sich ihre Kunst selber

Manchmal sind es echt die kleinen Dinge, die einen erfreuen können. So sind wir an einem eisigen Wintertag, in Groß Schwansee, an den Strand gegangen, um einfach Mal die Seele baumeln zu lassen. Durch den eisigen Wind formte sich die Natur ihre ganz eigene Kunstlandschaft.

Muscheln und Steine wurden vom Wind so lange bearbeitet, bis sie auf kleinen Hügeln aufgetürmt da lagen.

Skurrile Skulpturen am Strand von Groß Schwanensee // Foto: MeerART

Weit und breit unberührter Sandstrand, der mit Muscheln und Steinen zu einer riesigen Kunstfläche wurde. Wenn man erst einmal angefangen hat, sich diesen kleinen Strandskulpturen zu widmen, wusste man gar nicht mehr, wo man zu erst hingucken, geschweige denn, laufen sollte.

Skurrile Skulpturen am Strand von Groß Schwanensee // Foto: MeerART

Ob Muscheln, rund geformte Steine, kleine Holzstückchen, alle wurden sie vom Wind auf kleine Sandhügel gesetzt und hervorgehoben, als wolle jemand sagen: „Wer ist der oder die schönste am ganzen Strand?“ Das war echt faszinierend. Man mochte gar nicht dazwischen lang laufen, aus Angst diese zu zerstören.

Skurrile Skulpturen am Strand von Groß Schwanensee // Foto: MeerART

Muscheln gehören zum Strand wie die Wellen zum Meer, doch was gibt es hier eigentlich für Muscheln? Sammeln tut sie fast jeder, aber weiß man auch was man sich als Souvenir mit nach Hause nimmt?

Skurrile Skulpturen am Strand von Groß Schwanensee // Foto: MeerART

Ich fand heraus, dass an der Ostsee die Herzmuschel, die Miesmuschel, die Baltische Plattmuschel und die Sandklaffmuschel zu Hause sind. Was ich bisher nicht wusste, dass man die Herzmuschel sogar essen kann. Wegen des geringen Salzgehaltes der Ostsee sind die Muscheln hier kleiner und dünner als andernorts und kommen in nicht so großer Anzahl vor. Wie auch immer, es war ein spannender Spaziergang am Strand.

Kleiner Tipp: In Groß Schwansee gibt es ein ganz tolles Schlossgut

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Ostsee Resort Damp // Foto: MeerART

Das Ostsee Resort Damp

Für uns ist Damp irgendwie das Retro-Seebad an der deutschen Ostseeküste. Es liegt auf der Halbinsel Schwansen zwischen Eckernförder Bucht und der Schlei. Der 70er Jahre-Charme steckt noch tief in dem Ferienzentrum, dennoch wurden schon viele Modernisierungen durchgeführt, um das Seebad den wachsenden Bedingungen anzupassen. Die vielen Namenswechsel geben einem das Gefühl, dass das Seebad sich noch nicht ganz gefunden hat. In den 1968er Jahren, als die Gemeinde die Planung des Ferienzentrum aning, lief dies noch unter dem Namen „Damp 2000“. In den 1980er Jahren wurde es in „Ostseebad Damp“

Weiterlesen »
Rapsblüte auf der Ostseeinsel Fehmarn // Foto: MeerART

Fehmarn und der Zauber der Rapsblüte

Anzeige // Wenn die Rapsblüte beginnt, liegt ein ganz besonderer Zauber in der Luft. Die leuchtenden Felder und der blumige Duft lassen zahlreiche Herzen geradezu übersprudeln vor Glück. Zu Recht. Was aber macht den Zauber aus? Genau das wollten wir herausfinden.

Weiterlesen »
Frühlingsimpressionen von der Schlei // Foto: MeerART

Wenn eine Region die Hauptrolle spielt

Wo noch mal liegt Deekelsen? – Auf den Spuren des Landarztes Was mich immer wieder erstaunt ist, wie Gegenden durch Film und Fernsehen nicht nur berühmt werden, sondern auch noch Jahre nach der Ausstrahlung nicht an Reiz verlieren. Wo immer wir an der Schlei hinkommen, der Landarzt war schon da.

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Suche

BUCHTIPP//

Erscheinungsdatum: 13.12.2023
Autoren: Claudia Kerpa, Ralph Kerpa
Preis: 45,00 EUR
E-Book: 17,99 EUR
Gebundene Ausgabe: 134 Seiten
ISBN-13: 978-3758309694
Verlag: Books on Demand

Buch bestellen bei:
BoD oder Amazon

NEUSTE BEITRÄGE //

MeerART Shirtladen - Shirts und Hoodies mit Meer-Sprüchen
Rabattaktion bis zum 06.04.24

20%

Auf alles im Shop. Nicht mit anderen Gutscheincodes kombinierbar.

Hol dir die fangfrischen Neuigkeiten mit unserem Newsletter!

Verpasst keine Neuigkeit und holt euch die MeerART // Flaschenpost. Einmal im Monat halten wir euch so über alle Aktivitäten rund um MeerART auf dem Laufenden.
Detailtiere Informationen zum Versand unseres Newsletter, findet ihr in den Datenschutzhinweisen. Ihr habt natürlich jederzeit die Möglichkeit das Abonnement mit nur einem Klick wieder zu kündigen.