Wir ziehen um …

Das Fischerdorf Gothmund bietet mit seinen alten Reetdachhäusern, den kleinen Holzstegen und den Fischerbooten, eine malerische Kulisse // Foto: MeerART / Ralph Kerpa

Ihr Lieben, das erste Mal nach über vier Jahren wird MeerART eine kleine Beitragspause einlegen.

Endlich ist er da, der von uns schon langersehnte November, denn nun ist die Zeit gekommen, wo wir unseren Traum vom Leben an der Westküste wahrmachen dürfen. Mit diesem Neuanfang stehen vorerst auch allerlei Herausforderungen an, für die wir nun all unsere Zeit und Kraft brauchen. Daher machen wir mit MeerART eine kleine Beitragspause. Ihr werdet aber sicherlich zwischendurch irgendwie immer mal von uns hören. 😉

Bis dahin lasst es euch gut gehen.

Eurer MeerART-Team
Claudia und Ralph

12 Gedanken zu „Wir ziehen um …

  1. Alles Gute für den Umzug, für das Einrichten in der neuen Heimat.
    Lasst euch Zeit dafür, denn was gibt es Schöneres, als wenn ein lange gehegter Traum endlich in Erfüllung geht.

    Liebe Grüße
    Eva

    1. Moin Eva,

      Dankeschön. Momentan ist alles ganz schön aufregend.
      Zeit werden wir in der Tat brauchen, da ist ganz schön was zu tun. Erstmal das Gröbste und dann nach und nach.

      Liebe Grüße,
      Claudia

  2. Na Gott sei dank. Ich war schon nervös, ob die Schlüsselübergabe denn geklappt hat. Wir wünschen Euch viel Spass und Kraft. Und freuen uns auch über kleine Meldungen zwischendurch.

    Ganz liebe Grüsse,
    Susanne und Gert

    1. Moin liebe Suanne,

      frag uns mal. Was für ein stressiger Auftakt. Nun können wir aber loslegen und das mit Volldampf. 😉 Die nächsten zwei Wochen, bis wir oben sind, werden ganz hart, denn wir haben nicht nur die Renovierung vor der Brust, sondern auch die täglichen Fahrten. Das ist ganz schön anstrengend.
      Kleine Meldungen gibt es aber ganz sicher zwischendurch. 🙂

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Claudia und Ralph

  3. Moin, Glückwunsch!
    Und überschätzt eure Kräfte und unterschätzt die Zeit nicht…
    Wir waren auch der Meinung, alles schaffen zu können. Haben wir irgendwie auch, aber danach waren wir 3 Monate komplett platt und konnten kaum arbeiten…
    Viel Kraft!
    Maria und Markus

    1. Moin Markus,

      herzlichen Dank. Da sagst du was. Wie das immer so ist, du planst etwas durch und dann kommt nur eine Änderung, die alles über Bord wirft. In unserem Fall wurde das Haus nicht rechtzeitg frei, daher schwimmen wir gerade heftigst.

      Danke für eure Glückwünsche und bis ganz bald,
      Claudia und Ralph

  4. Hallo Ihr zwei Gestressten,

    mir geht es ja zur Zeit auch nicht besser. Ich mache ja nur einen „kleinen“ Umzug im Gegensatz zu Eurem. Aber Kraft kostet sowas immer, und manches läuft ja auch nicht so, wie man es sich vorgestellt hat.

    Aber bald ist es geschafft, noch ein paarmal tief durchatmen und Ärmel hoch. Viel Kraft wünsche ich Euch noch für den Endspurt.

    Toi toi toi und viele liebe Grüße
    von Karin

    1. Moin du Liebe,

      das stresst in der Tat enorm. Erst recht, wenn alles schief läuft, was nur schief laufen kann. Dadurch, dass wir erst eine ganze Woche später in das Haus konnten, läuft uns total die Zeit weg. Wir machen mittlerweile mehr als drei Kreuze, wenn alles vorbei ist.

      Dir liebe Karin natürlich auch ganz viel Kraft und Elan weiterhin. Auf das wir uns bald im neuen Atelier wieder sehen.

      Herzliche Grüße,
      Claudia und Ralph

  5. Juchuuuuu, endlich ist Eure „neue“ Zeit gekommen! Viel Kraft, viel Elan und wenig Streß ……. und wenn alles geschafft ist, dann wünsche ich Euch ne Menge Wohlfühlmomente!
    Ganz liebe Grüße, Caroline

    1. Moin Caroline,

      ja, sie rückt näher, aber leider mit totalem Stress und Chaos. Das letzte Wochenende war für uns die Hölle…. statt renovieren und schick machen, mussten wir immer weiter abreißen. Erst das verspätete reinkommen und dann ist das was man uns da hinterlassen hat unter aller Kanone. Das wird noch eine ganz harte Woche.

      Vielen Dank fürs Mitfiebern, das tut bei all dem so gut.

      Ganz liebe Grüße,
      Claudia

  6. Hey ihr zwei Lieben
    Ich hab echt mit euch gezittert, ob und wann es nun bald losgeht….das waren ja wirklich keine schönen Vorboten!
    Habe auf facebook eure Bausstelle gesehn *Au Weia* ( kann dort ja keinen Kommentar hinterlassen, weil ich nicht angemeldet bin )
    Auf alle Fälle bin ich super erleichtert, dass ihr nun trotz Verspätung umziehen könnt !!
    Dazu wünsche ich euch nochmal viel Kraft und Schwung, inklusive aller guten helvetischen Berggeister, Kraft und Schutzengel und was sonst alles noch so Gutes im Äther herumflattert…

    Seid fest gedrückt mit einem lieben *Umzug Ahoi*

    Sabina

    1. Hallo du Liebe,

      du machst dir keine Vorstellung was wir da gerade durchmachen. Erst die verspätete Räumung und dann ist das, was man uns da hinterlassen hat wirklich unter aller sau. Wir müssen uns mit den Worten echt zügeln so sauer sind wir.

      Erst stellt sich raus, dass wir im Atelier statt renovieren nun doch sanieren müssen, also alles raus. Die Bilder hast du dann ja auf Facebook gesehen. Die reinste Großbaustelle. Eigentlich müssten wir das im privaten Bereich auch machen, aber dafür fehlt und die Zeit und das Geld. Was uns am meisten ankotzt, dass wir ständig noch entmüllen müssen und überhaupt nicht recht zum eigentlichen renovieren kommen. Die Zeit tickt nun unaufhörlich. Aus lauter Verzweiflung haben wir schon versucht den Umzug bei unserem Unternehmen nach hinten zu verschieben. Keine Chance. Letzten Donnerstag und Freitag waren wir so down, da war uns echt zum Heulen.

      Hätten wir nicht am Wochenende tatkräftige Unterstützung bekommen, dann hätten wir echt nicht weiter gewusst. Wir arbeiten gerade mit Hochdruck daran, zwei Räume fertig zu kriegen, damit wir überhaupt irgendwo etwas abstellen können.
      Am Wochenende haben wir in all dem Dreck und Müll in Schlafsäcken auf dem Boden gepennt, um uns wenigsten einmal die zermürbende Fahrt zu sparen. Du wirst lachen, aber als ich morgens im Regen auf unserer neuen Terrasse stand und rausblickten, den Geräuschen lauschte, dann wusste ich, das sich dieser Einsatz lohnt. Auch wenn er viel beschwerlicher ist als gedacht.

      Diese Woche bedeutet also noch mal richtig Stress und Nerven. Wir können also noch mal alle Berggeister und Co. gebrauchen. 😉

      Ganz liebe Grüße,
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine neusten Beiträge bewerben