Traditionsschiffe protestieren zum Hafengeburtstag

Traditionsschifffahrt vor dem Aus?

Museumsschiffe auf einer Parade auf der Elbe im Hamburger Hafen // Foto: MeerART

Was wäre unser Hafengeburtstag ohne die Paraden der Traditionsschiffe? Neben den vielen Bühnen und Veranstaltungen sind es doch gerade die historische Schiffe, die das Bild so einer Hafen-Veranstaltung abrunden. Das könnte allerdings bald vorbei sein, denn ein Großteil der Schiffe darf nur noch bis Mitte nächsten Jahres fahren. Streitpunkt für den Entzug von Sicherheitszeugnissen ist seit einigen Jahren, die Definition des Begriffes „historisches Wasserfahrzeug“.

Darum wird eine Gruppe alter Segelschiffe Flagge zeigen und für die Zukunft der Traditionsschifffahrt kämpfen. Am Samstag, wollen sie während der Parade der Museumsschiffe mit Protestbannern auf ihr drohendes Aus aufmerksam machen. An dem Protest nehmen Schiffe teil wie die Brigg „Roald Amundsen„, der Traditionssegler „Anna Lisa von Wischhafen“ und die „Lovis“ aus Greifswald. Die Schiffe werden sich kurz nach 12 Uhr versammeln und ihre Typhone zum Zeichen des gemeinsamen Widerstandes betätigen.

Links zur aktuellen prekären Situation der Traditionsschifffahrt:
www.traditionsschiffe.de
www.gshw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine neusten Beiträge bewerben

* Die Checkbox fuer die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich habe verstanden und stimme zu.