St. Peter-Ording erleben, entdecken, aufräumen

Themenwoche „SPO aktiv im Nationalpark“ vom 13. bis 17. September

Die Ruhe nach dem Orkantief BARBARA in St. Peter-Ording // Foto: MeerART

„SPO klart auf!“ lautet seit einigen Jahren das Motto der zweimal jährlich stattfindenden Aufräumaktion am Strand von St. Peter-Ording. Ergänzend zu dieser Aktion findet vom 13. bis 17. September 2017 die Themenwoche „SPO aktiv im Nationalpark“ statt.

Dabei steht in St. Peter-Ording und auf Eiderstedt das „Erlebnis Nationalpark“ im Mittelpunkt – und zwar aus ganz unterschiedlichen Perspektiven: Die Angebote reichen von den klassischen Touren mit der Schutzstation Wattenmeer über attraktive sportliche Aktivitäten bis zu Unternehmungen, die den Blick für die Details und die Schönheit im Nationalpark Wattenmeer schärfen.

Dünenlandschaft am Strand von St. Peter-Ording // Foto: MeerART

Auf Tuchfühlung mit dem Nationalpark

Die Schutzstation Wattenmeer, Nationalpark-Partner und die Nationalparkverwaltung sind die Begleiter auf mehreren geführten Spaziergängen, Wanderungen und Radtouren rund um den Nationalpark Wattenmeer.

Impressionen aus der größten Sandkiste Deutschlands, der weitläufige Strand an der Nordsee in St. Peter-Ording // Foto: MeerART

Dazu gehören beispielsweise die große Nationalpark-Tour, eine halbtägige Wanderung vom Südstrand durch den Priel über die große Sandbank bis zur Badbrücke und zurück durch die Salzwiesen oder die vogelkundliche Radtour, auf der arktische Zugvögel während ihrer Rast im Nationalpark Wattenmeer beobachtet werden. Weitere Wanderungen führen durch die Salzwiesen, durch die Dünen oder ins Watt. Für Kinder ab 4 Jahren findet eine Kinderrallye statt, bei der sie viel über die Natur und den Strand erfahren.

Trend- und Strandsport zum Ausprobieren

Am Strand von St. Peter-Ording ist der Nationalpark Wattenmeer auch ein beliebtes Terrain für trendige Sportarten. Dabei sind Bedingungen nicht nur aus sportlicher Sicht, sondern auch in Hinblick auf die Natur und das Nordseeklima einmalig. Wichtig ist dabei die Rücksichtnahme auf eben diese Natur. Im Rahmen der Aktionswoche bietet sich die Gelegenheit, verschiedene solche naturverträgliche Angebote auszuprobieren, so stehen z.B. ein Schnupperkurs im Surfen und ein Einführungskurs im Stand-up-Paddeln auf dem Programm.

Die Ruhe nach dem Orkantief BARBARA in St. Peter-Ording // Foto: MeerARTDie Ruhe nach dem Orkantief BARBARA in St. Peter-Ording // Foto: MeerART

Ebenfalls  angeboten werden Strandausritte, die ganz besondere Erlebnisse sind und zudem gute Gelegenheiten, den Nationalpark aus einer ganz neuen Perspektive zu erleben. Beach Yoga bietet die Möglichkeit, in der frischen Nordseeluft und mit Blick bis zum Horizont in den Tag zu starten. Das Gesundheits- und Wellness-Zentrum beteiligt sich an der Themenwoche mit dem gesundheitsfördernden Klima Walking durch die Brandungszone am Strand.

Nationalpark Wattenmeer im Visier

Weite auf der einen, interessante Details auf der anderen Seite. Die Landschaft vor dem Deich inspiriert Künstler seit Langem. Mit zwei Veranstaltungen widmet sich die Themenwoche „SPO aktiv im Nationalpark“ der Fotografie in diesem speziellen Bereich.

Impressionen aus der größten Sandkiste Deutschlands, der weitläufige Strand an der Nordsee in St. Peter-Ording // Foto: MeerART

So werden in einem zweitägigen Kurs im Nationalpark Wattenmeer die Grundlagen der Landschaftsfotografie und die wichtigsten Schritte zu einem guten Foto vermittelt. Und bei einem zweistündigen Fotospaziergang zwischen Himmel und Meer lernen die Teilnehmer besondere Blickwinkel und Perspektiven im Nationalpark Wattenmeer kennen.

Engagement für die Natur

Der Aktionstag „SPO klart auf!“ beginnt am 16. September 2017 um 11.00 Uhr für Teilnehmer und Unterstützer am DÜNEN-HUS mit einer kurzen Einführung zu Hintergründen, Zielen und Ablauf der Aktion. Anschließend verteilen sich die Helfer, ausgestattet mit Handschuhen und Müllsäcken, in Gruppen über den Strand. Rund zwei Stunden dauern die Reinigungstouren an den Strand, dann kommen alle wieder zu Snacks und Getränken zusammen.

Müllsammelaktion „SPO klart auf!“ am 08.04.2017 am Nordseestrand von St. Peter-Ording // Foto: MeerART

Weitere Details, aktuelle Informationen, Teilnahmegebühren einzelner Veranstaltungen sowie Treffpunkte während der Themenwoche  „SPO aktiv im Nationalpark“ sind unter www.st-peter-ording.de zu finden.

Quelle: Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording

2 Gedanken zu „St. Peter-Ording erleben, entdecken, aufräumen

  1. Moin.
    Ich finde es super Klasse wie ihr Euch auch immer wieder bei speziellen Aktionen einbringt 😉
    Leider wohne ich zu weit entfernt um auch an solchen Projekten teilnehmen zu können. Aber Dumen hoch liebe Claudia und Ralph (Y) Weiter so! Liebe Grüße aus Nürnberg

    1. Moin Axel,

      dankeschön, das ist lieb.
      Wir bemühen uns, immer wieder auf das Thema aufmerksam zu machen. Leider können auch wir nicht jedes Mal dabei sein, aber wann immer es klappt macht es sogar richtig Spaß.
      Du wirst lachen, am Coastal Clean Day werden mittlerweile nicht nur die Meere gereinigt, sondern auch die Flußufer etc. Jeder könnte also mitmachen bzw. etwas organisieren. 😉

      Ganz liebe Grüße nach Nürnberg,
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine neusten Beiträge bewerben