Janbeck*s FAIRhaus – aus Liebe zur Natur

Janbeck*s FAIRhaus, das ist Urlaub mit gutem Gefühl!

Bericht für MeerART von "Janbecks FAIRhaus" in Gelting / Lehbek // Foto: MeerART

Heute haben wir ein ganz besonderes Sahnehäubchen für euch, denn wir freuen uns riesig, euch das Janbeck*s FAIRhaus vorzustellen. „Aus Liebe zur Natur“, das ist das Motto bei den Janbeck*s und dass dies nicht nur wieder irgend so ein Slogan ist, sondern gelebte Wirklichkeit, davon konnten wir uns selber überzeugen.

„Da, wo die Welt noch in Ordnung ist, ganz nah am Meer, inmitten weiter Wiesen und Felder, unter freiem Himmel, barfuß, in Leinenhose und Ringelshirt durch die blühenden Rapsfelder streifen.“ So lautet der Eingangssatz auf der Internetseite bei den Janbeck*s. Doch machen wir uns doch nichts vor, die Welt ist schon lange nicht mehr in Ordnung. Das Klima spielt verrückt, der Meeresspiegel steigt und die Jahreszeiten sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Wie man die Welt wieder ein Stückchen besser machen kann, ob im Alltag oder im Urlaub, darf man bei Uta und Stephan Janbeck leben und erleben.

Impressionen aus dem Naturschutzgebiet "Geltinger Birk" // Foto: MeerART

Das Janbeck*s FAIRhaus befindet sich ganz oben im Norden von Schleswig-Holstein, nahe der Geltinger Bucht. Ein Ort zum Abschalten inmitten der Natur. Kinder und Hunde sind ebenfalls herzlich willkommen. Auf den Gast warten unterschiedliche Zimmer und Ferienwohnungen, ob Bauernstube oder Kuhstall, Wasser oder Wolken, die Liebe zum Detail ist in allen Räumen zu spüren. Natürlich ist und war es den beiden immer wichtig, bei der Umsetzung regionale Anbieter ins Boot zu holen, denn auch das ist ein wichtiger Faktor von Nachhaltigkeit. Aber nicht nur das, sie sind fast autark durch den Betrieb zweier Blockheizkraftwerke, sowie einer Solaranlage auf dem Dach des PLUSenergiehauses. Auch das Abwasser wird auf dem Grundstück durch eine vollbiologische Kläranlage aufbereitet und für die Toilettenspülung wiederverwendet.

Bericht für MeerART von "Janbecks FAIRhaus" in Gelting / Lehbek // Foto: MeerART

Wir durften uns in die Wohnung „Wolken“ im 2010 neu erbauten PLUSenergiehaus einquartieren. Die Einrichtung ist skandinavisch frisch, hell und freundlich. Wir fühlten uns auf Anhieb wohl. Von der Dachterrasse blickten wir über die weiten Felder, sahen die Wolken ziehen. Sofort war klar, einen besseren Namen hätte die Wohnung nicht bekommen können. Am gleichen Abend wurden wir noch mit einem bezaubernden Sonnenuntergang verwöhnt.

Bericht für MeerART von "Janbecks FAIRhaus" in Gelting / Lehbek // Foto: MeerART

Aber nicht nur das Ambiente überzeugt, besonders betonen möchten wir die Barrierefreiheit der beiden Wohnungen, vor allem im Bad. Für die obere Wohnung steht sogar ein Fahrstuhl zur Verfügung.

Das FAIRcafé

Zum Konzept der beiden gehört auch ein Bauernhofcafé. Ob Frühstück, Brotzeit oder Kuchengenuss, alles wird mit Liebe selbst gebacken. Die Produkte, nachhaltig und fair, kommen selbstverständlich aus der Region – FEINHEIMISCH eben.

Bericht für MeerART von "Janbecks FAIRhaus" in Gelting / Lehbek // Foto: MeerART

Was könnte sinnbildlicher für das Leben auf dem Land sein, als selbst gebackener Kuchen. Zumindest ist das für mich so und deshalb freute ich mich schon riesig den leckeren Kuchen zu probieren. Gemütlich saßen wir mit unseren Gastgebern zusammen und schlemmten uns durchs Kuchenbuffet. Natürlich hatten wir zahlreiche Fragen … zur Idee, zur Nachhaltigkeit, warum hier usw. Während die beiden geduldig all unsere Fragen beantworteten, verschwand ein Stück Kuchen nach dem anderen in unseren Bäuchen. Leckerschmecker! 😉

Bericht für MeerART von "Janbecks FAIRhaus" in Gelting / Lehbek // Foto: MeerART

Geschlafen haben wir wie die Murmeltiere, was gerade für mich nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit ist. Vielleicht lag es auch an dem guten Gefühl, denn auch die Betten wurden in der Region gefertigt und waren sau bequem. So zauberhaft wie uns der Sonnenuntergang in die Nacht geleitet hatte, wurden wir am Morgen von einem glutroten Sonnenaufgang geweckt. Die Sonne kitzelte uns geradezu aus dem Bett.

Bericht für MeerART von "Janbecks FAIRhaus" in Gelting / Lehbek // Foto: MeerART

Im Bauernhofcafé wartete schon ein liebevoll gedeckter Tisch auf uns. Der Duft von selbst gebackenem Brot und handgemachten Marmeladen lag in der Luft. Käse und Aufschnitt kommen übrigens ebenfalls aus der Region, genau wie die vielen kleinen Souvenirs.

Der Nachhaltigkeitsgedanke zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Konzept und hat uns völlig überzeugt. Urlaub mit gutem Gefühl eben! Mehr noch, ich muss gestehen, dass uns auch die beiden ebenfalls nachhaltig beeindruckt haben. Der Abschied fiel uns nicht leicht, aber das Schöne ist ja, sie sind nicht aus der Welt. 😉 Mein letzter Blick fällt auf die Dachterrasse, ein langersehnter Traum.

Bericht für MeerART von "Janbecks FAIRhaus" in Gelting / Lehbek // Foto: MeerART

Tausend Dank an euch zwei für die tolle Kooperation, die wundervolle Gastfreundschaft und die vielen Einblicke was alles möglich ist, um der Natur ein kleines bisschen zurückzugeben. Wir wünschen uns von ganzem Herzen, dass euer Konzept noch viele kopieren mögen, damit wir alle Urlaub mit gutem Gefühl erleben dürfen.

Übrigens: Einst wurden die Wohnungen mit fünf Sternen ausgezeichnet, doch das war den Janbeck*s nicht wichtig. Im Vordergrund steht der nachhaltige und ressourcenschonende Umgang mit der Natur. Daher freut es uns ganz besonders, dass die beiden auf dem zweiten Platz beim internationalen „Fairwärts“-Wettbewerb für nachhaltigen Tourismus gelandet sind.

Bericht für MeerART von "Janbecks FAIRhaus" in Gelting / Lehbek // Foto: MeerART

Janbeck*s FAIRhaus
Lehbek 10
24395 Gelting, OT Lehbek
Telefon: 04643 – 185 400
Fax: 04643 – 185 40 27
E-Mail: moin[at]janbecks.de

Öffnungszeiten vom Bauernhofcafé:
Freitag, Samstag, Sonntag, Montag
von 11:00 bis 18:00 Uhr

Wenn ihr mehr über den Umbau des Hofes und die Janbecks erfahren wollt, schaut doch einfach mal in ihrem Öko-Blog vorbei.

Uta Janbeck ist zudem auch Botschafterin für die wave.earth. Die Wave ist eine große Rallye mit etwa 100 rein elektrischen Fahrzeugen aus der ganzen Welt und sie wollen vor allem eins, ein Zeichen setzen. Das Thema 2016 ist der Ansteigende Meeresspiegel und seine Folgen.

 

33 Gedanken zu „Janbeck*s FAIRhaus – aus Liebe zur Natur

  1. Hallo Claudia, Janbecks ist mir schon oft im Netz und in der Presse über den Weg gelaufen – aber natürlich noch nie so ausführlich. Klasse, vielen Dank für den Einblick. Sieht supertoll aus (zumal Angeln unsere Lieblingsgegend für den Frühling ist). Liebe Grüße, Stefanie

    1. Liebe Stefanie,

      das ging uns auch so. Zudem wurden sie uns noch wärmstens empfohlen, da mussten wir einfach hin 🙂 und wir haben es nicht bereut. Ganz im Gegenteil.
      Angeln ist toll, ach wenn es doch nur schon so weit wäre. 😉

      Liebe Grüße,
      Claudia

  2. Was für ein schöner Artikel und die tollen Bilder! Vielen Dank dafür!!! Wir freuen uns, dass Ihr uns gefunden habt und auf weitere gemeinsam Stunden zum Thema Nachhaltigkeit usw.

    1. Liebe Uta,

      vielen Dank, vor allem noch einmal für eure tolle Gastfreundschaft. Auch uns hat es ganz viel Spaß mit euch gemacht. An die Wohnung und den Kuchen denke ich noch heute. 😉

      Ganz liebe Grüße in den Norden,
      Claudia

  3. Moin zusammen, soooviel Urlaub kann man gar nicht nehmen um Eure wundervollen Vorschläge in die tat umzusetzen, aber das Bild in der Stube wow

    1. Moin Thomas,

      wie?? Gibt doch jedes Jahr welchen, dann weißt du wenigstens was du den Rest deines Lebens damit anfangen kannst. 😉

      Liebe Grüße,
      Claudia

  4. Liebe Claudia, lieber Ralph,
    ihr könnt einem so richtig den Mund wässrig machen. Beim Anschauen der Bilder und beim Lesen der Texte hat man das Gefühl, dass man sofort los möchte, um das alles live anzusehen. Auf alle Fälle werden wir uns bei Gelegenheit die „Wolke“ ansehen und ausprobieren.

    1. Liebe Ilona,

      das tut uns leid, aber eigentlich auch nicht. 😉
      Das FAIRhaus können wir in der Tat mit gutem Gefühl empfehlen. Ich träume noch jetzt von der Wohnung und den Sonnenauf- und untergängen. Die Wohnung könnten wir uns glatt dauerhaft entern und uns jeden Tag ein Stückchen Kuchen gönnen. Der Strand zum Ablaufen ist ja nicht weit.
      Würde mich für euch freuen. Uta und Stephan sind tolle Gastgeber.

      Ganz liebe Grüße,
      Claudia

  5. Hallo Claudia,
    Dein Bericht war wieder einmal zum entspannten träumen.
    Leider haben wir schon über Ostern an einem anderen Ort gebucht. Schade.
    Wir werden aber für unseren nächsten Ostsee-Tripp die ‚Wolke‘ fest mit einplanen.
    Herzliche Grüße
    Axel

    1. Lieber Axel,

      ach wie schade, aber soweit ich weiß waren die über Ostern eh schon ausgebucht. 😉
      Aber freut uns, dass euch der Tipp gefällt.

      Du als Kaffee- und Kuchenliebhaber würdest dich im Hofcafé sauwohl fühlen.

      Ganz liebe Grüße in den Süden,
      Claudia

  6. Schön geschrieben. Genau das Gefühl hat uns auch erwischt. Wir sind mittlerweile Freunde geworden. Der Link zur Wave ist wave.earth (bitte mal ändern)

  7. Danke für diesen tollen Artikel 🙂 Da bekommt man wirklich Lust auf Urlaub dort 🙂 Toll ist, dass Hunde willkommen sind, denn ohne meinen kleinen Schatz fahr ich nirgendwo hin 😉 Ich werde mir die Homepage merken 🙂 lg Melanie

    1. Liebe Melanie,

      vielen Dank, das freut uns sehr.
      Uns hat der Aufenthalt dort wirklich gut gefallen. Ja, das mit den Hunden ist schön. Die Inhaber haben selber einen, von daher ist das Verständnis dafür doch gleich viel größer.
      Bin gespannt, ob es dich dorthin verschlägt. Berichte mal.

      Herzliche Grüße,
      Claudia

      1. Ich habe gerade mal geschaut, wie weit das von Dagebüll entfernt ist, wo wir im Herbst Urlaub machen und das sind nur ca. 90 km, da werden wir definitiv uns mal im Hofcafe auf ein Stück Kuchen niederlassen und uns alles ansehen 🙂

      2. Liebe Melanie,

        das freut mich zu lesen.
        Stimmt, die Entfernungen sind wirklich nicht so weit und vor allem lohnt es sich egal wo man hinfährt.
        Den Kuchen können wir wärmstens empfehlen, aber auch die Brotzeit ist nicht zu verachten. 😉

        Ganz liebe Grüße,
        Claudia

  8. Ganz vielleicht passt es ja auch schon im Mai, wenn wir an der Lübecker Bucht sind … denn rauf nach Eckernförde und Kappeln fahren wir sehr gerne, sehr schön dort 🙂 mal sehen …. Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag

  9. Was ein Traum, was für schöne Bilder. Ja, solche touristische Highlights kann Schleswig-Holstein gerne noch mehr haben. Das ganze Konzept, einfach klasse. Mal sehen wann wir es aus dem tiefen Süden der Republik schaffen dort mal für (mindestens) eine Woche einzukehren. Danke für diesen tollen Beitrag!

    Liebe Grüße aus Oberbayern

    Roland

    1. Lieber Herr Kelling!
      Vielen Dank für die netten Worte (die uns betreffen bzw. für die wir etwas können). Ich würde mich freuen Sie einmal bei uns in Janbeck*s FAIRhaus begrüßen zu dürfen.
      Viele Grüße aus der schönen Geltinger Bucht sendet
      Uta Janbeck

    2. Lieber Roland,

      vielen Dank.
      Du sagst es, wir hätten auch überhaupt nichts dagegen, wenn es mehr von diesen Konzepten gibt. Das würde die Küste echt bereichern.
      Ich kann nur für euch hoffen, dass ihr es eines Tages schafft. Ihr werden es sicher nicht bereuen.

      Wie ich sehe, hat euch Uta ja schon herzlich willkommen geheißen. 🙂

      Herzliche Grüße,
      Claudia

  10. Es passiert wohl nicht oft, dass Blogger sprachlos werden. In diesem Fall ist es Uta und Stephan von Janbeck*s Fairhaus allerdings gelungen. Vielen Dank für diesen tollen Blog-Beitrag mit dem ihr uns total gerührt habt.

    http://oeko.janbecks.de/2016/03/29/zweiter-und-noch-ein-gewinn/

    Für uns ist der größte Gewinn am Bloggen, wenn man Menschen wie euch treffen und kennenlernen darf, die sich gegenseitig unheimlich viel zu geben haben. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Besuch bei euch und auf viele inspirierende Gespräche mit euch. Ach ja und natürlich auf den Kuchen. 😉

    1. Dankeschön!..das muß hier auch nochmal ganz offiziell gesagt werden. Wir haben schon eine Menge Ideen, wo wir Euch mit einbeziehen können, wenn Ihr Lust habt. Darüber können wir dann gerne bei Kuchen und Kaffee reden. Meldet Euch einfach, wenn Ihr Zeit habt. Viele Grüße,Uta

      1. Hallo ihr Zwei,

        vielen Dank, aber ihr habt euch doch schon so oft bedankt. 😉 Ein größeres Lob als das von euch haben wir noch nie bekommen.

        Das klingt ja spannend. Wir melden uns auf alle Fälle, aus Neugier, wegen dem Kuchen und natürlich wegen euch. 😉

        Euch ein schönes und sonniges Wochenende.
        Herzliche Grüße,
        Claudia

  11. Moin Uta, moin Stefan

    Moni und ich durften 2 Wochen eure gelebte Gastfreundschaft in einer fast perfekt nachhaltigen und ökologischen Umgebung geniessen! Ihr beide seid ein Vorbild für diese Gesellschaft, eigentlich müsste jeder Häuslebesitzer und möchtegerne Hotelier bei euch in die Lehre…
    Wer herausfinden möchte, warum ich „fast“ perfekt nachhaltig geschrieben habe, sollte sich beeilen, denn die Beiden arbeiten daran, das „fast“ ersatzlos zu streichen! Vielen Dank euch beiden, und bis bald!

      1. Liebe Claudia! Danke! Wenn ich wüßte wie es geht, würde ich jetzt einen Smiley mit einem roten Kopf ( verlegen) einfügen…
        Ohne Menschen, die uns immer wieder Mut machen würde es aber auch nicht gehen, dann hätte man vor lauter Widerstände schon längst aufgegeben.
        Danke an alle!!!

      2. Liebe Uta,

        für so einen Smiley gibt es keinen Grund. 😉
        Leider ist das immer und überall so… es gibt immer Menschen, die einem Steine in den Weg legen. Gemeinsam werden wir sie alle nach und nach wegräumen. 😉

        Herzlichst,
        Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine neusten Beiträge bewerben