Abenteuer Inselrundflug auf Fehmarn

Rundflug mit Klaus Skerra von Fehmarn Air über die schöne Sonneninsel // Foto: MeerART

Wenn wir zwei nach Fehmarn fahren, ist unsere Vorfreude immer riesig groß. Diesmal kam aber noch eine ganze Portion Aufregung und eine krasse Überraschung hinzu.

Rundflug mit Klaus Skerra von Fehmarn Air über die schöne Sonneninsel // Foto: MeerART

Als wir uns am Morgen zur Insel aufmachten, freuten wir uns richtig über das fantastische Wetter. Endlich schien mal wieder die Sonne. Die Luft war zwar noch recht kühl, aber dafür schön klar. Perfekt für einen Inselrundflug.

Rundflug mit Klaus Skerra von Fehmarn Air über die schöne Sonneninsel // Foto: MeerART

Übrigens, unser erster Rundflug überhaupt. Am Flugplatz waren wir mit dem Piloten Klaus Skerra von Fehmarn Air verabredet. Je näher wir dem Flugplatz kamen, desto schneller klopfte mein Herz. Der Flugplatz selbst ist einfach eine grüne Wiese, die als Start- und Landebahn dient. Vermutlich wird er deshalb als kleinster Flugplatz Deutschlands bezeichnet. Vor dem saftigen Grün leuchteten in weiß die Cessna und ein Wohnwagen, der wohl als eine Art Büro oder Tower dient.

Rundflug mit Klaus Skerra von Fehmarn Air über die schöne Sonneninsel // Foto: MeerART

Ein Inselrundflug voller Überraschungen

Ein Stück daneben leuchtete ebenfalls in weiß ein Wagen auf. Als wir uns diesem näherten, blitzen die bekannten drei Buchstaben des NDR auf. Wir guckten uns an und schmunzelten ganz vorwitzig „Guck mal, der NDR auch hier? Wollen die etwa auch fliegen?“

Rundflug mit Klaus Skerra von Fehmarn Air über die schöne Sonneninsel // Foto: MeerART

Wir waren noch gar nicht ganz aus unserem Auto ausgestiegen, als einer vom NDR-Team auf uns zukam und fragte: „Seid ihr die Blogger, die mit Klaus Skerra verabredet sind?“ Wir: „Ja!“ „Prima, wir drehen nämlich gerade eine Reportage über die Familie Skerra. Dürften wir euch mit der Kamera bei eurem Rundflug begleiten?“ Wir ganz überrascht: „Äh…, ja klar?!“

Rundflug mit Klaus Skerra von Fehmarn Air über die schöne Sonneninsel // Foto: MeerART

Dann trafen wir auch endlich auf den Piloten und die Vorbereitungen für den Flug begannen. Ich saß mit dem Piloten vorne, direkt vor meiner Nase eine Kamera. Ralph saß hinten mit einem Kameramann, der ihn beim Fotografieren aus dem Flugzeug filmte. Was für eine Aufregung.

Rundflug mit Klaus Skerra von Fehmarn Air über die schöne Sonneninsel // Foto: MeerART

Klaus Skerra, ein echtes Fehmarn-Unikat

Kaum in der Luft, verschwand die Aufregung. Abgelenkt von der fantastischen Aussicht, nahmen wir die Kameras auch gar nicht mehr so wahr. Klaus, der Pilot – ein echtes Fehmarn-Unikat – unterhielt uns während des Fluges mit flotten Sprüchen, über die wir das eine oder andere Mal echt herzhaft lachen mussten.

Rundflug mit Klaus Skerra von Fehmarn Air über die schöne Sonneninsel // Foto: MeerART

Natürlich erfuhren wir auch viel Wissenswertes über Fehmarn, aber ganz ehrlich, der Blick von oben auf die Insel ließ uns den Atem stocken – so schön war das. Da kommt wirklich keine Drohne mit, so etwas sollte man einfach selbst erlebt haben.

Rundflug mit Klaus Skerra von Fehmarn Air über die schöne Sonneninsel // Foto: MeerART

Einziger Wermutstropfen, die halbe Stunde, die wir oben in der Luft waren, ging viel zu schnell zu Ende. Wir hätten noch Stunden oben bleiben können, um den Blick weiter zu genießen. Dieses Erlebnis hat nachhaltig berührt.

Rundflug mit Klaus Skerra von Fehmarn Air über die schöne Sonneninsel // Foto: MeerART

Als wir noch völlig überdreht aus dem Flugzeug stiegen, stand das Kamera-Team vom NDR schon wieder parat, um uns Fragen zu stellen. So unvorbereitet und überrascht wie man in solchen Momenten ist, plappert man einfach so drauf los. Im Nachhinein hoffen wir inständig, dass dieses Gestammel doch bitte niemals gesendet wird. 😉

Rundflug mit Klaus Skerra von Fehmarn Air über die schöne Sonneninsel // Foto: MeerART

Diesen Tag werden wir jedenfalls so schnell nicht vergessen. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei Klaus von Fehmarn Air für diesen fantastischen Inselrundflug bedanken. Liebe Grüße auch an die drei Jungs vom NDR – lasst uns bitte gut aussehen. 🙂

Rundflug mit Klaus Skerra von Fehmarn Air über die schöne Sonneninsel // Foto: MeerART

Fehmarn-Air
Neujellingsdorf / Fehmarn
Pilot und Flugplatzhalter: Klaus Skerra
Tel: 0171-9910931
E-Mail: K.Skerra@t-online.de

 

12 Gedanken zu „Abenteuer Inselrundflug auf Fehmarn

  1. Moin Ihr Lieben,
    was für ein toller Rundflug, Traumbilder! Da ich Fehmarn überhaupt nicht kenne (Schande!), muss ich sagen, es wir mir mit Euren schönen, schönen Beiträgen immer schwerer gemacht, es nicht ganz oben auf die Wunsch-Reiseliste zu setzen. 😉
    Und ich bin super gespannt, wann ich Euch im NDR sehe! Klasse, das ist doch die beste Werbung für Euch und Eure Fans können Euch mal in „Natur“ erleben.
    Liebe Grüße und einen tollen Start in ein herrlich entspanntes Wochenende
    Martina

    1. Moin liebe Martina,

      das war in der Tat ein unvergessliches Erlebnis.
      Die Insel kennen wir ja schon recht gut, aber sie von oben zu sehen, war dann doch nochmal die Krönung Erst recht zur Rapsblüte.

      Oh, oh… wir wissen gar nicht ob wir das sehen wollen. 😉 Aber selbst wenn wir vorkommen, wird das bestimmt nur so ein Sekündchen sein. Es ging ja nicht um uns, sondern um die Familie Skerra.

      Dankeschön, euch auch ein entspanntes Wochenende.
      Liebe Grüße,
      Claudia

  2. Moin Moin liebe Claudia
    Das ist ja wirklich KRASS…..WOW !!!!!
    Da wär ich auch gerne mitgeflogen, traumhafter Blick und wie immer tolle Bilder!
    Wisst ihr schon wann das gesendet wird? Das muss ich dann unbedingt sehn.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Sabina

    1. Moin Sabina,

      krass… das passt. Es war wirklich unglaublich, sowohl der Flug als auch die Überraschung mit dem NDR.
      Ich muss mich mal erkundigen. Ich weiß nur, dass der erste „angedachte“ Austrahlungstermin verschoben wurde.

      Liebe Grüße,
      Claudia

      1. Moin liebe Claudia
        Wir sind nun die zweite Woche in der Holsteinischen Schweiz und müssen sagen, dass wir froh sind hier nicht für immer gelandet zu sein. Allein dieser Ort Malente ist nichts für uns…
        Wir freuen uns sehr auf unser neues Leben in Schleswig, auch wenn wir eine Menge Abstriche machen müssen im Vergleich zur Schweiz.
        Aber die Menschen sind unglaublich herzlich und offen, es gibt sehr viele Biohöfe und ein tolles Angebot auf den Märkten und wir haben grosses Glück mit unserem Haus gehabt.
        Leider hatten wir fast nur Regen bis jetzt, aber wenn man hier oben lebt verteilt es sich ja auch nicht nur auf zwei Wochen. Fehmarn ist momentan überfüllt mit Touristen, wir sind nach kurzer Zeit wieder geflohen…
        Schrecklich finde ich überall diese Billig Läden…KIK.etc….SCHOCK

        Liebe Grüsse
        SABINA

      2. Moin liebe Sabina,

        oh wie schön, ihr seid bei uns im Norden unterwegs.
        Das mit dem Wetter ist dieses Jahr in der Tat krass. So einen verregneten Sommer gab es lange nicht mehr.

        Ui.. das sind ja Neuigkeiten. Hoffentlich geht es euch in Schleswig nicht auch so. Ähnliche Erfahrungen hatte meine Mom auch plötzlich. Aber gebt euch die Zeit. Außerdem muss man eine Region erst genauer kennenlernen. Es gibt immer zwei Seiten. 🙂

        Das mit Fehmarn tut mir leid, aber das ist normal, wenn man nicht ortskundig ist. Ihr seid garantiert wie fast jeder zur Hauptsaison in Burg oder am Südstrand gelandet. Da brummt in der Tat der Bär. Es ist die einzige Stadt auf der Insel und daher auch im Sommer voll. Außerdem ist das Entree in der Tat nicht wirklich schön. Die vielen Getränkeläden etc. das ist halt alles auf den dänischen Tourismus ausgelegt, die kommen, um sich dort billig mit Getränken einzudecken.
        Das nächste Mal fahrt lieber an die West- oder Ostküste, evtl. auch in den Norden zum Grünen Brink. Da seht ihr eine andere, unsere Seite von Fehmarn. 🙂

        Euch noch einen schönen Urlaub und viele Entdeckerfreuden.
        Herzlichst,
        Claudia

  3. Moin liebe Claudia,

    ich freue mich immer wieder, wenn ein neuer Newsletter von Euch bei mir ankommt.

    Eure wunderschönen Fehmarn-Bilder erinnern mich daran, dass ich dort auch schon lange (viel zu lange) nicht mehr war.

    Über die Rapsblüte kann ich mich auch immer wieder begeistern – dies strahlend-gelbe und doch warme Leuchten, wenn man über Land fährt.

    Die Rundflug-Fotos sind natürlich auch toll.

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Euch.

    Karin

    1. Moin liebe Karin,

      ach wie schön, das freut uns natürlich sehr.

      Fehmarn ist auch wirklich schön, nicht nur zur Rapsblüte. Wir sind auch richtig dankbar, momentan wieder etwas mehr Zeit dort verbringen zu dürfen. Die Insel hat so wundervolle Ecken, die wir richtig lieben gelernt haben. Inzwischen haben wir dort auch so viele nette Menschen kennenlernen dürfen, das macht das ganze gleich noch viel wertvoller.

      Ach ja der Zauber der Rapsblüte… ich sag ja, sie zieht die Menschen einfach magisch an. 😉

      Dir auch ein schönes und erlebnisreiches Wochenende.
      Liebe Grüße,
      Claudia und Ralph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine neusten Beiträge bewerben