Archiv für den Monat: September 2014

Das Gut Panker in der Holsteinischen Schweiz

Impressionen aus Panker // Foto: MeerART

Es gibt sie noch, die Orte, wie aus einem Bilderbuch entsprungen, inmitten unter uns in einer immer hektischer werdenden Welt. Sie blinzeln uns entgegen, als hätte sie Dornröschen gerade erst wach geküsst. Das über 500 Jahre alte Gut Panker liegt direkt an der Ostseeküste und sollte wenigstens einmal auf der „to-do-Liste“ der Ausflüge stehen, wenn man hier an der Ostsee Urlaub macht.

Das Gut Panker in der Holsteinischen Schweiz weiterlesen

Hilfe, ich bin gestresst – ab ans Meer!

Der 1807 von den Dänen erbaute Leuchtturm auf der „Bülker Huk“ in der Kieler Förde bei Strande // Foto: MeerART

Wenn wir dem Alltagsstress entfliehen möchten, fahren wir in der Regel ans Meer. Egal ob Nord- oder Ostsee, einfach mal wieder abschalten und die Seele baumeln lassen. Wir geben uns dem Meeresrauschen hin, ja sogar das Gekreische der Möwen wirkt wie eine Wohltat. Obwohl auch laut, empfinden wir dies im Gegensatz zu Straßenlärm oder anderem von Menschen gemachtem Lärm, als sehr angenehm.

Hilfe, ich bin gestresst – ab ans Meer! weiterlesen

Der Holzhafen in der Billwerder Bucht

Ein kleiner Streifzug an der Alten Dove-Elbe

Impressionen aus dem Holzhafen in Hamburg-Moorfleet // Foto: MeerART

Zwischen der A1 und dem Kraftwerk Tiefstack liegt ein weiteres kleines Paradies mitten in Hamburg. Jedes Mal, wenn wir über die Elbbrücken fahren, schweift mein Blick auf eine Landschaft, die mich ein wenig an eine Wattlandschaft erinnert. Das ganze nur viel kleiner, zwischen Werften und jeder Menge Booten. Grund genug neugierig zu sein, um zu erkunden worum es sich hierbei eigentlich handelt.

Der Holzhafen in der Billwerder Bucht weiterlesen

Moderne Strandräuber von Texel

Kunst, Forschung & Naturschutz: die modernen Strandräuber von Texel

Auf der niederländischen Insel wird eine alte Tradition in vielen Facetten gelebt…

Juttersmuseum Flora // Foto: VVV Texel

Viele Jahrhunderte lang war die Strandräuberei unverzichtbar für die Bewohner von Texel. Um ihr geringes Einkommen zu ergänzen, suchten sie an den kilometerlangen Stränden nach brauchbaren Gegenständen wie z. B. angespültes Holz, das sie zum Bau von Häusern sowie zum Heizen verwenden konnten. Dank moderner Kommunikationstechnologie und dem modernen Schiffsbau kommt heutzutage kaum noch wertvolle Fracht am Strand von Texel an. Die Tradition der Strandräuberei – auf Niederländisch ‚jutten‘ – lebt hier dennoch in vielen modernen Formen weiter.

Moderne Strandräuber von Texel weiterlesen

Ein Ausflug am Nord-Ostsee-Kanal

Wie aus „lass mal gucken“ schon fast eine Verfolgungsjagd wurde…

Schiffe in Warteposition vor der Schleuse zum Nord-Ostsee-Kanal in Brunsbüttel // Foto: MeerART

Der Nord-Ostsee-Kanal (NOK) ist weit mehr als nur die kürzeste Verbindung zwischen Nord- und Ostsee. Er ist Lebensraum für zahllose Tiere und Pflanzen, die in diesem künstlich erzeugten Areal eine neue Heimat gefunden haben. Die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt ist Ausflugsziel für zahlreiche Radler, Spaziergänger, Fischer, Wassersportler oder Schiffsspotter – zu denen wir heute ein wenig zählten. Als wir an der Schleuse in Brunsbüttel starteten, entdeckten wir ein Kreuzfahrtschiff, welches noch recht weit draußen auf Reede lag. Da ahnten wir noch nicht, dass uns das Schiff noch eine Weile begleiten würde.

Ein Ausflug am Nord-Ostsee-Kanal weiterlesen

Rezept-Tipp: Apfeltarte mit Mandelsplittern

Rezept-Tipp: Apfeltarte // Foto: R. Kerpa

Die Apfelsaison geht wieder los. Wie wäre es also mal mit einer Tarte? Diese mag ich besonders gern und das am liebsten noch mit den eigenen Äpfeln aus dem Garten. Unser kleiner „Mini-Apfelbaum“ trägt dieses Jahr zwar mehr Früchte als letztes, dafür sind sie aber kleiner. 😉 Aber sie sind leicht säuerlich und damit perfekt für die Tarte.

Rezept-Tipp: Apfeltarte mit Mandelsplittern weiterlesen

Die Faröer und wir – Ein paar Gedanken

Kann ich morgens noch in den Spiegel schauen….?

Die Faröer und wir – Ein paar Gedanken // Foto: MeerART

Als ich gesehen habe, dass das Abschlachten der Grindwale wieder los geht war ich entsetzt, im tiefsten Inneren todtraurig, ja sogar richtig wütend und zornig. Wie jeder andere sehe ich die blutigen Bilder und denke an das Leid der Tiere. Auch weil ich weiß, wie furchtbar es für die Wale sein muss, denn durch ihren Zusammenhalt ist es für den Menschen ein leichtes Spiel, gleich eine ganze Schule zu töten.

Die Faröer und wir – Ein paar Gedanken weiterlesen

Bewahrt Fehmarn! – Zeit zum Aufstehen!

Impressionen aus dem Naturschutzgebiet Westermarkelsdorf auf der Ostseeinsel Fehmarn // Foto: MeerART

In der Vergangenheit haben wir schon viel über unsere Lieblingsinsel Fehmarn berichtet. Zu den vielen tollen Berichten gesellen sich in letzter Zeit aber immer mehr sorgenvolle hinzu. Denn an der so charmanten und ruhigen, vor allem einzigen Ostseeinsel in Schleswig Holstein, wird mächtig gezerrt.

Bewahrt Fehmarn! – Zeit zum Aufstehen! weiterlesen