Archiv für den Monat: Juli 2014

Cruise Days und Blue Port in Hamburg

Hamburg macht blau – und das nicht nur zu den Cruise Days

Die Lichtinstallation "BLUE PORT" von Michael Batz in Hamburg // Foto: MeerART

Der Hamburger Hafen macht blau! Diagnose: Fernweh und Reisefieber. Dass Hamburg nicht nur industriell sondern auch romantisch sein kann, beweisen die Cruise Days und der „Blue Port“, die hier alle zwei Jahre parallel stattfinden und den Hafen in eine andere Welt tauchen lassen.

Cruise Days und Blue Port in Hamburg weiterlesen

Das Ostseebad Strande an der Kieler Förde

Strande zum Träumen schön

Der 1807 von den Dänen erbaute Leuchtturm auf der „Bülker Huk“ in der Kieler Förde bei Strande // Foto: MeerART

Strande liegt im Kreis Rendsburg-Eckernförde auf der Halbinsel Dänischer Wohld. Optisch ist die Nähe zu Dänemark unumstritten. Wer hätte gedacht, dass es so viele schöne kleine Ortschaften außerhalb Kiels direkt an der Förde gibt. Vor kurzem hatten wir doch noch die andere Seite bei Laboe und Heikendorf unsicher gemacht und waren schon ganz fasziniert von der Vielfältigkeit der einzelnen Orte. Doch hier, so ruhig und abgelegen, bietet sich einem noch wieder eine ganz andere Sicht der Kieler Förde.

Das Ostseebad Strande an der Kieler Förde weiterlesen

Containerschiff „CMA CGM NERVAL“ – IMO 9280627

Containerschiff "CMA CGM NERVAL" auf der Elbe vor dem Hamburger Hafen // Foto: MeerART

Das Containerschiff „CMA CGM NERVAL“ (IMO 9406623) läuft am 17.07.2014 um 15:10 Uhr in den Hamburger Hafen ein und wird von zwei Schleppern zu seinem Liegeplatz geschleppt.

Containerschiff „CMA CGM NERVAL“ – IMO 9280627 weiterlesen

Stade: Von der Kogge bis zum Containerschiff

Warum aus Bremerhaven Stade wurde…

Impressionen aus der Hansestadt Stade in Niedersachsen an der Unterelbe // Foto: MeerART

Wenn man östlich von Hamburg wohnt, ist es eh schon immer ein anstrengender Turn an die Nordsee zu fahren, ganz besonders, wenn es nur ein Tagesausflug werden soll. Was uns heute passierte, setzte dem ganzen noch die Krone auf.

Stade: Von der Kogge bis zum Containerschiff weiterlesen

Rerik: Ein Seebad mit bewegter Vergangenheit

Impressionen aus dem Ostseebad Rerik in Mecklenburg-Vorpommern // Foto: MeerART

Das Ostseebad Rerik liegt in Mecklenburg-Vorpommern am nordöstlichen Ende des Salzhaffes an der Wismarer Bucht. Genau genommen zwischen dem Festland und der Halbinsel Wustrow. Früher hieß Rerik noch Alt Gaarz, das ist slawisch und bedeutet Burg. Urkundlich erwähnt soll es zum ersten Mal im Jahre 1230 sein. Die Burg, nach der der Ort ursprünglich benannt wurde, soll einem Sturmhochwasser zum Opfer gefallen sein. Aufgrund der geschützten Lage wurde dieser Ort schon sehr früh besiedelt. Im Mittelalter soll Rerik mit mehreren Höfen sogar sehr wohlhabend gewesen sein. Neben der Landwirtschaft ging man auch dem Fischfang und der Seefahrt nach.

Rerik: Ein Seebad mit bewegter Vergangenheit weiterlesen

Rezept-Tipp: Hähnchenbrust mit Kokosmilch

Rezept-Tipp: Hähnchen mit Frucht und Kokos // Foto: R. Kerpa

In der Indonesischen Küche wird viel mit Frucht und Kokosmilch gearbeitet. Das kann man auch besonders gut für seine eigene Küche nutzen, gerade im Sommer, wenn die Gerichte etwas leichter sein dürfen. Beim Experimentieren ist diese fruchtige Hähnchenbrust entstanden.

Rezept-Tipp: Hähnchenbrust mit Kokosmilch weiterlesen

Zugvogeltage im Nationalpark Wattenmeer

Den herbstlichen Vogelzug im Wattenmeer erleben

Viele freuen sich schon jetzt darauf, bei den 6. Zugvogeltagen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer wieder gemeinsam mit versierten Ornithologen Vögel zu beobachten // Foto: Konterfei Sande / NLPV/Die Programmhefte der 6. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer sind ab sofort kostenlos erhältlich.
Der Juli ist für Vogelbeobachter im Wattenmeer ein bisschen „saure-Gurken-Zeit“: Die hiesigen Brutvögel sind im Wesentlichen mit der Nachwuchspflege durch. Das Gros der Zugvögel macht sich im Norden erst auf den Weg zu uns. Doch die Wartezeit bis zum herbstlichen Höhepunkt des Vogelzuges lässt sich wunderbar versüßen: Druckfrisch liegen jetzt die Programmhefte der 6. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer vor. Über 250 Angebote vom Dollart bis an die Elbe, von Borkum bis Wangerooge verlocken schon jetzt zu Plänen für einen Kurzurlaub im Herbst, der unvergessliche Naturerlebnisse verspricht. Denn spätestens ab September kommen vor allem Wat- und Wasservögel wieder in großen Scharen aus ihren nordischen Brutgebieten ins Wattenmeer– und vom 11. bis 19. Oktober bieten die 6. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer zahlreiche Möglichkeiten, Zugvögel und das Phänomen Vogelzug zu erleben und zu verstehen.

Zugvogeltage im Nationalpark Wattenmeer weiterlesen

Eine Insel und ihre geheimnisvollen Ecken

Naturschutzgebiet an der Ostseeküste am Poel-Damm in der Wismarer Bucht // Foto: MeerART

Oft sind es die kleinen und unscheinbaren Dinge, die einen in den Bann ziehen, wie dieser Breitling. Wer dabei an Uhren denkt, sei eines besseren belehrt. Der Breitling ist ein Meeresarm, der das Festland mit der Insel Poel verbindet. Die Straßenverbindung (L 121) führt im Süden am Fahrdamm (Poeldamm) über eine flache Halbinsel hinweg nach Poel. Ich wette, dass ihn viele auf dem Weg zur Insel gar nicht richtig wahrnehmen, uns ist der Meeresarm sogar eine extra Erwähnung wert. 😉

Eine Insel und ihre geheimnisvollen Ecken weiterlesen

Timmendorf auf der Insel Poel

Impressionen aus dem idyllischen Timmendorf auf der Ostseeinsel Poel // Foto: MeerART

Nach unserem Besuch bei Harald (Maritime Sammlung Kaltenhof), wollten wir es uns nicht nehmen lassen noch einen Abstecher nach Timmendorf zu machen. Bei unserem letzten Aufenthalt in der Vorsaison war hier noch eine große Baustelle, und die Veränderungen wollten wir uns nun angucken. Der Ort liegt an der Westküste der Insel Poel und wurde bereits 1257 urkundlich erwähnt.

Timmendorf auf der Insel Poel weiterlesen

Queen Mary 2 und Hamburg – Eine besondere Beziehung

Jubiläumsbesuch! 10 Jahre nach dem ersten Einlauf der „Queen Mary 2“

Die "QUEEN MARY 2" beim Einlaufen in de Hamburger Hafen am 19.07.2014 zum 10 jährigen Jubiläum // Foto: MeerART

Am Samstag war es soweit, die „Königin der Meere“ besuchte wieder die Hansestadt. Diesmal war es jedoch ein besonderer Besuch, es war der Jubiläumseinlauf. Gestern genau vor 10 Jahren, am 19. Juli 2004, kam die „Queen Mary 2“ das erste Mal nach Hamburg, und damit begann eine ganz besondere Beziehung.

Queen Mary 2 und Hamburg – Eine besondere Beziehung weiterlesen