Archiv für den Monat: Dezember 2013

HafenCity: Das dritte Quartier – Strandkai

HafenCity: Das dritte Quartier – Strandkai // Foto: MeerART

Mit unverbaubarem Elbblick, entstand direkt an der Elbe, das Quartier Strandkai. Bisher stehen nur zwei markante Gebäude, das Unilever-Gebäude und der Marco-Polo-Tower, beide vom Büro Behnisch Architekten aus Stuttgart konzipiert.

HafenCity: Das dritte Quartier – Strandkai weiterlesen

Die Oberhafen-Kantine gerät erneut in Schräglage

Die Oberhafenkantine (1925 vom Wirt Hermann Sparr erbaut) im Quartier „Oberhafen“ in der HafenCity von Hamburg // Foto: MeerART

Das Orkantief „Xaver“ ist für die meisten Leute längst vergessen. Hamburg hat aus der Katastrophe von 1962 gelernt und ist bestens gerüstet für Sturmfluten. Geht man durch den Hafen, sieht man lediglich an der einen oder anderen Stelle noch etwas Strandgut, welches die Flut angespült hat. Doch auch heute gibt es Orte, an denen es (noch) keinen Schutz gibt.

Die Oberhafen-Kantine gerät erneut in Schräglage weiterlesen

HafenCity: Das Quartier Sandtorpark / Grasbrook

Moderne Architektur in der HafenCity in Hamburg // Foto: MeerART

Dieses Viertel schließt sich östlich an das Quartier Sandtorkai / Dalmannkai an. Wie eingebettet, liegt der hügelige Sandtorpark zwischen den Wohn- und Geschäftshäusern. Da dieses Gebiet überwiegend ein Wohnviertel ist, darf die 2009 erstmals eröffnete Katharinenschule nicht fehlen. In der Grundschule ist auch ein Hort bzw. Ganztagsangeboten, eine Kindertagesstätte und eine Sporthalle untergebracht. Letztere wird auch von Vereinen und Betriebssportgruppen der ansässigen Firmen genutzt. Der besondere Clou der Schule ist wohl der Pausenhof, der oben auch dem Dach seinen Platz gefunden hat. Da werden Dachterrassenträume war.

HafenCity: Das Quartier Sandtorpark / Grasbrook weiterlesen

Das erste Quartier – Sandtorkai / Dalmannkai

Die Entstehung der HafenCity – ein kleiner Rückblick

Die Baustelle der Elbphilharmonie in Hamburg // Foto: MeerART

Immer wenn das Jahresende naht, und die Hektik sich ein wenig legt, ziehen wir uns zurück und blicken auf das vergangene Jahr. Fast wie bei einem Fernsehrückblick, schauen auch wir auf unser ganz persönliches Jahr und überlegen welche Ziele wir erreicht haben und was uns alles so im Neuen Jahr erwarten könnte. Da wir in diesem Jahr mit unserem Projekt „MeerART“ gestartet sind und viel Freude damit haben, möchten wir dieses Jahr nicht nur auf unser ganz persönliches Jahr blicken, sondern auch einen Rückblick auf den Bau der HafenCity wagen. Die Baustelle der HafenCity ist nun zehn Jahre alt und daher gebührt ihr dieses Jahr ein kleiner Rückblick.

Das erste Quartier – Sandtorkai / Dalmannkai weiterlesen

„Gruß an Bord“ an Heiligabend

Das Containerschiff „Ever Leading“ verlässt den Hamburger Hafen // Foto: MeerART

In einer Woche sitzen die Familien wieder unter dem Weihnachtsbaum zusammen. Doch wie in so vielen Berufen, ist es auch vielen Seefahren nicht möglich, am Heiligabend zu Hause bei den Lieben zu sein. Für sie bleiben nur die lieben Grüße, die jedes Jahr, traditionell über den Norddeutschen Rundfunk ausgestrahlt werden. Die erste Sendung wurde bereits Weihnachten 1953 ausgestrahlt und gehört für die Seemannsfamilien genauso zu Weihnachten, wie die Bescherung, oder der Gottesdienst.

„Gruß an Bord“ an Heiligabend weiterlesen

Nordsee/Ostsee: DLRG Wachtürme

DLRG Wachtürme – Skurrile Behausungen am Meer

Rettungsturm am Strand von Travemünde // Foto: MeerART

Zeig mir wie du wohnst und ich sag dir, wer du bist – solche Sprüche hört man nur zu gern von irgendwelchen Experten. Wollen wir mal hoffen, das dies nicht auf die Leistung der Rettungsschwimmer runterzubrechen ist, wenn man sich ihre Rettungstürme anguckt. 😉 Nein mal im Ernst, was die ehrenamtlichen Helfer da leisten, soll man nicht verulken. Jedes Jahr bewachen Rettungsschwimmer der DLRG, die Küsten von Nord- und Ostsee, Badeeinrichtungen in den Binnengewässern und Flüssen.

Nordsee/Ostsee: DLRG Wachtürme weiterlesen

Küsten- und Dünenschutz

Was bedeutet eigentlich der Küsten- und Dünenschutz für uns?

Dünen an einem Strandabschnitt an der Ostsee // Foto: MeerART

Jeder sieht sie, wenn er an den Strand geht, aber die wenigsten haben im Hinterkopf warum es sie eigentlich gibt. Oft werden sie eher als Hindernis gesehen, welches man erst umgehen muss, um an den Strand zu kommen.

Küsten- und Dünenschutz weiterlesen

Bald mehr Kreuzfahrtschiffe in Travemünde?

Panorama vom Hafen in Travemünde // Foto: MeerART

Die Kreuzfahrtindustrie in der Ostsee boomt unaufhörlich weiter und dies könnte sich positiv für die Hansestadt Lübeck auswirken. Die Hamburger Beratungsgesellschaft Uniconsult, die eine Studie im Auftrag von Stadt, Wirtschaftsverbänden und Hafenbetreibern erstellte, geht davon aus, dass die Zahl der Kreuzfahrtpassagiere im Ostseeraum im Jahr 2020 von derzeit rund vier auf 7,6 Millionen Euro steigen wird. Rostock und Kiel seien zukünftig nicht mehr in der Lage, dies aufzufangen. Bisher laufen ca. 20 Kreuzfahrtschiffe in Travemünde ein und mit dem anhaltenden Boom wären mindestens 70 Anläufe möglich.

Bald mehr Kreuzfahrtschiffe in Travemünde? weiterlesen

Speicherstadt soll Weltkulturerbe werden

Alte Lagerhäuser in der Hamburger Speicherstadt // Foto: MeerART

Nachdem nun schon das Wattenmeer Weltnaturerbe ist will Hamburg nun auch noch ein Weltkulturerbe. Die Speicherstadt in Hamburg gilt als größtes zusammenhängendes und einheitlich geprägte Ensemble der Welt. Sie wurde von 1885 bis 1927 in drei Bauabschnitten erbaut und ist das größte, auf Eichenpfählen gegründete, Lagerhauskomplex. Bereits seit 1991 steht das Areal unter Denkmalschutz.

Speicherstadt soll Weltkulturerbe werden weiterlesen